none
Zwei Exchange Konten in einem Profil RRS feed

  • Frage

  • Hallo,

    Habe zwei getrennte Exchange 2010 Umgebungen und darin einige wenige Nutzer die jeweils ein Konto pro Umgebung haben und das bestmoeglich in einem Outlook Profil nutzen möchten.Habe dazu unter Outllok 2013 beide Konten in ein Profil eingebunden.

    Was soweit auch erst mal gut ausgesehen hat.

    Leider haeuft sich die Problematik das Mails an Personen aus der jeweilig anderen nicht ausgeliefert werden koenen, da "vermutlich" die Autovervollstaendigung nicht sauber pro Konto funktioniert.Der Effekt ist zumindest das Mails vom Konto der Umgebung "A" an Empfaenger der Umgebung "B" mit dem Typischen Fehler einer nicht vorhandene X500 Adresse abgelehnt werden.

    IMCEAEX-_O=ICHAG_OU=ERSTE+20ADMINISTRATIVE+20GRUPPE_CN=RECIPIENTS_CN=irgendwer@mydomain.org

    Sprich es wird nicht über das richtige Konto aufgeloest, sondern versucht an einen legacyExchangeDN aus der anderen Umgebung zu senden, was so natuerlich nicht funktioniert.

    Kenn wer die Problematik und hat einen Vorschlag der nicht GAL Sync bedeutet ;-)
    Denn ich vermute wenn ich die User von Umgebung "A" in Umgebung "B" als Kontakte verfuegbar mache und denen die Adresse gebe sollte es laufen :-P

    Danke schon mal im voraus

    Donnerstag, 19. Februar 2015 09:55

Antworten

  • Moin Klausar,

    dieses Problem kommt typischerweise nicht aus einer Konfiguration seitens Outlook, normalerweise hat sich der LegacyDN geändert, und dabei tritt dann ein Problem mit Autocompletion auf.

    Es ist auch leidlich aus Migrationen bekannt, sodass es für den Fix auch einen KB-Artikel gibt

    http://support.microsoft.com/kb/2807779/en-us

    Kurzum: adde die fehlende Adresse wieder im Exchange-Konto, dann must Du die Clients nicht bereinigen. Das hilft.

    Viele Grüße,
    Martin

    Donnerstag, 19. Februar 2015 17:24

Alle Antworten

  • Moin,

    sind die beiden Postfächer ganz sicher als getrennte Konten eingerichtet und nicht als weiteres Konto innerhalb eines Postfaches?

    Seit OL 2010 ist das eigentlich kein Problem mehr - vorausgesetzt, das alle Exchange korrekt für OA eingerichtet sind.

    ;)


    Gruß Norbert

    Donnerstag, 19. Februar 2015 12:20
    Moderator
  • Hi Norbert,

    ja die Konten sind getrennt eingerichtet, da ja aus beiden Umgebungen jeweils ein Konto mit extra Anmeldedaten fuer die jeweilige Dom. genutzt wird.

    Die Dom/Forests sind komplett eigenständig.

    Kein Trust, kein GAL Sync oder Federation etc.

    Nachstellen kann ich es leider auch nicht, aber irgendwie schaffen es die User den Effekt zu erzielen.
    Ich habe ja die Autovervollstaendigung in Verdacht da die sich ja den legacyExchangeDN speichert.

    Kontrolliere es via Powershell mittels

    Get-TransportServer | Get-MessageTrackinglog -EventID FAIL -Start (Get-Date).AddDays(-7) -ResultSize unlimited | Where {$_.Recipients -match "^IMCEAEX*"} | fl EventId, Source, Sender, Recipients,

    Habe den Outlook autocomplete Cache in Outlook auch schon zurückgesetzt.

    In Outlook 2013 gibt es ja kein .nk2 File mehr, daher sollte es sogar möglich sein das jedes Konto einen eigenen autocomplete Speicher nutzt.

    Was genau meinst du mit "OA" ?

    VG
    Klaus


    • Bearbeitet klausar Donnerstag, 19. Februar 2015 12:40
    Donnerstag, 19. Februar 2015 12:39
  • Moin Klausar,

    dieses Problem kommt typischerweise nicht aus einer Konfiguration seitens Outlook, normalerweise hat sich der LegacyDN geändert, und dabei tritt dann ein Problem mit Autocompletion auf.

    Es ist auch leidlich aus Migrationen bekannt, sodass es für den Fix auch einen KB-Artikel gibt

    http://support.microsoft.com/kb/2807779/en-us

    Kurzum: adde die fehlende Adresse wieder im Exchange-Konto, dann must Du die Clients nicht bereinigen. Das hilft.

    Viele Grüße,
    Martin

    Donnerstag, 19. Februar 2015 17:24