none
Steuerung von Funktionen in WORD 2010 über GPO/Registry RRS feed

  • Frage

  • Hinweis: Ich habe diese Frage auch schon unter dem folgenden Link gepostet, vermute aber hier evtl. mehr Hilfe zu finden...
    http://social.technet.microsoft.com/Forums/de-DE/office_14de/thread/4fea7b1b-5ab8-499d-97cc-ff1cde2a6561

    Hallo Forengemeinde!

    Für den bevorstehenden Rollout hatte ich eigentlich geplant, O2K10 einfach "blanko" auf meinem "Master-System" zu installieren und dann sämtliche Einstellungen via GPO vorzunehmen (an statt sie schon auf dem Master-System lokal voreinzustellen und dann zu "imagen"). Das allermeiste habe ich auf diesem Weg bereits hinbekommen, mir fehlen allerdings noch 3 Dinge, für die ich bisher weder eine GPO- noch eine Registry-Einstellung habe finden können (Reg könnte ich ja auch per GPO verteilen, wenn es keine explizite GPO-Einstellung dafür gibt).

    Vielleicht hat hier jemand eine Idee dazu?

    ERSTENS:
    In Word würde ich gerne die "AutoAusfüllen-Vorschläge" deaktivieren. (In der GUI ginge das über das Deaktivieren von "DATEI-OPTIONEN-ERWEITERT-AutoAusfüllen-Vorschläge Anzeigen")

    ZWEITENS:
    In Word würde ich gerne bei "Einfügen innerhalb desselben Dokuments" und bei "Einfügen zwischen zwei Dokumenten"  jeweils die Option "Formatierung zusammenführen" voreinstellen. (In der GUI ginge das über eine Optionsänderung in "DATEI-OPTIONEN-ERWEITERT-Einfügen...")

    DRITTENS:
    In Word würde ich gerne in den Autokorrektur-Optionen den Punkt "Ersten Buchstaben in Tabellenzellen groß" deaktivieren. (In der GIU ginge das über das Deaktivieren von DATEI-OPTIONEN-DOKUMENTENPRÜFUNG-AUTOKORREKTUROPTIONEN-AUTOKORREKTUR-Ersten Buchstaben in Tabellenzellen groß".)

    DANKE im voraus!!!

    TJ Hooker

    P.S:
    Man hat mir nun noch VIERTENS in mein Pflichtenheft geschrieben:
    In Word würde ich gerne die Statusleiste anpassen. Dort sollen nur noch Seitenzahl, Vertikale Seitenposition, Spalte und Zoom enthalten sein. (In der GUI ginge das über einen Rechts-Klick auf die Statusleiste).

    Freitag, 20. Mai 2011 10:34

Alle Antworten

  • Hallo,

    ich weiß jetzt natürlich nicht alle Einstellungen auswendig, aber sollte es per GPO funktionieren
    findest du am besten wenn du innerhalb der Policy suchst.

    Benutzt du die gpmc von W2k8 R2 oder Windows 7 (bei NT 6.0 bin ich mir jetzt nicht sicher) gibt es einen Punkt "Alle Einstellungen".
    Auf diesen kannst du einen Suchfilter setzen (zumindest für alle Einstellungen die in den ADMX Templates definiert sind).

    Einfach nach den betreffenden Einstellungen filtern, dort solltest du evtl. fündig werden.


    Freitag, 20. Mai 2011 14:45
    Beantworter
  • Am 20.05.2011 schrieb T.J. Hooker:

    ERSTENS:
    In Word würde ich gerne die "AutoAusfüllen-Vorschläge" deaktivieren. (In der GUI ginge das über das Deaktivieren von "DATEI-OPTIONEN-ERWEITERT-AutoAusfüllen-Vorschläge Anzeigen")

    ZWEITENS:
    In Word würde ich gerne bei "Einfügen innerhalb desselben Dokuments" und bei "Einfügen zwischen zwei Dokumenten"  jeweils die Option "Formatierung zusammenführen" voreinstellen. (In der GUI ginge das über eine Optionsänderung in "DATEI-OPTIONEN-ERWEITERT-Einfügen...")

    DRITTENS:
    In Word würde ich gerne in den Autokorrektur-Optionen den Punkt "Ersten Buchstaben in Tabellenzellen groß" deaktivieren. (In der GIU ginge das über das Deaktivieren von DATEI-OPTIONEN-DOKUMENTENPRÜFUNG-AUTOKORREKTUROPTIONEN-AUTOKORREKTUR-Ersten Buchstaben in Tabellenzellen groß".)

    P.S:
    Man hat mir nun noch VIERTENS in mein Pflichtenheft geschrieben:
    In Word würde ich gerne die Statusleiste anpassen. Dort sollen nur noch Seitenzahl, Vertikale Seitenposition, Spalte und Zoom enthalten sein. (In der GUI ginge das über einen Rechts-Klick auf die Statusleiste).

    http://www.gruppenrichtlinien.de/RiLi/Uebersicht_Richtlinien_Office2010.htm
    aufrufen und mit Hilfe vn STRG + F nach Stichwörtern suchen. Hilft das
    nichts, sieh mit dem ProcessMonitor nach, welcher Regeintrag geändert
    wurde. Mit den GPPs kannst Du den Eintrag dann erstellen und
    verteilen.

    Servus
    Winfried


    Connect2WSUS: http://www.grurili.de/tools/Connect2WSUS.exe
    GPO's: http://www.gruppenrichtlinien.de
    Community Forums NNTP Bridge: http://communitybridge.codeplex.com/
    Reg2xml:  http://www.reg2xml.com - Registry Export File Converter

    Freitag, 20. Mai 2011 15:08
  • Hallo!

    Danke für die Antworten!

    Leider bin ich in beiden Quellen nicht fündig geworden, wobei ich auch festgestellt habe, dass einige Einstellungen in den GPO ganz anders heißen als z.B. in der Word-GUI. Aber zu diesen habe ich leider gar nichts gefunden.

    Den Process-Monitor habe ich mir, allerdings nur oberflächlich, angesehen, aber da tauchen ja bei einem Klick schon dermaßen viele Daten auf, dass kaum noch ein durchkommen ist...

    Gruß

    TJ Hooker

    Mittwoch, 1. Juni 2011 08:37
  • Damit du diese Einstellungen machen kannst müssen die Office 2010 admx in die GPO importiert werden.

    http://technet.microsoft.com/en-us/library/cc178992.aspx

    Vielleicht hast du dies ja bereits gemacht.

    Aber danach solltest du in den GPO's fündig werden wo das einzustellen ist.

    Kenne auch nicht alle GPO Möglichkeiten auswendig. Aber ich denke dies solltest du einstellen können.

    Grüsse Andreas

    Sonntag, 5. Juni 2011 10:28
  • >Den Process-Monitor habe ich mir, allerdings nur oberflächlich, angesehen, aber da tauchen ja bei einem Klick schon dermaßen viele Daten auf, dass kaum noch ein durchkommen ist...

    Als Filter operation = regsetvalue und schon wird es deutlich übersichtlicher ;)

    Sonntag, 5. Juni 2011 12:34
    Beantworter
  • Damit du diese Einstellungen machen kannst müssen die Office 2010 admx in die GPO importiert werden.

    http://technet.microsoft.com/en-us/library/cc178992.aspx

    Vielleicht hast du dies ja bereits gemacht.

    Aber danach solltest du in den GPO's fündig werden wo das einzustellen ist.

    Kenne auch nicht alle GPO Möglichkeiten auswendig. Aber ich denke dies solltest du einstellen können.

    Grüsse Andreas

    Nein nicht alle:

    Hallo,

    Winword  > "Ersten Buchstaben in Tabellenzellen groß" ist mit aktuellen ADMX Files von Microsoft office 2010 SP1 nicht vorhanden. Es gibt auch noch etliche andere Felder/Settings welche man nicht wie Office Anpassung Tool oder GPO Steuern kann.

    Montag, 16. April 2012 12:26
  • Ja das mit den Einstellungen im Office ist sehr mühsam, entweder man findet die gewünschte Einstellung nicht oder es ist gar nicht drin...

    Habe ein vbscript gemacht das die Einstellung setzt(ist ein Reg Binary, daher sehr mühsam) 

    Die Tabellenzellen ist der Wert 955 und kannst mit folgendem Script beim User ausschalten:

    Set oReg = GetObject("winmgmts:{impersonationLevel=impersonate}!\\.\root\default:StdRegProv")
    Const HKEY_CURRENT_USER  = &H80000001

    sKey = "SOFTWARE\Microsoft\Office\14.0\Word\Data"
    sValue = "Settings"

    oReg.GetBinaryValue HKEY_CURRENT_USER, sKey, sValue, sVal

    If uBound(sVal) > 955 Then
     sVal(955) = 0
     oReg.SetBinaryValue HKEY_CURRENT_USER, sKey, sValue, sVal
     msgbox "Wert gesetzt"
    Else
     msgbox "Wert nicht gesetzt"
    End If

    Donnerstag, 19. April 2012 13:35
  • Ja das mit den Einstellungen im Office ist sehr mühsam, entweder man findet die gewünschte Einstellung nicht oder es ist gar nicht drin...

    Habe ein vbscript gemacht das die Einstellung setzt(ist ein Reg Binary, daher sehr mühsam) 

    Die Tabellenzellen ist der Wert 955 und kannst mit folgendem Script beim User ausschalten:

    Set oReg = GetObject("winmgmts:{impersonationLevel=impersonate}!\\.\root\default:StdRegProv")
    Const HKEY_CURRENT_USER  = &H80000001

    sKey = "SOFTWARE\Microsoft\Office\14.0\Word\Data"
    sValue = "Settings"

    oReg.GetBinaryValue HKEY_CURRENT_USER, sKey, sValue, sVal

    If uBound(sVal) > 955 Then
     sVal(955) = 0
     oReg.SetBinaryValue HKEY_CURRENT_USER, sKey, sValue, sVal
     msgbox "Wert gesetzt"
    Else
     msgbox "Wert nicht gesetzt"
    End If

    Schön, jetzt hat es einer richtig verstanden und auch gleich die Loesung gebracht. Und nicht iorgendwelche Link zu MS.

    Danke Dir.

    - Das Grund Problem bleibt, dass alle Einstellungen KODIERT in einem REG_BINARY also in einer ARRAY sind. Dies um zu verhindern das "Bastler" einzelne keys ueberschreiben. (Sowas in der Richtung wohl, eventuell hat man dabei an Citrix gedacht ;-). Deren KB besteht ja zu 60% aus Registry Key Links. 

    - Dies heisst man muss per Script alles auslesen, splitten, den Wert "Zu ändernden Wert" finden und diesen dann ändern. Das ganze dann zurück schreiben.

    Fuer die einzelnen USer keys (neue noch nicht da ODER bestehende Multi User) gibt es dann noch den Trick mit dem:

    BUTSCHKEYS\create\Software\Microsoft\Office\14.0\Word\Data (Das Beispiel ist extra so gewählt das man sieht das man es beliebig nennen kann)

    Dort kann man also keys defnieren welche dann VOM HKLM automatisch immer zum HKCU wandern. Eben fuer neun oder bestehenden Profiles auch. Quasi eine MSI Custom Action. ;-)

    Donnerstag, 19. April 2012 13:54
  • >Den Process-Monitor habe ich mir, allerdings nur oberflächlich, angesehen, aber da tauchen ja bei einem Klick schon dermaßen viele Daten auf, dass kaum noch ein durchkommen ist...

    Als Filter operation = regsetvalue und schon wird es deutlich übersichtlicher ;)

    Das bringt Dir nichts in dem fall es ist ein Array (Reg_Binary). Er hat dort die Settings quasi als HEX Wert en Block drinnen. Es ist immer nur ein key den Du siehst. Korrigier mich falls ich es falsch verstanden habe. Siehe weiter unten.

    Gruss


    Donnerstag, 19. April 2012 13:59