none
Server 2016 Standard Evaluierung in Standard bleibt hängen RRS feed

  • Allgemeine Diskussion

  • Hallo zusammen,

    ich habe kurzfristig einen neuen Server für meinen Kunden ordern müssen, die Firma hatte aber vergessen eine Lizenz mitzusenden. Daher habe ich über das Wochenende kurzfristig eine Evaluierungsversion Standard mit HyperV mit 4 Gast-Systemen (Kein AD) installiert. Der vorhandene AD Server läuft weiterhin und bildet auch die AD wieder.

    Beim Aktivieren der Evaluierungsversion traten beim Host, als auch bei den Gast-Systemen keine Fehler auf. Heute erhielt ich dann die Windows Server 2016 1x ROK UND 1x OEM Lizenz vom Hersteller (um die benötigten Cores und Gast-Systeme abbilden zu können). Der Host ließ sich ohne Schwierigkeiten über die Eingabe des Productkeys (ROK) in den Systemeinstellungen auf Standard ändern und aktivieren. Bei den Gast-Systemen jedoch kneift es "überall"... ein System beinhaltet notgedrungen die aktuelle SQL Datenbank, die andere ein Mail-System das 2 Tage zum Wiederherstellen der Mails benötigte, Fileserver und Datev-Server. Ich muss nicht erwähnen, dass diese schwierig genug waren heute morgen zur Verfügung zu stellen...

    Bei den Gast-Systemen habe ich die Aktivierung sowohl über "Product Key eingeben" versucht, als auch über DISM nach Wissen und Anleitung versucht, leider ohne Erfolg.

    - über "Product Key eingeben" erhielt ich die Fehlermeldung "Der eingegebene Product Key funktioniert nicht...Fehlercode 0xc004f050

    - über den Befehl DISM /online /Get-CurrentEdition, über Befehl DISM /online /Get-TargetEditions vorab abgefragt, auf welches System aktualisiert werden kann bzw. darf und dann schlussendlich über den Befehl DISM /online /Set-Edition:ServerStandard /AcceptEula /ProductKey:G3DPW-RNVGD-xxxxx-xxxxx-xxxxx habe ich auch die Aktualisierung beginnen können.

    Nun bleibt der Status "Paket "Microsoft-Windows-ServerStandardEvalEdition~31bf3856ad364e35~amd~~10.0.14393.0" wird entfernt bei 10.0% stehen. Über DISM.log wird folgendes protokolliert:.... (Wegen maximaler Zeichenlänge habe ich kürzen müssen.)

    2018-06-04 10:04:39, Info                  DISM   DISM Package Manager: PID=3100 TID=3612 CBS session options=0x540! - CDISMPackageManager::Internal_Finalize


    Über die Ereignisprotokolle werden weder Fehler noch Informationen über Aktualisierungen oder Ähnlichem (für mich) ersichtlich. Es werden keine Fehler erzeugt bzw. angezeigt. Die DISM.log bleibt auch mit dem Datum und Uhrzeit 10.04 Uhr stehen, ändern des Dateinamens ist nicht möglich. Auslastung liegt bei 1% bei 1GB RAM Nutzung gesamt beim Fileserver, Zugriffe auf der HDD  SSD bestehen nicht. Ich habe zwei zeitgleiche Aktivierungen gestartet, einmal mit dem ROK - Productkey am Fileserver und zweiten (nicht ROK) OEM-Productkey am Datenbank-Server. Beide Server verhalten sich identisch.

    Ich will die Server nicht neu starten, ohne dies mit "Genehmigung" zu tun und später läuft nichts mehr.

    Was könnt Ihr mir empfehlen?

    Vielen Dank vorab!!!!


    Nichts ist gewisser als das Ungewisse und nichts ist schlimmer als nichts wissen und dennoch Alles zu versprechen.

    Montag, 4. Juni 2018 10:51

Alle Antworten

  • Hallo Tobias

    Wie hast du dein "steht bei 10%" Problem gelößt?

    Grüße, Rolf

    Dienstag, 16. Juli 2019 18:11
  • Hallo Rolf,

    ja, in der Tat: "nur warten" und hoffen dass es klappt. Der Server hat sich nach ca. 12-14 Stunden "beruhigt" und der Key wurde akzeptiert.

    War schon merkwürdig.

    Ich drücke Dir die Daumen.


    Nichts ist gewisser als das Ungewisse und nichts ist schlimmer als nichts wissen und dennoch Alles zu versprechen.

    Mittwoch, 17. Juli 2019 08:38