none
Outlook 2007 Abwesenheitsassistent lässt sich nicht starten RRS feed

  • Frage

  • Hallo zusammen, vorweg ersteinmal ein paar Informationen zur Umgebung:

    Server: Windows 2008 SBS (+SP1) mit Exchange 2007
    Client: Win XP SP3 mit Office 2007 (SP stand ist mir leider nicht bekannt, werde ich aber nachliefern, da der Rechner momentan nicht verfügbar ist)

    Folgendes Problem:

    Der Rechner ist ein Laptop der mobil unterwegs ist und nicht in die Domäne eingebunden ist.
    Die Verbindung in die Firma bzw. zum Mailserver und auf die Freigaben erfolgen via VPN (Checkpoint - Client)

    Soweit funktioniert auch alles (Zugriff auf die Server und Mailversand/-empfang).
    Nur der Abwesenheitsasistent lässt sich nicht starten und bricht mit Folgender Fehlermeldung ab:

    "Ihre Abwesenheitseinstellungen können nicht angezeigt werden, da der Server zurzeit nicht verfügbar ist. Versuchen Sie es später erneut"


    Versuche ich nun über den Terminalserver, welcher über den VPN-Zugang erreichbar ist und dem darauf befindlichen Outlok 2003, den Assistenten zu starten so funktioniert dies tadellos. Also liegt kein "generelles" Problem mit dem Exchangeserver vor.

    Anpassungen an der hosts und lmhosts habe auch schon vorgenommen (mit dem Servernamen alleine und dem FQDN).
    Die Namensauflösung funktioniert einwandfrei und Oulook bestätigt mir auch, dass ich verbunden bin.

    Hat jemand eine Ahnung woran das liegen könnte?
    Einen Test kann ich leider nicht vor dem 14.10. durchführen, da der Kunde unterwegs ist.

    Vielen Dank im Voraus
    Dienstag, 13. Oktober 2009 10:28

Antworten

  • Hallo,

    habe das Problem auf einer Technetseite bei der Suche für ne Lösung eines anderen Problems gefunden:

    http://technet.microsoft.com/de-de/library/cc411327.aspx

    Scheinbar ist dies nicht möglich, da der Benutzer, der lokal auf dem Laptop angemeldet ist, nicht die Anmeldeinformationen des Nutzers des Postfaches hat.

    Schade eigentlich...

    Offizielle Abhilfe ist wohl OWA...
    Da mache ich das lieber direkt über den Terminalserver, da der Kunde eh auf jenem Server Arbeiten muss.
    Freitag, 30. Oktober 2009 19:12

Alle Antworten

  • Hi,

    vielleicht findest du hier die Antwort : http://newsgroups.seducy.de/archiv/artikel/398646/Archiv/archiv.html

    da wird ein sehr ähnliches Problem behandelt.

    Gruß
    Martin
    Mittwoch, 14. Oktober 2009 09:20
  • Hallo Martin,


    vielen Dank für den Link. Die Vorgehensweise werde ich am Montag testen, wenn der Kunde wieder greifbar ist.

    Feedback von mir kommt dann auch noch.
    Mittwoch, 14. Oktober 2009 14:33
  • Hallo Martin,

    Danke nochmal für den Link..

    Also Auf dem Client ist SP2 für Office 2007

    Leider kann ich diese Autokonfiguration von Outlook 2007 nicht testen.

    Ich bekomme immer die Fehlermeldung, dass die Einstellungen nicht gelesen werden konnten.

    Die URL die das Outlook prüft ist die mit der TLD, aber diese kann ich nicht von außen erreichen.

    Probier ich es jedoch über den FQDN der lokalen Domain bekome ich ne Zertifikatsabfrage für diese XML Dokument (https://<servername>.<domain>.local/...).

    Noch eine Idee?
    Montag, 19. Oktober 2009 14:59
  • Hallo,

    habe das Problem auf einer Technetseite bei der Suche für ne Lösung eines anderen Problems gefunden:

    http://technet.microsoft.com/de-de/library/cc411327.aspx

    Scheinbar ist dies nicht möglich, da der Benutzer, der lokal auf dem Laptop angemeldet ist, nicht die Anmeldeinformationen des Nutzers des Postfaches hat.

    Schade eigentlich...

    Offizielle Abhilfe ist wohl OWA...
    Da mache ich das lieber direkt über den Terminalserver, da der Kunde eh auf jenem Server Arbeiten muss.
    Freitag, 30. Oktober 2009 19:12