none
AlwaysON zwei Netzwerkarten RRS feed

  • Frage

  • Hallo zusammen,

    ich möchte für Endpoints(DB sync muss über andere Karte laufen) dedizierte Netzwerkkarte nutzen. Cluster hat diese Karte für sich eingerichtet. Der SQL AlwaysON Assistent schlägt mir als Endpoint URL ein DNS Name über die Name ist diese Server für alle zusehen. Kann man da einfach die zweite IP(von zweite Karte) statt DNS Name eintragen?

    Oder gibt es ein anderen Weg dazu?

    Mittwoch, 6. Mai 2015 13:31

Antworten

  • Hallo

    Man kann bei dem EndPoint die IP Adresse der Netzwerkkarten angeben. Dies hat aber den Nachteil dass wenn diese Leitung mal gestört sein sollte gar kein Datenaustausch im AlwaysOn stattfindet. Besser ist es den DNS Namen zu belassen und über den Cluster Manager von Windows festzulegen dass die interne Kommunikation im Cluster über die zweite Karte erfolgen soll. Damit das aber funktioniert braucht die zweite Verbindung IP Adressen aus einem anderen IP Subnetz. Sonst ignoriert das Cluster die Verbindung einfach.

    Kleiner Tipp: Beide Subnetze brauchen eine Verbindung zum AD und DNS

    Gruß

    Benjamin

    MCSA: Microsoft Certified Solutions Associate - SQL Server 2012,

    MCSA: Microsoft Certified Solutions Associate - Windows Server 2012,


    Benjamin Hoch MCSA: Microsoft Certified Solutions Associate - SQL Server 2012, MCSA: Microsoft Certified Solutions Associate - Windows Server 2012,

    • Als Antwort markiert andrej75 Mittwoch, 6. Mai 2015 14:38
    Mittwoch, 6. Mai 2015 13:38

Alle Antworten

  • Hallo

    Man kann bei dem EndPoint die IP Adresse der Netzwerkkarten angeben. Dies hat aber den Nachteil dass wenn diese Leitung mal gestört sein sollte gar kein Datenaustausch im AlwaysOn stattfindet. Besser ist es den DNS Namen zu belassen und über den Cluster Manager von Windows festzulegen dass die interne Kommunikation im Cluster über die zweite Karte erfolgen soll. Damit das aber funktioniert braucht die zweite Verbindung IP Adressen aus einem anderen IP Subnetz. Sonst ignoriert das Cluster die Verbindung einfach.

    Kleiner Tipp: Beide Subnetze brauchen eine Verbindung zum AD und DNS

    Gruß

    Benjamin

    MCSA: Microsoft Certified Solutions Associate - SQL Server 2012,

    MCSA: Microsoft Certified Solutions Associate - Windows Server 2012,


    Benjamin Hoch MCSA: Microsoft Certified Solutions Associate - SQL Server 2012, MCSA: Microsoft Certified Solutions Associate - Windows Server 2012,

    • Als Antwort markiert andrej75 Mittwoch, 6. Mai 2015 14:38
    Mittwoch, 6. Mai 2015 13:38
  • Ich habe mir gedacht für Endpoints auch für Cluster eine geschlossene Netzwerk ohne AD machen(hat auch geklappt). Ich werde verschiedene Sachen testen. Danke für die Antwort
    Mittwoch, 6. Mai 2015 14:41