none
VPN-Netzwerk in Azure einrichten RRS feed

  • Frage

  • Hallo zusammen,

    ich sage direkt vorab, dass ich nicht der Profi in Sachen VPN bin ;).

    Ich möchte gerne ein zentrales VPN-Netzwerk (z.B. als Dienst in Azure) einrichten, mit welchem sich verschiedene Computer (z.B. mein Surface Pro 3, andere Windows 10-Computer und wenn möglich auch Win10-Mobile Geräte) verbinden können.

    So möchte ich z.B. wenn ich bei einem Kunden bin, auf einen anderen Computer zugreifen (Remote-Desktop, Dateifreigabe, etc.) der sich bei mir im Büro befindet. Das jedoch so, als würde sich dieser im selben Netzwerk befinden. Das jeder Computer der über das VPN erreichbar ist im Netzwerk-Center angezeigt wird und der computer quasi mit zwei Netzwerken verbunden ist. Einmal mit dem richtigen Internetanschluss und einmal zum VPN-Netzwerk.

    Ist das möglich wie ich mir das vorstelle?

    Viele Grüße

    lkraemer

    Donnerstag, 7. April 2016 16:13

Antworten

Alle Antworten

  • Hallo,

    hoffe ich habe das jetzt richtig verstanden ;) aber schau doch mal unter VNets:

    https://azure.microsoft.com/de-de/documentation/articles/vpn-gateway-point-to-site-create/

    https://azure.microsoft.com/en-us/documentation/articles/virtual-networks-overview/

    Gruß,
    Marcel


    http://www.windowspro.de/marcel-kueppers

    • Als Antwort markiert lkraemer Freitag, 8. April 2016 20:23
    Freitag, 8. April 2016 06:24
  • Hi,

    danke für die Antwort. Mit dem ersten Link hat es geklappt. Die ersten beide Geräte (Surface Pro 3 mit Windows 10 und mein Büro-Pc mit Windows 10) sind im VPN. Beide sind scheinbar korrekt konfiguriert (IP, etc.). Allerdings können sich die Geräte selbst nicht erreichen. Über ping wird nur eine Zeit Überschreitung gemeldet.

    Liegt das eventuell doch an einer Fehlkonfiguration oder muss man im Modem des "reellen" Netzwerkes Ports o.ä. freigeben?

    Viele Grüße

    lkraemer

    Freitag, 8. April 2016 20:26
  • Hallo nochmal,

    ich hatte bis vor kurzem Urlaub. Deswegen komme ich erst jetzt dazu mich nochmal mit dem VPN zu beschäftigen. In der Tat können sich die Geräte untereinander erreichen, wenn man z.B. in Remote Desktop direkt die IP angibt. Über Ping/Gerätenamen lassen sich die Geräte nicht erreichen, da die entsprechenden Dienste wohl nicht über VPN arbeiten. so habe ich das vor kurzem irgendwo gelesen ;)

    Viele Grüße und Danke für die Hilfe ;)

    Lars Krämer

    • Als Antwort markiert lkraemer Donnerstag, 21. April 2016 23:16
    Donnerstag, 21. April 2016 23:16