locked
Geplante Umstellung auf Windows 7 Pro oder doch Windows 8 Pro? RRS feed

  • Frage

  • Hallo,

    Ich hatte eigentlich vor im nächsten Jahr auf Windows 7 Pro umzustellen (von Win XP Pro). Da nun aber Windows 8 in den Startlöchern steht, frage ich mich, was nun der richtige Weg ist.

    Die Umgebung besteht noch aus Office 2003 und Windows Server 2k3 R2. Da der extended Support für diese Plattformen ja grundsätzlich noch einige Zeit läuft (2014 für Office), soll das noch nicht umgestellt werden.

    Kann hier dennoch auf Windows 8 Pro gesetzt werden, oder muss hier zuvor das "Softwareumfeld" Server + Office upgegraded werden?

    Danke!

    LG

    Daniel

    Montag, 22. Oktober 2012 18:17

Antworten

  • Hallo,

    wenn deine unternehmenskritische Software unter Windows 7 läuft, würde ich dir dann auf jeden Fall zu Windows 7 raten. Hier hast du in den großen Versionen ja auch immer noch den XP-Mode für die bösen Überraschungen.


    Guido Over MCITP Server Administrator 2008 & MCSA Windows 2008 & MCITP Enterprise Administrator 2008

    • Als Antwort vorgeschlagen Alex Pitulice Donnerstag, 25. Oktober 2012 09:45
    • Als Antwort markiert Alex Pitulice Donnerstag, 25. Oktober 2012 12:18
    Donnerstag, 25. Oktober 2012 09:21
  • Hallo,

    erste Erkenntnisse mit Windows 8:

    1.) Office 2003 läuft nicht mehr ordnungsgemäß (wird aber offenbar auch offiziell nicht mehr supported)
    2.) Meine unternehmenskritische Software macht bei der Installation Probleme
    3.) Ich habe an sich mit der Oberfläche kein Problem (kenn ich in einer ähnlichen Form bereits von Gnome3). Mir gefällt die neue Oberfläche gar nicht schlecht.
    4.) Die Anwender dürften sehr wohl Probleme bekommen

    LG

    Daniel

    • Als Antwort vorgeschlagen Alex Pitulice Donnerstag, 25. Oktober 2012 07:26
    • Als Antwort markiert Alex Pitulice Donnerstag, 25. Oktober 2012 12:18
    Donnerstag, 25. Oktober 2012 05:13

Alle Antworten

  • Ich glaube, man kann schlecht sagen, was richtig und was falsch ist. Ich würde dir raten, mal einen Testrechner aufzusetzen (es gibt ja Evaluation Versions). Schaue dir als erstes die neue Oberfläche und das Handling an. Würden deine Anwender damit zu recht kommen? Dann sollstest du die komplette Software, die ihr auf den Rechnern nutzt, testen, ob diese überhaupt auf Windows 8 läuft. Vergiss dabei auch nicht die Druckertreiber. Wenn das alles läuft und die User auch mit Windows 8 zurecht kommen, dann kannst du Windows 8 aufspielen. Wenn du aber eh schon alle Rechner anpackst, würde ich ernsthaft überlegen, auch Office upzudaten.

    Guido Over MCITP Server Administrator 2008 & MCSA Windows 2008 & MCITP Enterprise Administrator 2008

    • Als Antwort vorgeschlagen Guido Over Donnerstag, 25. Oktober 2012 06:08
    Dienstag, 23. Oktober 2012 06:23
  • Hallo,

    danke für deine Antwort. Natürlich habe ich vor, das Ganze zu testen. Ich hab mir heute mal Windows 8 Eval angeschaut und das Classic Menü (Freeware) nachinstalliert. Somit hat man eigentlich ein "Windows 7".

    Seitens Treiber sollten ja die Win7 Treiber laufen. Aber auch das werde ich testen ;)

    LG

    Daniel

    Dienstag, 23. Oktober 2012 17:11
  • Hallo,

    erste Erkenntnisse mit Windows 8:

    1.) Office 2003 läuft nicht mehr ordnungsgemäß (wird aber offenbar auch offiziell nicht mehr supported)
    2.) Meine unternehmenskritische Software macht bei der Installation Probleme
    3.) Ich habe an sich mit der Oberfläche kein Problem (kenn ich in einer ähnlichen Form bereits von Gnome3). Mir gefällt die neue Oberfläche gar nicht schlecht.
    4.) Die Anwender dürften sehr wohl Probleme bekommen

    LG

    Daniel

    • Als Antwort vorgeschlagen Alex Pitulice Donnerstag, 25. Oktober 2012 07:26
    • Als Antwort markiert Alex Pitulice Donnerstag, 25. Oktober 2012 12:18
    Donnerstag, 25. Oktober 2012 05:13
  • Ich denke, das Problem mit den Anwendern dürfte lösbar sein durch interne Schulungen, wenn du mit der Oberfläche zurecht kommst. Bei Office solltest du unabhängig vom Betriebssystem über ein Update nachdenken, da die Office-Version im nächsten Jahr 10 Jahre alt wird und der extended Support läuft auch nur noch bis zum 8.4.2014 (http://support.microsoft.com/lifecycle/?p1=2488). Das wird dann aber wohl eher eine kaufmännische Entscheidung werden. Punkt 2 dürfte aber wohl das KO-Kriterium für Windows 8 sein, wenn ihr da nicht im Rahmen eines Servicevertrages auf eine Windows8-fähige Version umstellen könnt.

    Guido Over MCITP Server Administrator 2008 & MCSA Windows 2008 & MCITP Enterprise Administrator 2008

    • Als Antwort vorgeschlagen Guido Over Donnerstag, 25. Oktober 2012 06:14
    Donnerstag, 25. Oktober 2012 06:14
  • Hi,

    Office Komplett-Tausch ist eigentlich erst mit 2014 vorgesehen. Mal schauen, was unser Support (betr. unternehmenskritische Software) sagt. Momentan wird sich ausgeschwiegen zu diesem Thema.

    Die interne Schulung wäre natürlich eine Option.

    Dennoch frage ich mich, ob es nicht "besser" wäre, das mittlerweile schon einige Zeit getestete Win7 zu nehmen. Support läuft ja auch noch bis 2020 und bis dahin, wird sich sicher wieder vieles ändern.

    Eine Fehlinvestition dürfte also Win7 auch nicht sein.

    LG

    Daniel

    Donnerstag, 25. Oktober 2012 09:02
  • Hallo,

    wenn deine unternehmenskritische Software unter Windows 7 läuft, würde ich dir dann auf jeden Fall zu Windows 7 raten. Hier hast du in den großen Versionen ja auch immer noch den XP-Mode für die bösen Überraschungen.


    Guido Over MCITP Server Administrator 2008 & MCSA Windows 2008 & MCITP Enterprise Administrator 2008

    • Als Antwort vorgeschlagen Alex Pitulice Donnerstag, 25. Oktober 2012 09:45
    • Als Antwort markiert Alex Pitulice Donnerstag, 25. Oktober 2012 12:18
    Donnerstag, 25. Oktober 2012 09:21