none
Domänenprofil lässt sich nicht vom Roamingprofil in ein lokales Profil umstellen

    Frage

  • Hallo,

    ich habe ein Problem:

    In meine Domäne (SBS 2011) habe ich ein Surface Pro 4 eingebunden. Auf dem Surface ist Windows 10 Pro Version 1809 Build 17763.292 installiert.

    Das Einbinden in die Domäne hat super geklappt.

    Nun wird das Surface aber auch außerhalb der Domäne genutzt.

    Ich wollte daher das Roaming Profil in einLokales Profil ändern.

    Das lässt sich in der Systemsteuererung -> Benutzerkonten -> Erweiterte Benutzerprofileigenschaften konfigurieren -> Name des Profils (hier sehe ich auch nur das angemeldete Profil, die anderen Profile existierende Profile kann ich hier nicht sehen!?) -> Typ ändern -> Lokales Profil auswählen und mit OK bestätigen.

    Das läuft auch soweit alles.

    Allerdings wird das dann nicht übernommen. Es wird immer wieder das Roamingprofil aktiviert.

    Mache ich was falsch, oder ist da der Wurm drin?

    Gibt es eine andere Alternative für das Problem?

    vielen Dank schon mal vorab

    Freitag, 25. Januar 2019 21:50

Alle Antworten

  • Hi,
     
    Am 25.01.2019 um 22:50 schrieb Fischer-Komtek:
    > Allerdings wird das dann nicht übernommen. Es wird immer wieder das
    > Roamingprofil aktiviert.
     
    ... weil der Profilpfad weiterhin im Benutzerobjekt des AD eingetragen
    ist. Dort wird entschieden ob Roaming oder nicht.
     
    Tschö
    Mark
    --
    Mark Heitbrink
     
    Homepage:  http://www.gruppenrichtlinien.de - deutsch
     
    GET Privacy and DISABLE Telemetry on Windows 10
     
    Samstag, 26. Januar 2019 08:39
  • Moin,

    ... weil der Profilpfad weiterhin im Benutzerobjekt des AD eingetragen ist. Dort wird entschieden ob Roaming oder nicht.

    ... dann verstehe ich nicht ganz, wozu es diese Einstellung ("Typ ändern") überhaupt gibt. Ohne gesetzten Profilpfad wäre ein Roamingprofil doch gar nicht möglich, oder?

    Ist es denn gefahrlos möglich, den Profilpfad aus dem Benutzerobjekt rauszunehmen, oder wäre es besser, für den entsprechenden Rechner über Gruppenrichtlinie->Adm.Vorl.->System->Benutzerprofile->Nur lokale Benutzerprofile zulassen zu gehen? Vorzuziehen wäre jedenfalls die Methode, bei der das aktuell vorhandene zwischengespeicherte Profil erhalten bleibt und Windows nicht auf komische Ideen kommt ...

    --

    MfG MOW []-)

    Dienstag, 14. Mai 2019 09:53
  • Hallo,

    ich kann auch auf ein lokales Profil wechseln, wenn ich dort einen Pfad hinterlegt habe. Ich nutze auf allen Rechnern ein Roamingprofil, außer auf meinem Notebook.

    Du kannst noch den Weg über die Erweiterten Systemeinstellungen gehen. Dort gibt es einen Abschnitt "Benutzerprofile", der alle existierenden Benutzerprofile anzeigt und wie derzeit der Profiltyp ist.

    Viele Grüße

    Dienstag, 14. Mai 2019 10:32
  • Moin,

    das führt aber doch auf dieselbe Funktion, die schon der Threadersteller angegeben hat? Nur daß dort alle vorhandenen Profile angezeigt werden und nicht nur das aktuelle. Aber das Problem ist doch gerade, daß eine Änderung an der Stelle nicht übernommen wird.

    Liegt es bei Dir vielleicht daran, daß es zu dem Zeitpunkt der Änderung gerade keine Verbindung zum AD gibt und dessen Benutzerobjekt-Einstellungen demzufolge die lokalen eben nicht gleich wieder überschreiben? Oder hast Du noch andere Gruppenrichtlinien aktiv?

    --

    MfG MOW []-)

    Dienstag, 14. Mai 2019 11:25
  • Moin,

    Ist es denn gefahrlos möglich, den Profilpfad aus dem Benutzerobjekt rauszunehmen, oder wäre es besser, für den entsprechenden Rechner über Gruppenrichtlinie->Adm.Vorl.->System->Benutzerprofile->Nur lokale Benutzerprofile zulassen zu gehen? Vorzuziehen wäre jedenfalls die Methode, bei der das aktuell vorhandene zwischengespeicherte Profil erhalten bleibt und Windows nicht auf komische Ideen kommt ...

    Inzwischen ausprobiert: Ein bereits lokal vorhandenes Profil bleibt in beiden Fällen erhalten, bezogen auf den betreffenden Benutzer sind die Auswirkungen beider Methoden also identisch.

    --
    MfG MOW []-)

    Dienstag, 21. Mai 2019 09:21