none
DC als VM? RRS feed

  • Frage

  • Hallo.

    Es sollen neue Server her.

    Nun habe ich mir überlegt, die neuen hardwaremäßig so auszustatten, dass man mittels Hyper-V auch mehrere VM's laufen lassen kann.

    Nun jedoch zu meiner Grundüberlegung. Ist es besser das Hostsystem für die VM's "nichts tun zu lassen" und eben nur Host zu spielen und alle anderen Server wie DC, Exchange etc als VM laufen zu lassen oder den Host auch gleich als DC zu verwenden. (es sollen 2 neue Server - Hardware - angeschafft werden)

    Wäre für eure Tipps und Erfahrungen sehr dankbar.

    Montag, 5. August 2013 05:41

Antworten

  • Das Hostsystem für die VMs würde ich nichts weiter tun lassen, gerade wenn du wie du schreibst Hyper-V nehmen willst (ich fand den Hyper-V immer sehr Resourcen schluckend). DC oder Exchange solltest du definitiv jeweils in einer VM dann laufen lassen.
    Montag, 5. August 2013 06:42
  • Hallo, DC und Hyper-V auf einem Host ist von Microsoft nicht empfohlen. Hier ein Artikel dazu: http://www.faq-o-matic.net/2010/05/03/warum-der-hyper-v-host-keine-weiteren-dienste-ausfhren-sollte/

    Wenn du 2 Hosts hast, würde ich dir raten, auf jeden Host einen DC laufen zu lassen. Exchange bitte nicht auf einem DC laufen lassen.


    Guido Over
    MCITP Server Administrator 2008
    MCITP Enterprise Administrator 2008
    MCSA Windows Server 2008
    MCSA Windows Server 2012


    • Bearbeitet Guido Over Montag, 5. August 2013 07:37
    • Als Antwort vorgeschlagen Guido Over Montag, 5. August 2013 09:59
    • Als Antwort markiert Peter Putz LGH Dienstag, 6. August 2013 07:48
    Montag, 5. August 2013 07:36
  • Der Host braucht mind. 1GB - besser 2GB.

    4GB wäre mir neu, dass ein Standard-Hyper-V Server ohne weitere Rollen und Dienste soviel benötigte.

    S.a.:

    [..]
    You’ll need to reserve at least 300MB for the hypervisor and 512MB for the host OS running on the root partition. However, most best practices guidelines state that you should reserve 2GB for the parent partition.

    You shouldn’t use the host partition for anything other than Hyper-V (although you can run security and infrastructure software such as management agents, backup agents and firewalls). Therefore, that 2GB recommendation assumes you aren’t going to run any extra applications or server roles in the parent partition.

    Hyper-V doesn’t let you allocate memory directly to the host partition. It essentially uses whatever memory is left over. Therefore, you have to remember to leave 2GB of your host server’s memory not allocated so it’s available for the parent partition.
    [..]
    Source: http://technet.microsoft.com/en-us/magazine/hh750394.aspx

    --

    Tobias Redelberger
    StarNET Services (HomeOffice)
    Frankfurter Allee 193
    D-10365 Berlin
    Tel: +49 (30) 86 87 02 678
    Mobil: +49 (163) 84 74 421
    Dienstag, 6. August 2013 06:37

Alle Antworten

  • Das Hostsystem für die VMs würde ich nichts weiter tun lassen, gerade wenn du wie du schreibst Hyper-V nehmen willst (ich fand den Hyper-V immer sehr Resourcen schluckend). DC oder Exchange solltest du definitiv jeweils in einer VM dann laufen lassen.
    Montag, 5. August 2013 06:42
  • Hallo, DC und Hyper-V auf einem Host ist von Microsoft nicht empfohlen. Hier ein Artikel dazu: http://www.faq-o-matic.net/2010/05/03/warum-der-hyper-v-host-keine-weiteren-dienste-ausfhren-sollte/

    Wenn du 2 Hosts hast, würde ich dir raten, auf jeden Host einen DC laufen zu lassen. Exchange bitte nicht auf einem DC laufen lassen.


    Guido Over
    MCITP Server Administrator 2008
    MCITP Enterprise Administrator 2008
    MCSA Windows Server 2008
    MCSA Windows Server 2012


    • Bearbeitet Guido Over Montag, 5. August 2013 07:37
    • Als Antwort vorgeschlagen Guido Over Montag, 5. August 2013 09:59
    • Als Antwort markiert Peter Putz LGH Dienstag, 6. August 2013 07:48
    Montag, 5. August 2013 07:36
  • Hallo,

    der Host sollte nichts anderes machen als Hyper-V.

    DCs auf beiden Hosts verteilen und Datensicherung für die DCs nicht vergessen gem. http://technet.microsoft.com/en-us/library/cc753359(WS.10).aspx

    Exchange NUR auf einem Mitgliedsserver installieren, auch Microsoft rät davon ab Exchange auf einem DC zu installieren, auch wenn es VOLL unterstützt wird.

    Wenn DCs als VM laufen bitte die Zeitsynchronisation gem. http://blogs.msdn.com/b/virtual_pc_guy/archive/2010/11/19/time-synchronization-in-hyper-v.aspx durchführen.

    Je nach Lizenz des Betriebssystems könnt Ihr verschiedene Anzahlen von VMs laufen lassen, weclhe benutzt Ihr denn oder wollt Ihr kaufen?


    Best regards

    Meinolf Weber
    MVP, MCP, MCTS
    Microsoft MVP - Directory Services
    My Blog: http://msmvps.com/blogs/mweber/

    Disclaimer: This posting is provided AS IS with no warranties or guarantees and confers no rights.

    • Als Antwort vorgeschlagen Guido Over Montag, 5. August 2013 09:59
    Montag, 5. August 2013 08:13
  • Off Topic:

    Ich "liebe" VMware ESXi - da kommt wenigstens keiner auf die dumme Idee irgendetwas anderes als den eigentlichen Hypervisor laufen zu lassen.. weil 94,5274% sowieso nicht wissen, wie man an die Console rankommt , um zusätzliche Erweiterungen zu aktivieren.. ;)

    Deswegen: Behandelt jeden Hypervisor, als wenn es eine Blackbox wäre!

    --

    Tobias Redelberger
    StarNET Services (HomeOffice)
    Frankfurter Allee 193
    D-10365 Berlin
    Tel: +49 (30) 86 87 02 678
    Mobil: +49 (163) 84 74 421
    Montag, 5. August 2013 10:03
  • Also vielen Dank für eure Tipps.

    Dann hätte ich schon richtig getippt, dass der Host nur Hyper-V machen soll und alle anderen Server als VM darauf laufen zu lassen.

    Wir werden die Win2012 Datacenter Edition einsetzen, da wir hier eine unbegrenzte Anzahl von VM's laufen lassen können.

    Wenn ich dem Host 4GB RAM gebe.. reicht das? Ich möchte den restlichen RAM für die VM's nutzen.

    Dienstag, 6. August 2013 05:48
  • Der Host braucht mind. 1GB - besser 2GB.

    4GB wäre mir neu, dass ein Standard-Hyper-V Server ohne weitere Rollen und Dienste soviel benötigte.

    S.a.:

    [..]
    You’ll need to reserve at least 300MB for the hypervisor and 512MB for the host OS running on the root partition. However, most best practices guidelines state that you should reserve 2GB for the parent partition.

    You shouldn’t use the host partition for anything other than Hyper-V (although you can run security and infrastructure software such as management agents, backup agents and firewalls). Therefore, that 2GB recommendation assumes you aren’t going to run any extra applications or server roles in the parent partition.

    Hyper-V doesn’t let you allocate memory directly to the host partition. It essentially uses whatever memory is left over. Therefore, you have to remember to leave 2GB of your host server’s memory not allocated so it’s available for the parent partition.
    [..]
    Source: http://technet.microsoft.com/en-us/magazine/hh750394.aspx

    --

    Tobias Redelberger
    StarNET Services (HomeOffice)
    Frankfurter Allee 193
    D-10365 Berlin
    Tel: +49 (30) 86 87 02 678
    Mobil: +49 (163) 84 74 421
    Dienstag, 6. August 2013 06:37
  • Hallo,

    wie von Tobias schon angemerkt, reichen 2 GB vollkommen aus. Ich habe mir aber auch angewöhnt, 4 GB des Gesamtarbeitsspeichers nicht zu vergeben. Dann habe ich auch immer noch ein bischen Reserve, falls ich mal eine VM doch mit etwas wenig RAM ausgestattet habe.

    Wenn du natürlich gleich ausreichend dimensionierst und vielleicht schon eine lauffähige Umgebung hast, die du virtualisieren willst, und damit weißt, wieviel RAM du jeder VM geben musst, dann kannst du die 2 GB Differenz auch mit verplanen.


    Guido Over
    MCITP Server Administrator 2008
    MCITP Enterprise Administrator 2008
    MCSA Windows Server 2008
    MCSA Windows Server 2012

    Dienstag, 6. August 2013 06:48
  • Danke euch beiden.

    Dann werde ich mit 2GB starten und 2GB als Reserve behalten.

    Dienstag, 6. August 2013 07:05
  • Kannst du abschließend dann auch die hilfreichen Antworten als solche markieren?

    Guido Over
    MCITP Server Administrator 2008
    MCITP Enterprise Administrator 2008
    MCSA Windows Server 2008
    MCSA Windows Server 2012

    Dienstag, 6. August 2013 07:20