none
DNS Problem - Die Active Directory-Domänendienste konnten keine Verbindung mit dem globalen Katalog herstellen.

    Allgemeine Diskussion

  • Hallo. Wir haben einen Totalausfall  - Der Server Win 2008 R2 hat MS-Updates installiert, war aber danach nicht neu gestartet -
    gleichzeitig hat der OpenSuse 11.3 Server im Netz eine Reihe von Updates gefahren und nach dem Neustart beider Rechner
    gab es ein Kommunikationsproblem zwischen Windows und Linux. Der Windows Server ist ein Foundation 2008 R2 mit
    5 User-Cals für TS und ist
    als Domaincontroller eingerichtet, Nach dem Neustart mussten als erste Lösung auf den Clients der Zugriff auf den Linux-
    Server neu eingerichtet werden. Es gibt da nur ein Verzeichnis, das gemappt wurde. Dort wurde vor den Updates der
    Username und das Passwort eingetragen um das Netzlaufwerk des Linuxers zu verbinden. Jetzt mussten die Clients
    per Servername-des-Linux-Servers\Username dort angemeldet werden. Nachdem alle Clients umgemeldet waren um
    den Betrieb aufrecht zu halten, kam es während der Lösungssuche zu einigen Druckproblemen im Netz, Druckausgaben
    kamen an falschen Netzdruckern heraus, dann gab es einen Absturz des Windows-Servers.

    Nach dem Restart des Win Servers konnten keine Drucke mehr von den Clients an die Netzdrucker ausgegeben werden.

    Eine Überprüfung des  WindowsServers ergab, das der DNS nicht aktiv ist und nun kommt eine Meldung, das der
    FoundationServer noch 9 Tage und x Stunden läuft bis er herunter gefahren wird :(

    Die Überprüfung der Lizenzeinhaltung ist unvollständig.

    Fehlermeldung in der Rollenübersicht:

    Die Active Directory-Domänendienste konnten keine Verbindung mit dem globalen Katalog herstellen.
     
    Zusätzliche Daten
    Fehlerwert:
    8430 Im Verzeichnisdienst ist ein interner Fehler aufgetreten.
    Interne ID:
    3200db0

    Der DNS-Dienst ist gestartet, aber er kann sich nicht mit der AD verbinden und arbeitet deshalb nicht.

    Der Best-Practices Analyzer gibt nur folgende Fehlermeldungen:

    Problem:
    Mit dem Best Practices Analyzer für die Active Directory-Domänendienste (Active Directory Domain Services Best Practices Analyzer, AD DS BPA) können keine Daten über der Name der Gesamtstruktur von der Domänencontroller COMSERVER gesammelt werden.

    Auswirkung:
    Mit dem Best Practices Analyzer für die Active Directory-Domänendienste (Active Directory Domain Services Best Practices Analyzer, AD DS BPA) können keine Konfigurationsdaten für der Name der Gesamtstruktur überprüft werden.

    Lösung:
    Führen Sie eine Problembehandlung für der Domänencontroller COMSERVER aus, um die Ursache des Problems zu bestimmen.

     <Message>Die Serverinstanz wurde am angegebenen Port nicht gefunden.</Message>
      <FullyQualifiedErrorId>Die Serverinstanz wurde am angegebenen Port nicht gefunden.

    ,Microsoft.ActiveDirectory.Management.Commands.GetADForest</FullyQualifiedErrorId>

    Ich habe über die Rolle mal den DNS deinstalliert und neu installiert, aber das hat keine Auswirkung.

    Es ist der einzige DC im Netz. Hat jemand eine Idee was da noch helfen könnte oder wie eine Lösung
    mit Neuinstallation aussehen kann ohne alle User neu einrichten zu müssen??

    Gruss und danke für jede Idee - hier brennt es...

     

    Freitag, 22. April 2011 17:04

Alle Antworten

  • Der DNS-Server konnte Active Directory nicht öffnen. Dieser DNS-Server ist für das Abrufen und Verwenden von Informationen aus dem Verzeichnis für diese Zone konfiguriert und kann die Zone ohne die Informationen nicht laden. Stellen Sie sicher, dass das Active Directory ordnungsgemäß funktioniert, und laden Sie die Zone neu. Die Ereignisdaten enthalten den Fehlercode.

    noch ein Nachtrag, die Meldung bekomme ich vom DNS-Server-Service, aber da der DNS-Dienst zwar als
    gestartet unter den Diensten steht, aber nicht ansprechbar ist (der Schalter DNS-Server Konfigurieren) im
    Servermanager ist inaktiv dargestellt), kann ich keine Zone konfigurieren bzw. garnichts konfigurieren.

    Gruss Rolf

    Freitag, 22. April 2011 17:24
  • *hust, aehm*

    Du hast auf deinem einzigen DC den DNS komplett deinstalliert und wieder installiert? Ist die AD-Domäne noch im DNS vorhanden?!?

    Ich gehe mal davon aus, dass wenn du solche Sachen ausführst bestimmt ein Backup hast?


    MfG Andy
    Dienstag, 26. April 2011 20:24