none
Antwortdatei in Virtualbox als ungültig erklärt - warum? RRS feed

  • Frage

  • Hallo zusammen!

    Ich hab mir schon vieles durchgelesen. Leider war für mich nichts dabei. Ich habe einen Win2008R2 Server mit WDS und Win7 Clients. Ich verteile seit vier Jahren meine Clients mit derselben Antwortdatei und alles läuft perfekt.

    Ich will nun meine Deploy-Images virtualisieren. Ich arbeite mit Virtualbox. Abbilder erstellen und verteilen klappt.

    Was nicht geht ist ein existierendes und funktionierendes Image auf die VM zu installieren. Er bricht die Installation immer mit folgender Fehlermeldung ab:

    Die Antwortdatei für die unabaufsichtigete Installation [c:\Windwos\Panther\unattend.xml] für den Durchgang [specialize] konnte nicht analysiert oder verarbeitet werden. Die Antwortdatei ist ungültig.

    In der unattend.xml wird unter <specialize> bei mir die Aufnahme in die Domäne geregelt.

    Die Fehlermeldung kommt aber, ganz egal ob ich eine unattend.xml hinterlege oder nicht. Daher glaube ich, dass ich was grundsätzlich falsch angeangen bin.

    Die Installation läuft auf einem lokalen Testrechner reibungslos durch.

    Ideen?

    Gruß

    Simon

    Freitag, 28. Juli 2017 08:39

Alle Antworten

  • Hi,
     
    Am 28.07.2017 um 10:39 schrieb Becksiboy:
    > /*Die Antwortdatei für die unabaufsichtigete Installation
    > [c:\Windwos\Panther\unattend.xml] für den Durchgang [specialize] [...]
    > In der unattend.xml wird unter <specialize> bei mir die Aufnahme in die
    > Domäne geregelt.
     
    Du hast einen Rechner manuell gebaut, diesen dann "gesysprep-ed" und als
    Iamge oder HD Copy zur Seite gelegt. Wird das OS ordentlich installiert
    mit nachfragen, wenn es das erste mal startet?
     
    Wenn nein, hast du schon beim syspreppen etwas versenkt. Wenn ja, dann
    beginne mit einer "0815" Antwortdatei und kämpfe dich bis zum Fehler.
     
    Tschö
    Mark
    --
    Mark Heitbrink - MVP Group Policy - Cloud and Datacenter Management
     
    Homepage:  http://www.gruppenrichtlinien.de - deutsch
     
    GET Privacy and DISABLE Telemetry on Windows 10 - gp-pack PaT
     
    Freitag, 28. Juli 2017 09:03
  • Ja das Image wurde auf einem lokalen Rechner gebaut und schon zig mal verteilt und unbaufsichtigt komplett durchinstalliert.

    Da gibt es eben keinen Fehler in der unattend.xml

    Die nutzte ich unverändert seit 4 Jahren.

    Nur wenn ich das Image auf eine VM ausrolle läuft die Installation erstmal ohne Probleme an. PXE kommt. Ich wähle ein Image aus und weiter gehts. Bis er rebootet und auf die Antwortdatei zugreifen will.

    Dann kommt die Fehlermeldung. ich kann die unattend.xml auch hier reinposten, wenns hilft. Oder den Abschnitt über [specialize].

    Ich hab nochmal was ausprobiert: Ich hab das von der VM gezogene Abbild auf ne andere VM deployed. Auch hier bekomme ich den gleichen Fehler, obwohl ich gar keine Antwortdatei dazu erstellt habe. Wenn cih allerdings das VM-Abbil dauf einen lokalen Rechner ausrolle klappt wieder alles wunderbar. Auch mit der alten unattend.xml. Alles sehr komisch.

    Gruß

    Simon



    • Bearbeitet Becksiboy Freitag, 28. Juli 2017 11:02
    Freitag, 28. Juli 2017 10:30
  • Am 28.07.2017 um 12:30 schrieb Becksiboy:
    > Ja das Image wurde auf einem lokalen Rechner gebaut
     
    Images werde /grundsätzlich/ Virtuell erstellt. Ist eine Regel aus der
    Praxis, die sich bewährt hat.
    Virtuell verwendet "tut´s immer"-Treiber, Hardware nicht ...
     
    deine xml ist 4 Jahre alt, schick die mal durch das WISM aus dem WADK.
    Es sind mittlerweile einige Felder als "veraltet" deklariert.
     
    Tschö
    Mark
    --
    Mark Heitbrink - MVP Group Policy - Cloud and Datacenter Management
     
    Homepage:  http://www.gruppenrichtlinien.de - deutsch
     
    GET Privacy and DISABLE Telemetry on Windows 10 - gp-pack PaT
     
    Sonntag, 30. Juli 2017 07:00
  • Dass Images grundsätzlich virtuell erstellt werden stimme ich voll zu.

    Bisher fehlt mir aber KnowHow und Hardware dazu.

    Um bei meinem Problem zu bleiben. Die Kontrollte per WISM führt zu keinem Konflikt. Ich glaub mittlerweile es liegt nicht an der Unattend.xml sondern, dass die VirtualBox auf irgendeine oder gar keiner Unattend.xml zugreift.

    Der Fehler kommt ja auch, wenn im WDS gar keine unattend.xml hinterlegt ist.

    Auf dem lokalen Laborrechner klappt das, dann läuft die Installation bis zur Länder Einstellung etc durch, dort wo ich eben auch wieder in den Audit Modus wechseln kann. Sobald ich die UNattend.xml wieder in das zugehörige Verzeichnis kopierer läuft die Installation wie vorgesehen komplett durch. Ist doch alles total verrückt.

    Egal wie es ausgeht, auf jeden Fall Danke für deine Mühen Mark!

    Gruß

    Simon

    Montag, 31. Juli 2017 08:38
  • [TEILLÖSUNG]

    Ich bin der Lösung nun einen Schritt näher. Nehm ich den Bereich bezüglich specialize raus geht die Installation ohne Abbruch durch, jedoch auch ohne große weiteren Veränderungen.

    Anschließend komme ich jedoch zu einem Benutzerkonto mit Namen Administrator dessen PAsswort als falsch angegeben wird. Mit dem Passwort des beim WDS Install verwendeteten Benutzer kann ich mcih aber einloggen. Ergo liegt hier bei der Übergabe des Accountnamens wohl der Fehler.

    Werde weitere Tests folgen lassen.

    Gruß

    Simon

    Montag, 31. Juli 2017 18:08
  • Am 31.07.2017 um 20:08 schrieb Becksiboy:
    > [...] Ergo liegt hier bei der Übergabe des Accountnamens wohl der
    > Fehler.
     
    Hoppla. Da klingelt gerade was im Hinterkopf, aber ich finde den Thread
    nicht wieder im englischen Forum ... Ich glaube da ist ein Bug in der
    1703 mit dem "JoinDomain"
     
    Die Lösung wäre dann "hässlich":
    Join Workgroup und dann per Script JoinDomain ...
     
    Tschö
    Mark
    --
    Mark Heitbrink - MVP Group Policy - Cloud and Datacenter Management
     
    Homepage:  http://www.gruppenrichtlinien.de - deutsch
     
    GET Privacy and DISABLE Telemetry on Windows 10 - gp-pack PaT
     
    Montag, 31. Juli 2017 20:14