none
Remote Desktop Easy Print gibt Fehler aus 0x0000007e RRS feed

  • Frage

  • Hallo zusammen,

    auf einem Terminalserver unter Windows Server 2008 R2 innerhalb einer Domäne/Gesamtstruktur wollen wir die Funktion "Remote Desktop Easy Print" nutzen.

    Die umgeleiteten Drucker werden auch angezeigt und ich kann mir die Eigenschaften, etc. anzeigen lassen aber wenn ich druckebn möchte, bekomme ich folgende Fehlermeldung:

    "Die Testseite konnte nicht gedruckt werden. Soll die Druckproblembehandlung angezeigt werden? Der Vorgang konnte nicht abgeschlossen werden! (Fehler 0x0000007e)"

    Drückt man nun auf den Button "Ja" und startet man die Druckproblembehandlung, bekommt man folgende Anzeige/folgenden Fehler:

    "Fehler bei der Problembehandlung: Unerwarteter fehler. Der Problembehandlungsassistent kann nicht fortgesetzt werden."

    Das ganze wurde sowohl unter einem normalen Benutzer als auch unter einer Domänen-Adminanmeldung durchgeführt.

    Hat jemand eine Lösung dazu?


    MfG Harald


    Donnerstag, 22. März 2012 11:14

Antworten

  • Hallo zusammen,

    die Störung bzgl. des Fehlers 0x0000007e (Remote Desktop Easy Print gibt Fehler aus) ist gelöst.

    Es fehlt mir zwar noch eine Rückmeldung seitens Microsoft, woran es letztenendes lag aber wiedereinmal konnten die Jungs (in diesem Fall eine Frau) die "Kuh vom Eis holen". An dieser Stelle vielen Dank....

    Ich kann abschließend hier nicht beurteilen, ob wir mit unserem Know How aufgrund der vorliegenden Protokolle oder Softwarewerkzeugen die Störung hätten selbst beheben können aber kaum zwei Tage nach Zusendung von Reportdateien mehrerer Server (mit dem Tool MPSREPORTS_x64) kam die Aufforderung, 6 Hotfixes herunterzuladen, diese zu installaieren und den Server neuzustarten. FERTIG

    Martin wird wohl Recht gehabt haben, dass eine DLL korrupt, defekt oder anderweitig so verändert wurde, dass es zu dieser Störung kam - meine Einschätzung.

    Vielen Dank an dieser Stelle trotzdem allen, die sich beteiligt haben und ich bin mir sicher, wir lesen wieder voneinander... :-)


    MfG Harald

    Mittwoch, 30. Mai 2012 04:50

Alle Antworten

  • Hallo, Harald.

    "Die Testseite konnte nicht gedruckt werden. Soll die Druckproblembehandlung angezeigt werden? Der Vorgang konnte nicht abgeschlossen werden! (Fehler 0x0000007e)"

    # for hex 0x7e / decimal 126 :
      ERROR_MOD_NOT_FOUND                                         � winerror.h    
    # The specified module could not be found.

    Da scheint eine DLL zu fehlen. Sysinternals Procmon könnte rausfinden, welche.

    mfg Martin

    NO THEY ARE NOT EVIL, if you know what you are doing: Good or bad GPOs?
    Wenn meine Antwort hilfreich war, freue ich mich über eine Bewertung! If my answer was helpful, I'm glad about a rating!
    Donnerstag, 22. März 2012 11:19
  • Hallo Martin,

    vielen Dank erst einmal für deine super schnelle Antwort.

    Du weißt auch, was der procmon ohne richtige Filterung alles ausgibt. Wenn man nicht nur annähernd weiß, wonach man sucht, sehe ich mit diesem Programm keine info, welche auf eine fehlende Datei (DLL) hinweißt.

    Kannst du oder kann jemand genauere Angaben machen, z. B welche Filterung hier sinnvoll wäre.

    Oder könnte eine Lösung nicht auch die Deinstallation und erneute Installation der Rolle "Remotedesktopdienste" sein? Da die Profile alle servergespeichert sind, sollte nach der erneuten Installation soweit wieder alles da sein...


    MfG Harald

    Donnerstag, 22. März 2012 11:32

  • Du weißt auch, was der procmon ohne richtige Filterung alles ausgibt. Wenn man nicht nur annähernd weiß, wonach man sucht, sehe ich mit diesem Programm keine info, welche auf eine fehlende Datei (DLL) hinweißt.

    Jepp (-:

    Du kannst bei der Aufzeichnung gleich filtern nach Result is not SUCCESS - wir suchen ja nach einem Fehler. In der Analyse dann zunächst mal Registry und Netzwerk ausblenden, nur noch Dateisystem. Und hier suchen nach File not found.


    Oder könnte eine Lösung nicht auch die Deinstallation und erneute Installation der Rolle "Remotedesktopdienste" sein? Da die Profile alle servergespeichert sind, sollte nach der erneuten Installation soweit wieder alles da sein...




    Halte ich für unwahrscheinlich, daß das hilft - die umgeleiteten Drucker kommen ja vom Client...

    mfg Martin

    NO THEY ARE NOT EVIL, if you know what you are doing: Good or bad GPOs?
    Wenn meine Antwort hilfreich war, freue ich mich über eine Bewertung! If my answer was helpful, I'm glad about a rating!
    Donnerstag, 22. März 2012 16:22
  • Hallo Raul,

    ne, so richtig nicht aber ich will am WoEn doch die Reinstallation der RDP-Rolle probieren, da auf allen anderen TS innerhalb der Gesamtstruktur die Funktion Remote Desktop Easy Print fehlerfrei seinen Dienst verrichtet.


    MfG Harald

    Mittwoch, 28. März 2012 07:08
  • Hallo an alle, welche den Blog gelesen oder aktiv Beiträge dazu eingestellt haben - hier ein kurzes Feedback:

    Natürlich konnte der Fehler durch eine erneute Rolleninstallation der Remotedesktopdienste NICHT behoben werden.

    Hatte zwischenzeitlich den Server neu aufgesetzt - dann lief erst alles prima, bis gestern die entsprechende Fachanwendung installiert wurde!

    Und mit einem mal, selber Fehler, neuer Server.

    Da es sich beides Mal um einen TS als virtueller Server auf einem Hyper-V handelt, kann von einer identischen Konfig ausgegangen werden.

    Außer GhostScript zur Fachanwendungsinternen PDF-Erzeugung scheint die Anwendung, welche eine Verbindung zu einer auf einem anderen Server gehosteten MS-SQL-DB aufbaut, keine Besonderheiten aufzuzeigen und doch scheint hier die Ursache zu liegen.

    Ansonsten nur Standardkrempel, MS Office 2010, Adobe Reader X, Windows Server 2008 R2 SP1, Java in der Version 1.6.x, eine GroupWare und ein, zwei hausinterne TTF.
    Die selbe Standardinstallation liegt bei einem halben Dutzend anderer TS im Netz vor, wo auch die RemoteDesktopEasyPrint Druckerumleitungen reibunsglos funktionieren!?

    Da der alte TS noch am Start ist (nicht mehr produktiv), kann ich hier versuchen, durch gezielte Deinstallationen die Sache einzugrenzen, wenn aber alle Stricke reißen, dann müssen die Jungs von MS im Rahmen eines Business-Calls ran...

    Ich informiere euch weiter, sobald es etwas neues gibt.


    MfG Harald

    Mittwoch, 25. April 2012 05:31
  • Hallo zusammen,

    die Störung bzgl. des Fehlers 0x0000007e (Remote Desktop Easy Print gibt Fehler aus) ist gelöst.

    Es fehlt mir zwar noch eine Rückmeldung seitens Microsoft, woran es letztenendes lag aber wiedereinmal konnten die Jungs (in diesem Fall eine Frau) die "Kuh vom Eis holen". An dieser Stelle vielen Dank....

    Ich kann abschließend hier nicht beurteilen, ob wir mit unserem Know How aufgrund der vorliegenden Protokolle oder Softwarewerkzeugen die Störung hätten selbst beheben können aber kaum zwei Tage nach Zusendung von Reportdateien mehrerer Server (mit dem Tool MPSREPORTS_x64) kam die Aufforderung, 6 Hotfixes herunterzuladen, diese zu installaieren und den Server neuzustarten. FERTIG

    Martin wird wohl Recht gehabt haben, dass eine DLL korrupt, defekt oder anderweitig so verändert wurde, dass es zu dieser Störung kam - meine Einschätzung.

    Vielen Dank an dieser Stelle trotzdem allen, die sich beteiligt haben und ich bin mir sicher, wir lesen wieder voneinander... :-)


    MfG Harald

    Mittwoch, 30. Mai 2012 04:50