none
Richtige Server Windows 2008 R2 -Lizenzierung für Ausfallserverkonzept mit SystemCenter Essentials RRS feed

  • Frage

  • Wir benutzen einen Modularserver mit zwei Servereinschüben und je 2CPUs.

    Auf jedem dieser Einschübe haben wir bislang je 2 Windows 2003 Std installiert und als Anwendungsserver und DC betrieben.

    Der Server bietet jedoch mehr Möglichkeiten und wird jetzt mit mehr Speicher aufgerüstet. Er soll nunmehr 4 virtuelle Server Windows 2008 R2 und insgesamt 20Stck virtuelle Desktops betreiben können.

    Der Server ist clusterfähig aufgebaut und bietet die Möglichkeit zur internen Virtualisierung.

    In der ersten Überlegung wollten wir auf den Servereinschub 1 3Stck Win 2k8 Server virtualisiert laufen lassen (Produktivserver) sowie 10Stck virtuelle Desktops anbieten.

    Auf dem Servereinschub 2 würden wir ein 1Stck Win 2k8 Server virtualisiert (als Verwaltungs- und Managementserver) und weitere 10Stck virtuelle Desktops betreiben wollen.

    Für die Verwaltung der Virtualisierung möchten wir System Center Essentials 2010 einsetzen.

    Ziel ist es, wenn Servereinschub 1 ausfällt, die virtuellen Desktops und Server von Servereinschub 1 auf Servereinschub 2 umzuswitchen. Die Leistung reicht aus.

    Für die Lizenzierung hatten wir vorgesehen:

    Servereinschub 1:

    3Stck Windows Server 2008 R2 Std mit Hyper V

    Servereinschub 2:

    1Stck Windows Server 2008 R2 Std mit Hyper V

    Jetzt bin ich trotz der gesamten Lizenzierungsschulung etwas durcheinander geraten:

    1. Lässt sich mit Windows Server 2008 R2 Std überhaupt eine VDI-Struktur mit Systemcenter Essentials als Managementtool abbilden?

    2. Ist es vielmehr nicht notwendig, da ich für Servereinschub 1 3 virtuelle Server betreibe und VDI-Unterstützung benötige auf Servereinschub 1 einen Windows Server 2008 Enterprise mit 1+4 Lizenzen einsetzen muss und auf  Servereinschub 2 einen W2k8 Std mit 1+1 Lizenzen benötige? Kann denn der Windows W2k8 R2 Std mit Systemcenter VDI überhaupt unterstützen?

    3. Wenn ich mir ein "manuelles Live Migration" der 3 VM-Server und 10VDT auf den Servereinschub 2 vorstelle, dann meine ich, auch wenn das nur für den Notfall geplant ist, dass ich auch am Servereinschub 2 einen Windows Server 2008 R2 Enterprise mit 1+4 Lizenzen für die richtige Lizenzierung benötige. Ist das korrekt?

    mfg

    JF

    Samstag, 23. Juni 2012 15:46

Antworten

Alle Antworten

  • Hallo Jenny

    Die Fragen sind nicht ganz einfach, ich versuche sie aber dennoch zu beantworten:

    zu 1: Ja, Windows Server 2008 R2 Std. läßt sich mit System Center Essentials 2010 (SSE) verwalten. SSE, bietet Dir aber lediglich mit Sicht auf Virtualisierung ein Management der Virtuellen Maschinen, weniger ein VDI Management. Da VDI VMs auch VMs sind lassen sich diese natürlich verwalten

    zu 2: Die Frage verstehe ich nicht. Wenn Du aber einen Cluster bauen willst brauchst Du auf jeden Fall Windows Server 2008 R2 Enterprise Edition, Datacenter Edition oder den Hyper-V Server 2008 R2. Alle dieser 3 Produkte können einen Failovercluster bilden und bringen unterschiedliche VM-use Lizenzen mit: EE = 4VMs, DE = unendlich, HYV = 0

    Ein Cluster wird immer aus mindestens 2 gleichen Betriebssystemen gebaut, Du solltest also alle Knoten gleich Lizensieren

    zu 3: VMs können temporär auf einen anderen Knoten verschoben, müssen aber für einen dauerhaften Betrieb explizit lizensiert werden.


    Viele Grüße, Bernd Pfann [Microsoft] - This posting is provided "AS IS" with no warranties, and confers no rights.

    Montag, 25. Juni 2012 07:17
    Moderator
  • Hallo Bernd,

    danke für deinen Beitrag.

    Frage 2 ist nicht ganz so einfach:

    Bislang wollten wir auf einem Produktivservereinschub 3Stck Virtuelle Servermaschinen: 1Stck Windows Server SBS 2011 Std + 2Stck Windows Server 2008 R2 Std laufen lassen. Als Basis sollte der Hyper-V eines W2k8 R2 Std dienen.

    Auf Servereinschub 2 war ein W2K8 Std mit Hyper-V vorgesehen. Dieser Server sollte der Systemverwaltung mit SSE und der Desktopvirtualiserung dienen. Die virtuellen Desktops waren vereinfacht auf Servereinschub 1 und Servereinschub 2 in die dortige V-Umgebung zugewiesen.

    Bei der Lizenzierung dachten wir:

    Servereinschub 1: 1Stck W2K11 SBS Std + 2Stck W2K8 R2 Std (mit Hyper V von einer Lizenz)

    Servereinschub 2: 1Stck W2K8 R2 Std (mit Hyper V)

    Bei Ausfall des Servereinschubes 1 ist durch die Servertechnik sichergestellt, dass es manuell möglich wäre, die virtuellen Server auf Einschub 1 dem Einschub 2 zuzuordnen. Bei Ausfall des Einschubes 2 wäre dies umgekehrt ebenso möglich.

    Allerdings liegen bei dieser Serverkonfiguration die virtuellen Maschinen als virtuelle Platten vor und können nicht einfach per Filesystem kopiert oder verschoben werden.

    Deswegen haben wir jetzt noch einen Schritt weiter gedacht und wir wollen auf die Hardwarevirtualisierung (preiswert) verzichten und eine sw Virtualisierungsumgebung mit den beiden Einschüben als 2 Knoten-Cluster aufbauen.

    Dazu haben wir noch keine Erfahrung bei der Lizenzierung und technisch mit MS-Software noch nicht durchgespielt.

    Im Prinzip brauchen wir

    1. zwei Hyper-V (aus den W2K8 Std-Lizenzen), 3Stck W2k8 Std, 1Stck W2K11 SBS Std oder

    2. zwei Hyper-V (aus den W2K8-Lizenzen), 1Stck W2k8 Ent (1*+4) für Knoten 1, 1Stck W2K8 Std für knoten 2, 1Stck W2K11 SBS Std oder

    3. zwei Hyper-V (aus den W2K8-Lizenzen), 2Stck W2k8 Ent (1*+4) für Knoten 1 und 2, 1Stck W2K11 SBS Std

    Was ist für unseren Fall die beste Lizenzierungsform?

    Montag, 25. Juni 2012 13:08
  • Hallo Jenny

    Wir machen hier keine Aussagen zur Lizensierung, aber vielleicht hilft dieser Link weiter:

    http://www.microsoft.com/licensing/about-licensing/volume-licensing-briefs.aspx

    http://download.microsoft.com/download/9/E/4/9E4CCEC9-222B-4563-8DCD-43F941ABA73F/MicrosoftServerVirtualization_LicenseMobility_VLBrief.pdf

    Dort wird auf den Aspekt des Betriebs von Windows Server in virtuellen Umgebungen eingegangen. Ansonsten mal mit einem Microsoft Licensing Spezi sprechen.


    Viele Grüße, Bernd Pfann [Microsoft] - This posting is provided "AS IS" with no warranties, and confers no rights.

    Montag, 25. Juni 2012 13:29
    Moderator