none
Remote App 2012 R2 verschiende Softwarestände der Hosts RRS feed

  • Frage

  • Hallo,

    ist es den möglich, dass man eine Sammlung erstellt und daran mehrer als einen Host hat mit unterschiedlich installierter Software.

    zB. WTS1 hat zB Office installiert und WTS2 zB AcrobatReader

    Und dass der User dann trotzdem bei Programme starten kann? Weil wenn ich aktuell versuche per UNC Pfad AR zu puöizieren, sagt er mit, dass er das nicht auf WTS1 findet.

    Muss also alles was ich veröffentlichen will auf allen Hosts installiert sein?

    Danke schon mal für die Infos.

    Montag, 27. Juni 2016 17:43

Antworten

  • ... aber "Acrobat, der auf einer Maschine installiert, von eioner anderen Maschine aus starten" fällt nicht unter "im UNC-Pfad installiert", und das war die Frage des TO.

    Man wird eine im UNC-Pfad installierte Anwendung ebensowenig publishen können , wenn nicht alle Server in der SC Zugriff auf diesen Pfad haben.

    Webfeed per GPO ist erst ab Win 8 möglich, ansonsten eine sehr gute Idee :-)


    Evgenij Smirnov

    msg services ag, Berlin -> http://www.msg-services.de
    my personal blog (mostly German) -> http://it-pro-berlin.de
    Windows Server User Group, Berlin -> http://www.winsvr-berlin.de
    Mark Minasi Technical Forum, reloaded -> http://newforum.minasi.com

    In theory, there is no difference between theory and practice. In practice, there is.

    Dienstag, 28. Juni 2016 09:52
  • > Bekommt es Windows den sauber gelöst, wenn ich mit einem User gleichzeitig in verschiedenen Sammlungen arbeite?

    Wenn es nur um Windows geht: Das funktioniert ohne Probleme.

    Der Teufel steckt hier aber im Deatil bzw. in den bereitgestellten Anwendungen. Da kommen schnell lästige Themen hoch. Runtimes, Windows Updates, Voreinstellungen per GPO, kann die Anwendung mit Ordnerumleitung und/oder Roaming Profiles umgehen, verschiedene Office Versionen für verschiedene Anwendungen, Druckersteuerung usw. usf.

    Das sollte vorher unbedingt sauber geplant und getestet werden. Es kann auch nicht schaden, die Softwareanbieter nach Erfahrungen zu fragen.

    Eine Option wäre, die RDS Session Hosts einer Sammlung in eine eigene OU zu packen und jeweils abgestimmte GPOs für Roaming Profiles und/oder Ordnerumleitung auf der Sammlung zu setzen.

    Insbesondere dem Ordner AppData\Roaming sollte man besondere AUfmerksamkeit schenken.

    > Webfeed per GPO ist erst ab Win 8 möglich, ansonsten eine sehr gute Idee :-)

    Mit einem PowerShell Logon Script kann man es auch für Win 7 per GPO verteilen ;-)


    This posting is provided AS IS with no warranties.

    Dienstag, 28. Juni 2016 16:51

Alle Antworten

  • Ja, das ist so. Unterschiedliche Software --> unterschiedliche Session Collections. Oder wenn eine Session Collection --> nur das veröffentlichen, was auf allen Hosts der SC im gleichen Pfad installiert ist.

    Und wenn Du Software per UNC-Pfad starten willst, dafür gibt es App-V und das ist in der RDS-CAL sogar mit drin ;-)


    Evgenij Smirnov

    msg services ag, Berlin -> http://www.msg-services.de
    my personal blog (mostly German) -> http://it-pro-berlin.de
    Windows Server User Group, Berlin -> http://www.winsvr-berlin.de
    Mark Minasi Technical Forum, reloaded -> http://newforum.minasi.com

    In theory, there is no difference between theory and practice. In practice, there is.

    Montag, 27. Juni 2016 21:16
  • Super vielen Dank für die Info. Noch eine letzte Verständnisfrage.


    Mein Plan soll so aussehen, dass ich die User auf in einer RemoteDesktop Session arbeiten lassen und die App's dann per GPO als Webfeed "streame". 

    1. Macht dieses Vorgehen grundsätzlich Sinn? 

    2. und bekomme ich mit diesem Verfahren Probleme mit den Profilen? Besonders mit user Profile Disks?

    Danke schön mal für an Antwort :)

    Dienstag, 28. Juni 2016 07:32
  • Moin,

    Anwendungen aus einem UNC Pfad lassen sich (nur) per PowerShell am Broker registrieren. App-V ist nicht unbedingt notwendig.

    New-RDRemoteApp -CollectionName [collection_name] -DisplayName [remote_app_display_name] -FilePath "\\server\share\executable.exe"

    ...

    Verschiedene Programme lassen sich ggf. in einer Sammlung zusammenführen. Das sollte aber gut durchdacht werden. Wartungsfenster, Abhängigkeiten von bestimmten Runtimes, Zugriffsberechtigungen, etc..

    Dabei müssen alle Anwendungen auf allen Session Hosts der Sammlung vorhanden sein.

    Ich persönlich bevorzuge eine granulare Bereistellung in verschiedenen Sammlungen.

    ...

    zu 1:

    Webfeed ist für mich die ideale Bereitstellung von RemoteApps

    zu 2:

    UPD in RDS sind mit Vorsicht zu behandeln. Das Konstrukt ist eher für VDI Szenarien zu empfehlen.

    Ordumleitung ist deutlich pflegeleichter und weniger störungsanfällig

    • UPD werden exklusiv vom Session Host mit der ersten Benutzersitzung geöffnet. Die Mitnahme der UPD - und damit der Benutzerdaten - in eine zweite Sammlung ist somit nicht möglich
    • UPD sollten auf einem hochverfügbaren File Share liegen; ideal wäre ein SOFS
    • Backup und Restore einer UPD ist nicht ganz trivial
    • usw...

    This posting is provided AS IS with no warranties.

    Dienstag, 28. Juni 2016 09:17
  • ... aber "Acrobat, der auf einer Maschine installiert, von eioner anderen Maschine aus starten" fällt nicht unter "im UNC-Pfad installiert", und das war die Frage des TO.

    Man wird eine im UNC-Pfad installierte Anwendung ebensowenig publishen können , wenn nicht alle Server in der SC Zugriff auf diesen Pfad haben.

    Webfeed per GPO ist erst ab Win 8 möglich, ansonsten eine sehr gute Idee :-)


    Evgenij Smirnov

    msg services ag, Berlin -> http://www.msg-services.de
    my personal blog (mostly German) -> http://it-pro-berlin.de
    Windows Server User Group, Berlin -> http://www.winsvr-berlin.de
    Mark Minasi Technical Forum, reloaded -> http://newforum.minasi.com

    In theory, there is no difference between theory and practice. In practice, there is.

    Dienstag, 28. Juni 2016 09:52
  • Vielen Dank an Herrn Grant und Herrn Smirnov,

    das mit dem UNC war von mir wohl nicht richtig ausgedruckt bzw ich wusste es nicht besser. Aber damit haben Sie mir auf jedenfall schon mal gezeigt, dass ich auch dem richtigen Weg bin.

    Ich werde damit dann auch die Finger von UPD lassen und mit den Umleitungen arbeiten.

    Bekommt es Windows den sauber gelöst, wenn ich mit einem User gleichzeitig in verschiedenen Sammlungen arbeite?

    Ich hatte dafür in der alten XenApp Umgebung mit einem extra Profilmanager gearbeitet.

    Dienstag, 28. Juni 2016 10:05
  • > Bekommt es Windows den sauber gelöst, wenn ich mit einem User gleichzeitig in verschiedenen Sammlungen arbeite?

    Wenn es nur um Windows geht: Das funktioniert ohne Probleme.

    Der Teufel steckt hier aber im Deatil bzw. in den bereitgestellten Anwendungen. Da kommen schnell lästige Themen hoch. Runtimes, Windows Updates, Voreinstellungen per GPO, kann die Anwendung mit Ordnerumleitung und/oder Roaming Profiles umgehen, verschiedene Office Versionen für verschiedene Anwendungen, Druckersteuerung usw. usf.

    Das sollte vorher unbedingt sauber geplant und getestet werden. Es kann auch nicht schaden, die Softwareanbieter nach Erfahrungen zu fragen.

    Eine Option wäre, die RDS Session Hosts einer Sammlung in eine eigene OU zu packen und jeweils abgestimmte GPOs für Roaming Profiles und/oder Ordnerumleitung auf der Sammlung zu setzen.

    Insbesondere dem Ordner AppData\Roaming sollte man besondere AUfmerksamkeit schenken.

    > Webfeed per GPO ist erst ab Win 8 möglich, ansonsten eine sehr gute Idee :-)

    Mit einem PowerShell Logon Script kann man es auch für Win 7 per GPO verteilen ;-)


    This posting is provided AS IS with no warranties.

    Dienstag, 28. Juni 2016 16:51