none
Upgrade von WIN7 zu WIN10 bricht nach Klick auf "Update jetzt starten" durch Systemneustart ab. RRS feed

  • Frage

  • Ich werde aktuell noch wahnsinnig, denn ich versuche schon seit Stunden auf meinem WIN7 Pro Rechner das Upgrade zu WIN10 durchzuführen. Heute geht das Update ja noch kostenlos.

    Der Download startet, dann kommt das Fenster mit der Frage, ob ich später oder jetzt das Upgrade starten möchte. Klicke ich nun auf jetzt starten, wandelt sich mein Mauszeiger in den rotierenden Ladekreis. Dieser Blinkert etwas, so alsob mehrere Dateien kurz nacheinander geladen werden und dann fährt mein Rechner runter und startet neu. Die Anmeldung ist dann wieder normal unter WIN7.

    Eine Systembereinigung habe ich schon versucht, sogar mit löschen von temporären Systemdateien. Bringt alles nix. Ich habe jetzt keine Idee mehr, was ich noch tun könnte.

    Bitte helft mir!

    Andreas

    Freitag, 29. Juli 2016 20:41

Alle Antworten

  • Ich hatte ähnliche Probleme, da mein Computer Mitglied einer Domäne ist / war.

    Bei mir half es dann die Option "Online nach Updates suchen" zu verwenden und die 2-3GB nochmal
    herunterzuladen.

    Mit dem Update vom WSUS hatte ich von dir beschriebenes verhalten.


    Mit einem anderen Computer musste ich die Domäne temporär verlassen, damit es funktionierte.
    • Bearbeitet dognose Freitag, 29. Juli 2016 20:47
    Freitag, 29. Juli 2016 20:43
  • Wenn ich das mache, ist der Download aktuell wohl bereits da. Es wird dann kurz "Herunterladen" angezeigt. Dann folgt für einen Sekundenbruchteil "Sie müssen den Rechner neu starten", dann schließt sich aber das WindowsUpdate-Fenster und das Fenster für die Festlegung des Installationszeitpunktes erscheint. Dort klicken und dann kommt das beschriebene Verhalten.

    Ich probiere es jetzt mal ohne Domain.

    Freitag, 29. Juli 2016 20:54
  • So, ich habe das jetzt so gemacht. PC raus aus der Domain und dann mit dem Lokalen Benutzer das Update gefahren. Der Rechner hat die Updatendatei noch mal runtergeladen und dann lief es.

    Danach ist nur ein erneutes Problem aufgetreten. Beim Wiedereinbinden der Domain wurde nicht mein alter Domainbenutzer wieder reaktiviert, sondern ein neue erzeugt.

    Das ist ziemlich nervig, weil dann viele Einstellungen verloren gehen. Die Dateien konnte ich zum neuen Benutzer kopieren. Die ganzen MSOffice-Einstellungen sind aber weg. D.h. in Outlook muss ich aller Konten wieder neu einstellen. Das hab ich mir bequemer vorgestellt. Quasi so, wie es bei den ganzen Rechnern lief, bei denen das WIN10-Updaten ohne Problem durchlief.

    Nicht schön. Aber zumindest hab ich WIN10 noch kostenfrei aufspielen können.

    Trotzdem Danke an dognose für die schnelle Antwort am Freitag.

    Montag, 1. August 2016 09:41