none
Seit Windows 10 Update 2018-01 kann ich in Office nicht mehr im Netzwerk oder im Dokumente Ordner speichern

    Frage

  • Hallo,

    nachdem ich das Windows 10 Update 2018-01 eingespielt habe, kann ich mit Office 2016 Programmen wie Word, Excel oder PowerPoint nicht mehr auf Netzwerklaufwerken oder in meinem persönlichen Dokumente Ordner speichern. Es kommt immer die Fehlermeldung:

    "Der Speicherungsvorgang kann von Word aufgrund eines Dateiberechtigungsfehlers nicht abgeschlossen werden"

    Ich habe schon den Virenscanner deaktiviert, das gibt keine Abhilfe. Ich kann Dokumente dort erstellen über Rechte Maustaste -> Neu -> Word Dokument . Kann dieses dann auch öffnen, aber beim Speichern kommt diese Fehlermeldung. 

    Öffne ich dasselbe Dokument mit Notepad++ und ändere es, kann ich speichern. 

    Auf dem Desktop kann ich normal arbeiten und Dokumente kopieren in die Verzeichnisse geht auch. Das Problem tritt nur in den Office Programmen auf. Der Office 365 Support sagt, das ist ein Problem mit dem Update und sie können nicht helfen.

    Wie kriege ich meine Office Programme wieder dazu zuspeichern?

    Vielen Dank

    David Zinzius

    Montag, 29. Januar 2018 13:46

Antworten

  • Hallo Wolfgang,

    im Moment funktioniert es bei mir. Ein reines deaktivieren von KES reicht nicht aus, es muss deinstalliert werden.

    Ich habe nun einen private Patch vom Kaspersky Support erhalten. Damit funktioniert es im Moment.

    Viele Grüße

    David

    • Als Antwort markiert D. Zinzius Freitag, 2. Februar 2018 11:57
    Freitag, 2. Februar 2018 11:57

Alle Antworten

  • Hallo David!

    Ich habe das Problem auch auf einem Windows 10 Pro Rechner.

    Die zu der Fehlermeldung sonst genannte Lösung, mit den vertrauenswürdigen Speicherorten zu hantieren, hat keine Abhilfe geschaffen.

    Kaspersky Endpoint Security 10 habe ich auf die aktuellste Version 10 SP2 MR1 aktualisiert. Hat nicht geholfen. Auch ein Deaktivieren von KES hat keine Auswirkungen.

    Viele Grüße,
    Wolfram


    Mittwoch, 31. Januar 2018 05:44
  • Hallo Wolfgang,

    im Moment funktioniert es bei mir. Ein reines deaktivieren von KES reicht nicht aus, es muss deinstalliert werden.

    Ich habe nun einen private Patch vom Kaspersky Support erhalten. Damit funktioniert es im Moment.

    Viele Grüße

    David

    • Als Antwort markiert D. Zinzius Freitag, 2. Februar 2018 11:57
    Freitag, 2. Februar 2018 11:57