none
Windows Server 2003 Druckserver sehr langsam RRS feed

  • Frage

  • Hallo zusammen,

    ich verwenden einen W2003 Server als DC (Rolleninhaber,DHCP,DNS) und zusätzlich als Druckserver, das Ganze auf einem Raid1 mit SAS Platten (HP). Die Konfig läuft schon längere Zeit so recht problemlos, seit einigen Tagen beobacte ich jedoch, dass Druckaufträge über den Spooler recht lange dauern, mitunter als "nicht druckbar" aufpoppen.

    Drucke ich das Dokument (10 Seiten pdf A3) direkt am Server auf den Drucker (Drucker ist per TCP/IP-Port am Druckserver), geht es in einem angemessenen Zeitraum, drucke ich dasselbe Dokumnet jedoch vonm einem Client über den Druckserver, dann ist es abwechselnd nur 5% langsamer bis hin zu 30 Minuten für 10 Seiten. Ich habe den Eindruck, dass es grundsätzlch besser läuft, wenn kurz zuvor die Druckerwarteschlange neu gestartet wurde.

    Hat irgendjemand ne Idee zu diesem Verhalten und wo ich ansetzen könnte? Druckertreiber sind auf dem aktuellen Stand.


    Viele Grüße Dirk
    Montag, 20. September 2010 14:53

Alle Antworten

  • Hi Dirk,

    kannst du Sicherheitssoftware zwischen den System ausgeschlossen? Gibt es im
    Server noch Meldungen?

    Es empfiehlt sich den Pfad des Spoolordners auf eigene Disks zu packen. Weiter
    kannst du den Durchsatz für Dateifreigaben in den Eigenschaften der
    TCP/IP-Verbindung optimieren.

    Hier steht einiges dazu:
    http://www.thincomputing.net/articles/lanmanserver-and-lanmanworkstation-tuning-3.html

    ...und der ist etwas allgemeiner:
    http://articles.techrepublic.com.com/5100-10878_11-1054937.html

    Viele Grüße
    Christian

    Dienstag, 21. September 2010 08:10
  • Hallo Christian,

    einen Sicherheitssoftware ist mit Ausnahme eines Virenscanners nicht vorhanden. Der Scanner haut das Spool-Verzeichnis excludiert und ich habe ihen auch mal eine Weile ganz abgestellt, ohne eine spürbare Verbesserung. Leider hatdie Maschine nur eine Partition auf einem Hardwareraid1 (SAS-Platten 15000rpm), so dass ich das Spool-Verzeichnis nicht auf eine andere Disk verschieben kann.

    Dein 2. Link mit dem allgemeinen Artikel beschreibt meine IST-Situation, alles ist so eingestellt. Dein erster Link bieten einige Ansatzpunkte, wenn auch der Servr kein Fileserver ist (DC, DHCP, DNS, Print, sonst nix). Ich werde mal denein oder anderen mir sinnvoll erscheinenden Parameter ändern und sehen, ob es besser wird. Ich habe den Eindruck, dass es hauptsächlich bei großen pdf's mit Bildanteilen besonders langsam wird, man kann im Druckerfenster nach dem Spoolen sehen, wie der erste Wert in der Spalte "Größe!" Byteweise hochgezählt wird, wenn der Druckauftrag vom Client kommt. Bei Druck direkt auf dem Server zählt er wenigsten in 0,5MB-Schritten hoch, obwohl es an der Stelle für den Drucker bzw. den Weg dahin eigentlich dasselbe ist. Ich sehe das Verhalten auf unterschiedlichen (wenn auch ähnlichen) Druckern mit unerschiedlichen Treibern, jeweils aktuelle.


    Viele Grüße Dirk
    Dienstag, 21. September 2010 08:51