none
DHCPv6 vergibt keine IP Nummern RRS feed

  • Frage

  • Hi,
    im Zuge der Vorbereitung auf die Prüfung 649 habe ich in einer Testdomäne DHCPv4 und v6 installiert.
    Mit IPv4 funktioniert alles wie gewohnt.
    Mit IPv6 werden allerdings keine Nummern vergeben.
    Das ganze läuft in VMs auf einem Win2008 HyperV Server.
    Pings über IPv6 funktionieren.
    Der DHCP läuft mit auf dem Win2008 DC.
    Ich habe trotdem versucht den Server nochmals zu Autorisieren und dann auf einem Win 7 Client zweimal ein 'ipconfig /release' sowie 'ipconfig /renew' ausgeführt.
    Das DHCP Log sieht dann folgendermaßen aus:
    55,11/25/09,19:56:36,Autorisiert (Dienst gestartet),,contoso.local,,,0,6,,,
    12,11/25/09,19:57:13,Freigeben,10.0.0.110,user-PC.contoso.local,00155D037402,,969759223,0,,,
    10,11/25/09,19:57:17,Zuweisen,10.0.0.110,user-PC.contoso.local,00155D037402,,2138814596,0,,,
    12,11/25/09,19:58:55,Freigeben,10.0.0.110,user-PC.contoso.local,00155D037402,,3913976548,0,,,
    10,11/25/09,19:58:58,Zuweisen,10.0.0.110,user-PC.contoso.local,00155D037402,,1496078533,0,,,

    Habe ich irgendwas übersehen, was noch notwendig ist?
    Eventuell auch in den Einstellungen vom HyperV?

    Gruß
    Florian


    kkkk
    Donnerstag, 26. November 2009 08:13

Antworten

  • Hallo Florian,

    Der IPv6 Ping klappt, da sich alle Clients sowieso eine link-lokale Adresse verpassen (FE80), unabhängig von der anderen Verteilung. Der DHCP6 kann ja statusbehaftet und statuslos verteilen. Du kannst die Verteilvariante bei der Rolleninstallation auswählen. Dazu muss "statusfreier DHCPv6-Modus deaktivieren" ausgewählt sein.

    Danach wird der IPv6 Bereich eingerichtet. Im Testnetz würde sich z.B. eine Unique Local Adresse anbieten. Ich nehme gerne diese Seite um eine UL-Adresse generieren zu lassen:

    http://www.simpledns.com/private-ipv6.aspx

    Danach wird dem Server eine statische IP verpasst, z.B. fdee:eb5f:3569:cf85::1/64

    Der einzurichtende DHCPv6 Bereich wird nun ins gleiche Präfix fdee:eb5f:3569:cf85::/64 gedrückt. Als Ausnahmen definiert man halt den Bereich, der notwendig ist: fdee:eb5f:3569:cf85::1/64 - fdee:eb5f:3569:cf85::a/64

    Den Bereich aktivieren, dann legt er auch schon los. Meistens reicht am Client ein ipconfig /renew, ich hatte es aber auch schon in virtuellen Umgebungen, dass ich

    - dem DHCP Server 2 Minuten Zeit geben
    - am Client die virtuelle NIC deaktivieren / aktivieren
    - den Client rebooten

    musste. Kommt aber seltener vor. Wenn Client und Server am gleichen Netzwerk hängen (ohne Router und dergleichen), sollte es jetzt klappen. Vielleicht setzt Du die Rolle nochmal von vorne auf. Viel Erfolg!

    Gruß,

    Michael

    lernschmiede.de
    Donnerstag, 26. November 2009 17:00