none
SC Orchestrator Runbook RRS feed

  • Frage

  • Hallo Zusammen,

    ich bin gerade dabei mit Orchestrator und Operations Manager einen Service zu überwachen, oder vielmehr bei der Vorbereitung dessen. Das ganze läuft in einer Testumgebung, also die Installation ist soweit durch und mir fehlen noch ein paar Denkanstösse oder Ideen.

    Das ganze soll nachher wie folgt aussehen.

    1. OM überwacht einen Service auf einigen Servern

    2. Beim Ausfall eines Services wird ein Ticket in SM erstellt und von OM eine Benachrichtigung verschickt.

    Bis hierher funktionert auch alles..

    NUn soll folgendes gemacht werden.

    3. Orchestrator soll das entsprechende Ticket in SM finden und den Service neustarten

    4. den Start des Dienstes überrpüfen

    5. das Ticket schliessen.

    Orchestrator ist ziehmlich neu für mich, kennt jemand da eine Doku oder eine Art Lösungsansatz für sowas? Wäre auch intressant für IIS Apllication pools und so..

    Gruß

    Markus 

    Freitag, 21. Dezember 2012 13:02

Antworten

  • Je nach dem wo die Informationen des betroffenen Servers im Incident hinterlegt sind, wäre das ein Ansatz:

    • "Monitor Object" Aktivität (SCSM IP), Klasse = Incident, Filter: Title = "Irgendwas", Source = "Ops Manager"
    • "Get Object" des Incidents (SCSM IP)
    • "Get Relationship" (SCSM IP) um das betroffene CI zu ermitteln (Server)
    • "Get Object" (SCSM IP) des betroffenen CI (Server)
    • "Get Service Status" (Monitoring) des Dienstes auf dem betroffenen Servers
    • "Start Service" (System) auf dem Server
    • "Get Service Status" (Monitoring) des Dienstes auf dem betroffenen Servers
    • "Update Object" (SCSM IP) des Incidents -> Resolved

    Hoffe das hilft.


    Andreas Baumgarten | H&D International Group

    Montag, 24. Dezember 2012 09:22

Alle Antworten

  • Je nach dem wo die Informationen des betroffenen Servers im Incident hinterlegt sind, wäre das ein Ansatz:

    • "Monitor Object" Aktivität (SCSM IP), Klasse = Incident, Filter: Title = "Irgendwas", Source = "Ops Manager"
    • "Get Object" des Incidents (SCSM IP)
    • "Get Relationship" (SCSM IP) um das betroffene CI zu ermitteln (Server)
    • "Get Object" (SCSM IP) des betroffenen CI (Server)
    • "Get Service Status" (Monitoring) des Dienstes auf dem betroffenen Servers
    • "Start Service" (System) auf dem Server
    • "Get Service Status" (Monitoring) des Dienstes auf dem betroffenen Servers
    • "Update Object" (SCSM IP) des Incidents -> Resolved

    Hoffe das hilft.


    Andreas Baumgarten | H&D International Group

    Montag, 24. Dezember 2012 09:22
  • Hall Andreas,

    hört sich plausibel an. Jedoch habe ich noch kurz eine Frage bezüglich des Monitor Obejects oder Monitor Service (get Service State).

    Wenn ich ein Runbook baue mit einem Monitoring und dies starte wie oft  wird dann der Service oder der Status des "gemonitorten" Objects abgefragt.

    um Beisoiel wenn ich ein Get Service Status habe und danach soll z.B. ein Eintrag ins Eventlog erfolgen, bei einem gewisssen Status der Services. Dieses Runbook starte ich ja dann einfach (es wird nicht irgendwie getriggert). Wie oft wird dann wirklich der Status abgefragt?

    Oder wird nach dem Start des Runbooks eben dieses RUnbook nur ein einziges mal durchgeführt?

    Gruß

    Markus

    Mittwoch, 26. Dezember 2012 10:13
  • Monitor Object -> Der Intervall, wie oft das Objekt überprüft wird, lässt sich im SCSM IP konfigurieren.

    Die Monitor Object startet das Runbook genau einmal, wenn die Bedingung erfüllt ist (On Create oder On Update)-> Die Get Service State Aktivität wird dann genau einmal ausgeführt. Alternativ kann man da auch ein Loop drauf legen.


    Andreas Baumgarten | H&D International Group

    Mittwoch, 26. Dezember 2012 11:26
  • MMh verstehe ich das richtig?? Also mal losgelöst vom SCSM...

    Wenn ich ein Runbook erstelle mit einem "get Service status" und in Abhänglkeit des Status des Service den ich Monitore ein Eventeintrag erzeuge, dieses Runbook dann starte, wird nur ein einziges mal der Service abgefragt?

    Wie kann ich denn so ein Runbook erstellen, das permanent der Service abgefragt wird?

    Ich will nicht unbedingt das Runbook über einen zeitgesteuerten Task starten.

    Gruß

    Markus

    Mittwoch, 26. Dezember 2012 15:51
  • So ganz versteh ich nicht, was Du vorhast:

    In Deinem ersten Beitrag schreibst Du, dass Du mit dem Ops Manager einen Service auf einigen Servern überwachst. Warum dann das Ganze noch mal mit dem Orchestrator noch mal monitoren?

    Ich hatte Dich so verstanden:

    • Ops Manager überwacht Service auf Server
    • Service stopped -> Incident im SCSM wird durch den Ops Manager erstellt
    • Runbook wird gestartet, wenn Incident im SCSM erstellt ist und startet den Service auf dem Server neu (oder führt andere Wiederherstellungsaufgaben durch)
    • Runbook aktualisiert Status des Incident 

    Ansonsten kannst Du einen Scheduler Task am Anfang eines Runbooks benutzen. Dieser startet zeitgesteuert das Runbook, in dem Du dann mit Get Service Status den Service überprüfen kannst.


    Andreas Baumgarten | H&D International Group

    Mittwoch, 26. Dezember 2012 20:07
  • Hallo Andreas,

    nee das sind zwei Lösungsansätze, war ein wening verwirrend... sorry.

    Die erste Idee geht über einen Alert des SCOM und diesen dann halt über ein Runbook überwachen.

    Der zweite Weg war den Service direkt abzufragen mit einem Runbook. Und halt bei Weg 2 ist mir nicht ganz klar wie die Ausführung des RB am besten gemacht wird. Ich dachte halt wenn man ein RB started mit einem get Service Status wird der Status halt permanent abgefragt bis das RB gestoppt wird, halt eine Art Loop. Aber es wird ja nur ein einziges mal ausgeführt. Mit dem Zeittrigger vor dem get service status werde ich mal ausprobieren.

    Gruß

    Markus

    Mittwoch, 2. Januar 2013 09:01
  • Hallo Markus,

    einen Service von verschiedenen System würde ich nicht mit der "Get Service" Activity von Orchestrator überprüfen (wenn es mehrere sind), sondern mit Operartions Manager und dann über den OM Connector ein Ticket in Service Manager ezeugen. Das hast du ja schon.

    Ich würde dann mit der "Get Object" Activity des Integration Pack für Service Manager (http://technet.microsoft.com/en-us/library/hh832008.aspx) entsprchende Incidents suchen, bearbeiten und Incidents aktualisieren:

    "Monitor Date/Time" (alle 2 min) - > "Get Object" (alle Incidents mit Resolution State = New usw.)---NumberOfOjects>0-> mit "Get Service" prüfen, ob der Service tatsächlich noch down ist ---WennJa-> Servcice starten -> Incident akualisieren.

    Du kannst auch mit einem "Loop" (http://technet.microsoft.com/en-us/library/hh403826.aspx) konfigurieren, dass ein Service solange geprüft wird, bis er einen bestimmten Status hat, bzw. eine maximale Anzahl von Loops ausgeführt wurde.

    Viele Grüße

    Stefan


    German Orchestrator Portal , My blog in English

    Mittwoch, 2. Januar 2013 14:06