none
zweiter (falscher) SPN RRS feed

  • Frage

  • Hallo zusammen,

    beim DomainJoin unserer ESXi ist aufgefallen, dass unser zweiter DC -warum auch immer- in den SPN den Namen einer ESXi eingetragen hat, also z.B. HOST/ESXi-02. Beim Join kommt dann verständlicherweise die Fehlermeldung, dass es doppelte SPN gibt und der Join bricht ab. Wir haben nun versucht alle Einträge mit "ESXi-02" aus den SPN des DC-02 zu löschen, aber sowohl mit dem ADSI-Editor als auch mit setspn klappt das immer nur für ein paar Sekunden. Danach sind alle falschen Einträge automatisch wieder da. Es spielt auch keine Rolle ob man den Befehl auf dem DC-01 oder -02 ausführt. Innerhalb von Sekunden ist der ganze Mist wieder da. Da ich die DCs nicht eingerichtet habe, weiß ich nicht woher die Einträge kommen.

    Gibt es eine Möglichkeit diese falschen Einträge im SPN loszuwerden OHNE den DC-02 zu demoten? Auch für einen Tipp wie diese automatischen Einträge erstellt werden bzw. durch welchen Dienst, wäre ich dankbar.

    Danke für eure Hilfe
    Stephan

    Freitag, 6. November 2020 16:47

Antworten

  • Ich konnte das Problem grade selber lösen.

    Der ESXi-02 war als msAdditionalDnsHostName beim DC-02 eingetragen. Das Attribut habe ich gelöscht und schon waren alle falschen SPNs verschwunden.

    • Als Antwort markiert drehstrom79 Freitag, 6. November 2020 16:58
    Freitag, 6. November 2020 16:58

Alle Antworten

  • Ich konnte das Problem grade selber lösen.

    Der ESXi-02 war als msAdditionalDnsHostName beim DC-02 eingetragen. Das Attribut habe ich gelöscht und schon waren alle falschen SPNs verschwunden.

    • Als Antwort markiert drehstrom79 Freitag, 6. November 2020 16:58
    Freitag, 6. November 2020 16:58
  • Hallo Stephan,

    vielen Dank, dass Du uns Deine Lösung mitgeteilt hast!

    Grüße,

    Mihaela


    Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass im Rahmen dieses Forums, welches auf dem Community-Prinzip „IT-Pros helfen IT-Pros“ beruht, kein technischer Support geleistet werden kann oder sonst welche garantierten Maßnahmen seitens Microsoft zugesichert werden können.


    Freitag, 6. November 2020 18:31
    Moderator