none
RDS Farm - Session Broker - Redirection auf RDSH? RRS feed

  • Frage

  • Hallo zusammen,

    ich teste gerade eine RDS Farm.

    2012 R2 Domäne mit 3 RDSH & als Lastausgleich & den RDS Session Broker.

    Am Anfang habe ich das ganze über DNS RR & eine Collection mit den 3 RDSH realisiert.
    Für den Start soweit ganz gut.

    Jetzt wollte ich den Session Broker hinzufügen.

    Vom Verständnis her melde ich mich jetzt ja nicht mehr direkt an den RDSH an,
    sondern an dem Session Broker.

    Wenn ich mich jedoch über MSTSC an dem Session Broker anmelde,
    bin ich natürlich auch auf dem Session Broker angemeldet,
    aber wie funktioniert die Redirection auf die 3 RDSH???

    Eigentlich darf ich ja gar nicht auf dem Session Broker, sondern dieser soll ja nur entscheiden auf welchen RDSH ich dann weitergeleitet werde. 

    Dienstag, 22. März 2016 20:09

Antworten

  • Moin,

    seit Server 2012 hat sich die Funktionsweise von RDS geändert. Es wird nur noch eine zentrale Infrastruktur aus Broker, WebAccess und Lizenzserver für eine "beliebige" Anzahl Sammlungen (früher Farmen) benötigt. Es wird wohl ein Limit für "beliebig" geben, mir ist jedoch nicht bekannt wo es liegt.

    Die initiale Verbindung läuft seit 2012 direkt auf den Broker, die Session Hosts werden nicht mehr direkt angesprochen. Also kein DNS RR und das elenede Connect & Redirect mehr.

    Ein ideales und skalierbares Setup besteht mindestens aus Broker, WebAccess, Lizenzserver und Session Host(s).

    Das TLG zum Thema: https://technet.microsoft.com/en-us/library/hh831610.aspx

    Wenn es nur eine Sammlung (früher Farm) gibt und keine Erweiterung vorgesehen ist, kann eventuell auf den WebAccess verzichtet werden. Dann muss allerdings auf dem Broker ein Redirect auf eine Default-Collection konfiguriert werden. Im mstsc.exe wird dann als Ziel der Broker angegeben und der leitet die Verbindung entsprechend der Parameter für das Loadbalancing dann auf einen der Session Hosts in der Sammlung weiter.

    Ryan hat das hier beschrieben: http://ryanmangansitblog.com/2013/03/11/connection-broker-redirection-rds-2012/

    Es bezieht sich zwar auf VDI, funktioniert aber mit RDS genau so.

    Die Einrichtung des Redirects ist notwendig, da zur Verbindung das Parameter "Session Collection" benötigt wird. Dieses wird nur per WebAccess oder Feed bereitgestellt und kann im mstsc nicht manuell angegeben werden.


    This posting is provided AS IS with no warranties.

    • Als Antwort markiert DenBir Dienstag, 29. März 2016 11:15
    Donnerstag, 24. März 2016 10:44

Alle Antworten

  • Hallo DenBir,

    hier unter diesem Link finden Sie eine ausführliche Anleitung.

    Deploying RD Connection Broker High Availability in Windows Server 2012

    Da das Thema inhaltlich besser in das Forum "High Availability" passt, werde ich es dorthin verschieben.

    Mit freundlichen Grüßen

    Michaela


    Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass im Rahmen dieses Forums, welches auf dem Community-Prinzip „IT-Pros helfen IT-Pros“ beruht, kein technischer Support geleistet werden kann oder sonst welche garantierten Maßnahmen seitens Microsoft zugesichert werden können.

    Mittwoch, 23. März 2016 15:47
    Moderator
  • Hallo Michaela,

    vielen Dank für die Informationen,
    jedoch wird unter dem Link ein Session Broker HA Farm (2 x Session Broker) erläutert.

    Ich suche die Möglichkeit mit nur 1 Session Broker (ohne HA & ohne Remote Access Gateway).

    Donnerstag, 24. März 2016 07:12
  • Moin,

    seit Server 2012 hat sich die Funktionsweise von RDS geändert. Es wird nur noch eine zentrale Infrastruktur aus Broker, WebAccess und Lizenzserver für eine "beliebige" Anzahl Sammlungen (früher Farmen) benötigt. Es wird wohl ein Limit für "beliebig" geben, mir ist jedoch nicht bekannt wo es liegt.

    Die initiale Verbindung läuft seit 2012 direkt auf den Broker, die Session Hosts werden nicht mehr direkt angesprochen. Also kein DNS RR und das elenede Connect & Redirect mehr.

    Ein ideales und skalierbares Setup besteht mindestens aus Broker, WebAccess, Lizenzserver und Session Host(s).

    Das TLG zum Thema: https://technet.microsoft.com/en-us/library/hh831610.aspx

    Wenn es nur eine Sammlung (früher Farm) gibt und keine Erweiterung vorgesehen ist, kann eventuell auf den WebAccess verzichtet werden. Dann muss allerdings auf dem Broker ein Redirect auf eine Default-Collection konfiguriert werden. Im mstsc.exe wird dann als Ziel der Broker angegeben und der leitet die Verbindung entsprechend der Parameter für das Loadbalancing dann auf einen der Session Hosts in der Sammlung weiter.

    Ryan hat das hier beschrieben: http://ryanmangansitblog.com/2013/03/11/connection-broker-redirection-rds-2012/

    Es bezieht sich zwar auf VDI, funktioniert aber mit RDS genau so.

    Die Einrichtung des Redirects ist notwendig, da zur Verbindung das Parameter "Session Collection" benötigt wird. Dieses wird nur per WebAccess oder Feed bereitgestellt und kann im mstsc nicht manuell angegeben werden.


    This posting is provided AS IS with no warranties.

    • Als Antwort markiert DenBir Dienstag, 29. März 2016 11:15
    Donnerstag, 24. März 2016 10:44