none
VMM Netzwerke RRS feed

  • Frage

  • Hallo,

    ich habe eigentlich nur eine Verständnisfrage. Ob ich hier richtig liege.

    Hier meine Umgebenen.

    Ich habe die Netzwerke VLAN basierend.

    Ich hab 5 Standorte. An jedem Standort ist min. 1 Hyper-V Cluster mit min. 2 Nodes. Nennen wir sie mal Berlin, München, Hamburg, Salzburg und Wien.

    Ich hab in jedem Standort das VLAN 10 (Server Infrastruktur), VLAN 20 (Server Anwendungen) und VLAN 100 (Daten). Jeder Standort hat seine eigenen IP Bereiche. Jedoch die gleichen VLANS.

    Zusätzlich hat der Standort Berlin noch VLAN 30 (Server Management).

    Mach ich nun

    • ein Logisches Netzwerk ( VLAN-based) z.B.: "Company Name"
    • im logischen Netzwerk erstelle ich 5 Netzwerkstandorte
    • im jeden Netzwerkstandort erstelle ich jeweils das VLAN 10,20,100 und im Standort Berlin zusätzlich 30
    • nun erstell ich für jedes VLAN pro Standort ein VM Netzwerk. Also 16 VM Netzwerke.

    Macht man das so oder lieg ich komplett falsch?

    Danke im Voraus.


    • Bearbeitet max0664 Mittwoch, 8. Juni 2016 20:44
    Mittwoch, 8. Juni 2016 20:43

Antworten

  • Hallo Max, 

    das kann durchaus unterschiedlich sein. 

    Ich mache z.B. folgendes: 

    Logisches Netzwerk Server Infrastruktur 

    ->Standort Berlin

    --> VLAN 10 : IP xxx.xxx.xx.xxx

    -> Standort München 

    --> VLAN 10 : IP xxx.xxx.xx.xxx

    etc. 

    ------------------------

    Logisches Netzwerk Server Anwendung

    ->Standort Berlin

    --> VLAN 20 : IP xxx.xxx.xx.xxx

    -> Standort München 

    --> VLAN 20 : IP xxx.xxx.xx.xxx

    etc. 

    ------------------------

    Logisches Netzwerk Daten

    ->Standort Berlin

    --> VLAN 100 : IP xxx.xxx.xx.xxx

    -> Standort München 

    --> VLAN 100 : IP xxx.xxx.xx.xxx

    etc. 

    ------------------------

    Logisches Netzwerk Server Management

    ->Standort Berlin

    --> VLAN 30 : IP xxx.xxx.xx.xxx

    ------------------------

    Hat sich für mich bewährt, kann gut skalieren und ist noch logisch zu verstehen. 

    So bekommst du später auch keine Überschneidungen mit den virtuellen Netzwerk. 


    Kind regards, Flo


    Mittwoch, 8. Juni 2016 21:35
  • Moin,

    grundsätzlich gibt es beim Design der VM Netzwerke keinen Königsweg.

    Im VMM habe ich für jeden Standort eine Hostgruppe definiert.

    Bei den logischen Netzen verfolge den gleichen Ansatz wie Flo und trennen die Netze nach Funktion und weise die 'Funktion' und das entsprechende VLAN den Standorten bzw. Hostgruppen zu.

    Dabei lege ich nicht für jede Funktion ein eigenes Logisches Netzwerk an, sondern bündle unter 'Infrastruktur' beispielsweise: Hardware-Management, Host-Management, Host-Cluster, Live Migration, iSCSI und SMB3


    This posting is provided AS IS with no warranties.

    Donnerstag, 9. Juni 2016 10:37

Alle Antworten

  • Hallo Max, 

    das kann durchaus unterschiedlich sein. 

    Ich mache z.B. folgendes: 

    Logisches Netzwerk Server Infrastruktur 

    ->Standort Berlin

    --> VLAN 10 : IP xxx.xxx.xx.xxx

    -> Standort München 

    --> VLAN 10 : IP xxx.xxx.xx.xxx

    etc. 

    ------------------------

    Logisches Netzwerk Server Anwendung

    ->Standort Berlin

    --> VLAN 20 : IP xxx.xxx.xx.xxx

    -> Standort München 

    --> VLAN 20 : IP xxx.xxx.xx.xxx

    etc. 

    ------------------------

    Logisches Netzwerk Daten

    ->Standort Berlin

    --> VLAN 100 : IP xxx.xxx.xx.xxx

    -> Standort München 

    --> VLAN 100 : IP xxx.xxx.xx.xxx

    etc. 

    ------------------------

    Logisches Netzwerk Server Management

    ->Standort Berlin

    --> VLAN 30 : IP xxx.xxx.xx.xxx

    ------------------------

    Hat sich für mich bewährt, kann gut skalieren und ist noch logisch zu verstehen. 

    So bekommst du später auch keine Überschneidungen mit den virtuellen Netzwerk. 


    Kind regards, Flo


    Mittwoch, 8. Juni 2016 21:35
  • Moin,

    grundsätzlich gibt es beim Design der VM Netzwerke keinen Königsweg.

    Im VMM habe ich für jeden Standort eine Hostgruppe definiert.

    Bei den logischen Netzen verfolge den gleichen Ansatz wie Flo und trennen die Netze nach Funktion und weise die 'Funktion' und das entsprechende VLAN den Standorten bzw. Hostgruppen zu.

    Dabei lege ich nicht für jede Funktion ein eigenes Logisches Netzwerk an, sondern bündle unter 'Infrastruktur' beispielsweise: Hardware-Management, Host-Management, Host-Cluster, Live Migration, iSCSI und SMB3


    This posting is provided AS IS with no warranties.

    Donnerstag, 9. Juni 2016 10:37