none
Sporadische Verbindungsabbrüche bei einzelnen Usern RRS feed

  • Frage

  • Hallo,

    wir betreiben einen Exchange Server 2013 CU 15 mit angeschlossenen Office 2013 und 2016 Clients seit etwa einem Jahr.
    Wir sind ein kleines Unternehmen mit rund 30 Anwendern, die jeweils Ihren Kalender zur gegenseitigen Terminverwaltung freigegeben haben und haben ein öffentliches Ordner Postfach.

    In der Regel läuft dies auch reibungslos. Bei drei Anwendern besteht jedoch sporadisch das Problem, dass die Verbindung zum Exchange ohne erkennbaren Grund getrennt wird und sich erst nach ca. 15 Minuten wieder verbindet. Neustart von Outlook oder des Rechners hilft nicht.

    Zu Beginn, als wir den Server von 2010 auf 2013 migriert hatten, trat das Problem häufiger auf. Dann setzten wir in der Registry auf anraten von Usern dieses Forums das Limit für "Maximum Allowed Sessions Per User" auf 80 und das Problem schien behoben zu sein. Nun tritt es jedoch seit ca. 3 Wochen erneut auf. Jedoch ("zum Glück") "nur" bei drei Anwendern.

    In verschiedenen Kommentaren/Foren wird berichtet, dass der Wert in der Regel nicht höher als 30 sein sollte, "da dieser nie erreicht wird".

    Nun habe ich persönlich kein Problem damit, es mit einem höheren Wert zu probieren, möchte aber doch eher der Ursache gezielt auf den Grund gehen.
    Soll Bedeuten: Ein Logfile, dass mir Aussage darüber gibt, was zum Verbindungsabbruch des Clients führt oder eine Information, was für den Exchange Server alles eine Session darstellt.

    Ich hoffe, dass ihr mir helfen könnt.

    Vielen Dank im Voraus

    Matthias

    Dienstag, 27. Juni 2017 14:36

Antworten

  • Hallo Matthias,

    Deine Beschreibung sieht sehr nach "ThrottlingPolicy" aus.

    Anwender die viele Kalender eingebunden haben, reißen häufig die Grenzen der Zugriffsrichtlinien.

    Wenn Dein Exchange Server über genügend Hardware verfügt, dann kannst Du für diese Poweruser eine eigene ThrottlingPolicy mit entsprechend hohen Grenzwerten erstellen und diesen Anwendern zuweisen.

    In Migrationsumgebungen werden die Grenzen häufig auf unbegrenzt eingestellt.

    Gruß Malte


    Dienstag, 27. Juni 2017 20:17

Alle Antworten

  • Hallo Matthias,

    Deine Beschreibung sieht sehr nach "ThrottlingPolicy" aus.

    Anwender die viele Kalender eingebunden haben, reißen häufig die Grenzen der Zugriffsrichtlinien.

    Wenn Dein Exchange Server über genügend Hardware verfügt, dann kannst Du für diese Poweruser eine eigene ThrottlingPolicy mit entsprechend hohen Grenzwerten erstellen und diesen Anwendern zuweisen.

    In Migrationsumgebungen werden die Grenzen häufig auf unbegrenzt eingestellt.

    Gruß Malte


    Dienstag, 27. Juni 2017 20:17
  • Hallo Malte,

    vielen Dank für den Tipp.
    Ich habe mich darauf basierend mal mit der ThrottlingPolicy befasst und aufbauend auf diesem Technet Link eine neue Policy erstellt, welche übergangsweise alle Einschränkungen für einen unserer PowerUser aufhebt. Sollte das Erfolg zeigen, kann ich die Grenzwerte anschließend noch reduzieren.

    Ich warte jetzt mal eine Woche ab, ob es wieder auftritt. Die Kollegin sitzt neben mir. Daher werde ich es mitbekommen ob es geklappt hat oder nicht :)

    Wenn es geklappt hat markiere ich deine Antwort als selbige.

    Vielen Dank und viele Grüße

    Matthias


    Mittwoch, 28. Juni 2017 12:28