none
Exchange 2010 DAG Wartung - Outlook verliert Verbindung RRS feed

  • Allgemeine Diskussion

  • Hallo,

    ich habe ein sehr merkwürdiges Phänomen in unserer Exchange Umgebung.

    Wir haben zwei "Front-End-Server", die Hub-Transport und Clientzugriff machen

    und zwei "Back-End-Server" in einer DAG zusammengeschaltet. Diese haben beide die Postfachrolle.

    Da ich auf einem der DAG-Server eine Wartung durchführen wollte habe ich diesen per ".\StartDagServerMaintenance.ps1" in den Wartungsmodus versetzt und kontrolliert, dass der andere Server auch die Postfächer übernommen hat. Danach habe ich den Server neugestartet. Zu meiner Verwunderung habe ich dann festgestellt, das alle User im Unternehmen in Outlook 2010 angezeigt bekommen haben, das sie disconnected sind. Der Zustand hat sich erst wieder geändert, als der DAG-Server neugestartet war. Ich frage mich nun, wie das sein kann. Für mein Verständnis hätte kein User etwas davon mitbekommen sollen. Hat evtl. jemand von euch eine Idee, woher das Problem kommen kann?

    Montag, 20. März 2017 10:49

Alle Antworten

  • Am 20.03.2017 um 11:49 schrieb El Admin:

    ugestartet war. Ich frage mich nun, wie das sein kann. Für mein Verständnis hätte kein User etwas davon mitbekommen sollen. Hat evtl. jemand von euch eine Idee, woher das Problem kommen kann?

    Liegt auf dem Server vielleicht die public Folder Datenbank? Dann wäre das beobachtete Verhalten relativ normal.

    Bye
    Norbert

    Montag, 20. März 2017 12:51
  • Hallo,

    nein, die public Folder DB liegt bei uns auf einem der Front-End-Server....

    Montag, 20. März 2017 14:32
  • Am 20.03.2017 um 15:32 schrieb El Admin:

    Hallo,

    nein, die public Folder DB liegt bei uns auf einem der Front-End-Server....

    Dann würde deine Aussage oben aber nicht stimmen, dass du zwei CAS/HT Server und 2 Server in der DAG hast. Auf einem reinen CAS/HT Server kann keine public folder DB liegen.
    Ansonsten würde mir nur einfallen, dass jemand bei der Konfiguration vergessen hat die RpcClientAccessServer Anpassung pro DB vorzunehmen.

    Bye
    Norbert

    Montag, 20. März 2017 14:54
  • Hallo,

    die beiden "Front-End-Server" haben die Rollen HT,CAS und Postfach. Auf einem der beiden Server liegt somit die pub DB  im einer Datenbank. An sonsten befindet sich dort jeweils die Systemdatenbank, sonst aber keine User-Postfächer....

    Was hat es denn mit der RpcClientAccessServer Anpassung pro DB auf sich, davon habe ich bisher noch nie etwas gehört....

    Montag, 20. März 2017 15:26
  • Am 20.03.2017 um 16:26 schrieb El Admin:

    Hallo,

    die beiden "Front-End-Server" haben die Rollen HT,CAS und Postfach. Auf einem der beiden Server liegt somit die pub DB  im einer Datenbank. An sonsten befindet sich dort jeweils die Systemdatenbank, sonst aber keine User-Postfächer....

    Wozu man auch immer so ein krudes Konstrukt "bastelt". :/

    Was hat es denn mit der RpcClientAccessServer Anpassung pro DB auf sich, davon habe ich bisher noch nie etwas gehört....

    Na dann schau mal nach, wozu das ist, wenn man eine DAG verwendet. Wie schon geschrieben, würde mich nicht total wundern, wenn das bei euch zutrifft, aber es bleibt eine Vermutung.

    https://technet.microsoft.com/de-de/library/bb123971(v=exchg.141).aspx

    Der Parameter RpcClientAccessServer gibt den Clientzugriffsserver oder das Clientzugriffsserver-Array an, über den bzw. das RPC-Clients (z. B. Microsoft Office Outlook 2007-Clients) auf ihre Postfächer zugreifen. Diese Funktion wird für alle Versionen von Outlook unterstützt.

    Wenn Sie eine Verbindung mit Outlook 2003-Clients herstellen, ist die RPC-Verschlüsselung standardmäßig deaktiviert. Sofern die RPC-Verschlüsselung nicht für Outlook 2003 aktiviert oder nicht auf dem Server deaktiviert wird, können sich Outlook 2003-Clients nicht verbinden. Weitere Informationen finden Sie unter Grundlegendes zum RPC-Clientzugriff

    Bye
    Norbert


    Montag, 20. März 2017 15:31
  • ...und bei der Gelegenheit: Wie wird das LoadBalancing im Frontend gemacht und ist ein CASArray eingerichtet worden?

    Evgenij Smirnov

    I work @ msg services ag, Berlin -> http://www.msg-services.de
    I blog (in German) @ http://it-pro-berlin.de
    my stuff in PSGallery --> https://www.powershellgallery.com/profiles/it-pro-berlin.de/
    Exchange User Group, Berlin -> http://exusg.de
    Windows Server User Group, Berlin -> http://www.winsvr-berlin.de
    Mark Minasi Technical Forum, reloaded -> http://newforum.minasi.com

    Montag, 20. März 2017 15:44
  • Hallo,

    ich muss gestehen, ich bin erst seit kurzen für die Betreuung unsere Exchange-Servers zuständig. Das System ist vor ca. 6 Jahren durch einen externen Dienstleister aufgesetzt worden und bisher hat sich niemand wirklich tiefgreifend um das System gekümmert, was jetzt aber nötig wird, da wir auf Exchange 2016 migrieren wollen.

    Also wir setzen kein CAS-Array ein. Es gab mal einen Kemp-Loadbalancer, der vor meiner Zeit rausgeschmissen wurde, da er wohl mehr Probleme brachte, als er löste...

    Die RPCClientAccessServer zeigen auf die CAS-Server, auch wenn das Konstrukt zugegebener maßen ziemlich bescheiden ist. Es erklärt aber meiner Meinung nach immer noch nicht, wieso ein Outlook-Client keine Verbindung mehr hat, sobald ich einen der beiden DAG-Server neustarte...

    Hier noch mal kurz eine Übersicht über unser Exchange-Konstrukt:

    MSX01: HUB-Transport,Clientzugriff;Postfach (Pub-DB, Systemdatenbank MSX01)

    MSX02: HUB-Transport,Clientzugriff;Postfach (Systemdatenbank MSX02)

    MSXDB01: Postfach

    MSXDB02: Postfach, Unified Messaging

    MSXDB01 und MSXDB02 befinden sich in einer DAG

    In der DAG gibt es 6-Datenbanken

    Name                                                        RpcClientAccessServer
    ----                                                        ---------------------
    MSXDAG01-DB02                                            MSX02.xxx.intra
    MSXDAG01-DB03                                            MSX02.xxx.intra
    MSXDAG01-DB04                                            MSX02.xxx.intra
    MSX02-DB01                                                  MSX02.xxx.intra
    MSX01-DB01                                                  MSX01.xxx.intra
    MSXDAG01-DB05                                            MSX01.xxx.intra
    MSXDAG01-DB06                                            MSX02.xxx.intra
    MSXDAG01-DB01                                            MSX02.xxx.intra

    Dienstag, 21. März 2017 09:14
  • Am 21.03.2017 um 10:14 schrieb El Admin:
    Hi,

    Also wir setzen kein CAS-Array ein. Es gab mal einen Kemp-Loadbalancer, der vor meiner Zeit rausgeschmissen wurde, da er wohl mehr Probleme brachte, als er löste...

    Kein Kommentar.

    Die RPCClientAccessServer zeigen auf die CAS-Server, auch wenn das Konstrukt zugegebener maßen ziemlich bescheiden ist. Es erklärt aber meiner Meinung nach immer noch nicht, wieso ein Outlook-Client keine Verbindung mehr hat, sobald ich einen der beiden DAG-Server neustarte...

    Ganz ehrlich, anstatt an der Stelle "rumzuwundern", würde ich das mal geradeziehen und dann weitermachen. Ansonsten holst du dir die Probleme während der Migration rein und das ist auch nicht gerade besser.

    Bye
    Norbert

    Dienstag, 21. März 2017 13:16