none
Plötzlich keine Berechtigung über eigene Dateien?! RRS feed

  • Frage

  • Hallo,

    Ich habe meinen gesamten Desktop auf eine externe Festplatte kopiert und dann Windows 7 neu aufgesetzt. Nach erfolgreicher Installation wollte ich die Dateien anschauen. Sie sind alle grün markiert?! Wollte ein Word Dokument öffnen, welches sehr sehr wichtig für mich ist! Ich kann es nicht öffnen! Meldung: Keine Berichtigung, wenden sie sich an den Administrator! Aber mein Konto hat doch admin rechte?!

     

    Ich weiss nicht mehr was ich machen soll! Ich bin gelifert, wenn ich es nicht retten könnte!

     

    Könnt ihr mir helfen?

    Dienstag, 8. November 2011 18:54

Antworten

  • Am 08.11.2011 19:54, schrieb Londi:

    Sie sind alle grün markiert

    Du hast die Dateien mit EFS verschlüsselt, du hast dein System neuinstalliert, damit hast du soeben deinen Schlüssel weggeworfen, der die Daten entschlüsseln konnte.

    Die Daten sind nun "sicher", vor fremden Zugriff, natürlich auch vor dir, denn dein neues System ist für die alten Verschlüsselung ein Fremdes. Das ist der Sinn der Verschlüsselung, das nur derjenige Zugriff hat, der einen SChlüssel besitzt.

    Kaufe 100 Jahre Rechenzeit bei allen an SETI teilnehmenden Rechnern und du kannst deine Daten über Bruteforce wiederherstellen, vielleicht reichen auf 5 Minuten, aber am Ende mehr zeit, als dein Rechner allein leisten kann.

    Tschö
    Mark


    Mark Heitbrink - MVP Windows Server - Group Policy

    Homepage:       www.gruppenrichtlinien.de - deutsch
    GPO Tool:       www.reg2xml.com - Registry Export File Converter
    NetworkTrayTool www.gruppenrichtlinien.de/tools/Networktraytool.htm

    Dienstag, 8. November 2011 21:35
  • Am 08.11.2011 22:35, schrieb Mark Heitbrink [MVP]:

      damit hast du soeben deinen Schlüssel weggeworfen

    Was auch bedeutet, wenn man EFS nutzt, muss man den Schlüssel aus seinem Zertifikatsstore inkl. des privaten Schlüssels auch exportieren. Dummerweise sagt einem die GUI das nicht. Nimms sportlich: du bist nicht alleine mit dem Fehler und Microsoft hat auch aus dem Fehler gelernt, denn Bitlocker kann man nur aktivieren, wenn man den Schlüssel ausdruckt ... hilft dir jetzt nicht, aber sich ärgern hilft auch nichts, denn es sind leider Fakten geschaffen worden.

    Wenn du ganz ganz ganz viel Glück hast, wurde der Datenbereich, in dem der Key lag, bei der installation doch nicht überschrieben und du kannst mit EFS Recovery tools danach suchen, zB http://www.elcomsoft.de/aefsdr.html
     -- Mark Heitbrink - MVP Windows Server - Group Policy

    Homepage:       www.gruppenrichtlinien.de - deutsch
    GPO Tool:       www.reg2xml.com - Registry Export File Converter
    NetworkTrayTool www.gruppenrichtlinien.de/tools/Networktraytool.htm

    Dienstag, 8. November 2011 22:13

Alle Antworten

  • Am 08.11.2011 19:54, schrieb Londi:

    Sie sind alle grün markiert

    Du hast die Dateien mit EFS verschlüsselt, du hast dein System neuinstalliert, damit hast du soeben deinen Schlüssel weggeworfen, der die Daten entschlüsseln konnte.

    Die Daten sind nun "sicher", vor fremden Zugriff, natürlich auch vor dir, denn dein neues System ist für die alten Verschlüsselung ein Fremdes. Das ist der Sinn der Verschlüsselung, das nur derjenige Zugriff hat, der einen SChlüssel besitzt.

    Kaufe 100 Jahre Rechenzeit bei allen an SETI teilnehmenden Rechnern und du kannst deine Daten über Bruteforce wiederherstellen, vielleicht reichen auf 5 Minuten, aber am Ende mehr zeit, als dein Rechner allein leisten kann.

    Tschö
    Mark


    Mark Heitbrink - MVP Windows Server - Group Policy

    Homepage:       www.gruppenrichtlinien.de - deutsch
    GPO Tool:       www.reg2xml.com - Registry Export File Converter
    NetworkTrayTool www.gruppenrichtlinien.de/tools/Networktraytool.htm

    Dienstag, 8. November 2011 21:35
  • Am 08.11.2011 22:35, schrieb Mark Heitbrink [MVP]:

      damit hast du soeben deinen Schlüssel weggeworfen

    Was auch bedeutet, wenn man EFS nutzt, muss man den Schlüssel aus seinem Zertifikatsstore inkl. des privaten Schlüssels auch exportieren. Dummerweise sagt einem die GUI das nicht. Nimms sportlich: du bist nicht alleine mit dem Fehler und Microsoft hat auch aus dem Fehler gelernt, denn Bitlocker kann man nur aktivieren, wenn man den Schlüssel ausdruckt ... hilft dir jetzt nicht, aber sich ärgern hilft auch nichts, denn es sind leider Fakten geschaffen worden.

    Wenn du ganz ganz ganz viel Glück hast, wurde der Datenbereich, in dem der Key lag, bei der installation doch nicht überschrieben und du kannst mit EFS Recovery tools danach suchen, zB http://www.elcomsoft.de/aefsdr.html
     -- Mark Heitbrink - MVP Windows Server - Group Policy

    Homepage:       www.gruppenrichtlinien.de - deutsch
    GPO Tool:       www.reg2xml.com - Registry Export File Converter
    NetworkTrayTool www.gruppenrichtlinien.de/tools/Networktraytool.htm

    Dienstag, 8. November 2011 22:13
  • leider hat nichts geholfen... kann die Datei nicht einmal mehr löschen...

    www.t-newsletter.ch "NO RISK - NO FUN"

    Freitag, 12. Oktober 2012 16:59
  • Bitlocker bzw. EFS sind schon ziemlich sicher, was den unbefugten Zugriff betrifft. Wenn du deinen Stick mit Bitlocker2Go und deinen wichtigen Daten irgendwo hättest liegen lassen und jeder wäre problemlos an deine Daten ran gekommen, hättest du geschimpft. So bist du leider der Leidtragende.

    Guido Over MCITP Server Administrator 2008 & MCSA Windows 2008 & MCITP Enterprise Administrator 2008

    Freitag, 12. Oktober 2012 18:03
  • Am 12.10.2012 18:59, schrieb Londi:
    > leider hat nichts geholfen... kann die Datei nicht einmal mehr löschen...
     
    Doch, das geht nach Besitzübernahme.
     
    Tschö
    Mark
    --
    Mark Heitbrink - MVP Windows Server - Group Policy
     
    Homepage:       www.gruppenrichtlinien.de - deutsch
    GPO Tool:       www.reg2xml.com - Registry Export File Converter
    NetworkTrayTool www.gruppenrichtlinien.de/tools/Networktraytool.htm
     
    Freitag, 12. Oktober 2012 18:14