none
kaskadierende Parameter oder Sichtbarkeit von Parametern RRS feed

  • Frage

  • Hallo an alle,

    ich weiß es nicht ganz einfach unter SSRS Parameter schön zu nutzen. Das Menu zum Steuern von Reports und das über deren Parametern ist eher spärlich.

    Ich will trotzdem versuchen meinen Nutzern eine höhere Usability zu bieten.

    Das heißt:

    ich habe einen Parameter erstellt der als Drop Down diverse Einträge lierfert:

               Vortag, Gestern und DATEPICKER

    Wenn der Parameter Vortag oder Gestern  gewählt wird sollen die beiden Parameter time start und time stop nicht funktionieren(ausgegraut). Ist DATEPICKER gewählt sollen die beiden Parameter time start und time stop funktionieren.

    Ich zerbreche mir schon seit Tagen den Kopf! Ich hoffe mir kann jemand helfen!   

    Dienstag, 18. Oktober 2016 14:27

Alle Antworten

  • Hallo!

    Ich würde das wahrscheinlich durch zwei Reports lösen.
    Im ersten Report gibt es drei Texte (Vortag, Gestern und DATEPICKER), die jeweils einen Link darstellen.

    Der Link zeigt auf den eigentlichen Report mit den Parametern start und stop. Diese Parameter werden im ersten Bericht vorbesetzt (oder auch nicht) und die weitere Verarbeitung erfolgt in dem zweiten Report.

    Das Problem liegt darin, dass die nachgelagerten Parameter nur einmalig aktualisiert werden, wenn ein vorhergehender verändert wird.

    Du kannst auch die Parameter an ein Dataset binden, welches vom ersten Parameter abhängt, aber dann kannst Du nur feste Werte verwenden und nicht mehr frei start und stop auswählen.

    Select Case @Datepicker
    when 'Gestern' then Dateadd(Day, -1, getdate()) 
    when 'Vorgestern' then Dateadd(Day, -2, getdate()) 
    else getdate()
    end as Start
    Aber vielleicht hat ja noch jemand anders eine bessere Idee?


    Einen schönen Tag noch, Christoph -- Data Platform MVP - http://www.insidesql.org/blogs/cmu

    Mittwoch, 19. Oktober 2016 08:15
    Beantworter
  • Hallo Christoph,

    danke für deine Tipps. Die Idee mit Bindung der Parameter an Dataset hatte ich auch schon und habe auch schon einiges ausprobiert. Aber alles, aus Sicht der Usability. nicht wirklich sinnvoll.

    Der erste Ansatz ist für mich eher nicht zufrieden stellend.

    Aber noch mal im allgemeinen gefragt gibt es denn wirklich keine Möglichkeit Parameter in Abhängigkeit mit zuvor ausgewählten Parametern zu stellen? Das muss doch irgendwie gehen?  

    Mittwoch, 19. Oktober 2016 09:49
  • Die Abhängigkeit bekommst Du, wenn du den zweiten Parameter über ein Dataset befüllst, welches auf dem ersten Parameter aufbaut. Dann fehlt Dir aber die Möglichkeit den Kalender zu verwenden.

    Eine reine Aktivierung/Deaktivierung kenne ich nicht. Daher würde ich damit leben, dass die beiden Parameter immer eingebbar sind, aber nur verwendet werden, wenn DATEPICKER ausgewählt wird.


    Einen schönen Tag noch, Christoph -- Data Platform MVP - http://www.insidesql.org/blogs/cmu

    Mittwoch, 19. Oktober 2016 10:05
    Beantworter