none
WMI Afrage gesucht, welches das AD Attribut "description" abfragt RRS feed

  • Frage

  • Hallo zusammen,

    in einer AD Gesamtstruktur haben wir mehrere Standorte, welche wir organisatorisch auch als OU's abgebildet haben.

    Ggfs. in weiteren "Unter-OU's" befinden sich die Computerkonten der jeweiligen Standorte...So werden recht erfolgreich ca. 1500 Rechner verwaltet.

    Nun möchte ich eine GPO erstellen und auf der Ebene der Default Domain Policy verknüpfen, welche alle Windows 10 Clients erfasst, Außer jene, die eine bestimmte Beschreibung im Computerkonto (Die Rechner der EDV) enthalten.

    Bei der Description meine ich das AD Attribut des Computerkontos und nicht das Ergebnis unter SELECT * FROM Win32_OperatingSystem, denn das Feld ist leer!

    Dazu möchte ich den WMI-Filter verwenden, komme aber nicht dahinter, welche Abfrage mir das richtige Ergebnis liefert.

    Also die Abfrage nach Clients mit Windows 10 ist klar und auch die UND Verknüpfung zu anderen Abfragen aber gezielt die Beschreibung abfragen, bekomm ich derzeit nicht hin.

    Kann mir hier jemand weiterhelfen?


    Mit freundlichem Gruss - Harald Haas - MCSE: Cloud Platform and Infrastructure — Certified 2016; MCSA Windows Server 2016

    Dienstag, 28. März 2017 09:50

Antworten

  • Am 28.03.2017 um 11:50 schrieb H.Haas:
    Hi,

    Nun möchte ich eine GPO erstellen und auf der Ebene der Default Domain Policy verknüpfen, welche alle Windows 10 Clients erfasst,*Außer*jene, die eine bestimmte Beschreibung im Computerkonto (Die Rechner der EDV) enthalten. >
    Bei der Description meine ich das AD Attribut des Computerkontos und nicht das Ergebnis unter*SELECT * FROM Win32_OperatingSystem*, denn das Feld ist leer!

    Also ich mag mich jetzt total täuschen, aber woher soll die lokale WMI Instanz was von einem AD Attribut wissen?
    Sinnvoller wäre es wahrscheinlich, das einfach über eine Sicherheitsgruppe mit den Computern der EDV als Mitglieder zu filtern. Alternativ mußt du ein lokales "Attribut" (Registry Wert oder oder oder) finden, welches EDV Rechner vom Rest unterscheidbar macht.

    Bye
    Norbert

    • Als Antwort markiert H.Haas Mittwoch, 29. März 2017 05:27
    Dienstag, 28. März 2017 20:14

Alle Antworten

  • Am 28.03.2017 um 11:50 schrieb H.Haas:
    Hi,

    Nun möchte ich eine GPO erstellen und auf der Ebene der Default Domain Policy verknüpfen, welche alle Windows 10 Clients erfasst,*Außer*jene, die eine bestimmte Beschreibung im Computerkonto (Die Rechner der EDV) enthalten. >
    Bei der Description meine ich das AD Attribut des Computerkontos und nicht das Ergebnis unter*SELECT * FROM Win32_OperatingSystem*, denn das Feld ist leer!

    Also ich mag mich jetzt total täuschen, aber woher soll die lokale WMI Instanz was von einem AD Attribut wissen?
    Sinnvoller wäre es wahrscheinlich, das einfach über eine Sicherheitsgruppe mit den Computern der EDV als Mitglieder zu filtern. Alternativ mußt du ein lokales "Attribut" (Registry Wert oder oder oder) finden, welches EDV Rechner vom Rest unterscheidbar macht.

    Bye
    Norbert

    • Als Antwort markiert H.Haas Mittwoch, 29. März 2017 05:27
    Dienstag, 28. März 2017 20:14
  • Hallo Norbert,

    vor der Frage, die du dir gestellt hast, stand ich natürlich auch...

    Ich habe das Thema aber gestern über den SCCM gelöst, denn der soll ja letzten Endes mit den selektierten Windows 10 Rechnern etwas anfangen.

    Siehe Lösung hier: https://social.technet.microsoft.com/Forums/de-DE/8a2169a3-fa3a-45ec-a995-3e6104063c58/windows-10-1607-pro-cbb-per-powershell-setzen?forum=win10itprogeneralDE

    Danke dir für deinen Beitrag...


    Mit freundlichem Gruss - Harald Haas - MCSE: Cloud Platform and Infrastructure — Certified 2016; MCSA Windows Server 2016

    Mittwoch, 29. März 2017 05:27