none
Outlook startet nach Update von Office 365 nicht mehr

    Frage

  • Habe heute das Update auf Office 365 Home 2016 installiert. Alle Programme laufen außer Outlook. Das ist sehr übel, da ich das geschäftlich dringend benötige.

    Ich werde von Microsoft von einem Forum ins nächste geschickt. Leider nicht sehr kundenfreundlich.

    Wer kann mir helfen.

    Gruß

    Heinz K

    Montag, 12. Oktober 2015 17:16

Alle Antworten

  • Am 12.10.2015 schrieb Heinz K:

    Habe heute das Update auf Office 365 Home 2016 installiert. Alle Programme laufen außer Outlook. Das ist sehr übel, da ich das geschäftlich dringend benötige.

    Kannst Du Outlook starten? Habt ihr einen eigenen Exchange Server?
    Wenn je, welche genaue Version/Build vom Exchange ist im Einsatz?

    Ich werde von Microsoft von einem Forum ins nächste geschickt. Leider nicht sehr kundenfreundlich.

    Du zahlst bei MSFT für den Support, lass dich nicht abwimmeln.


    Servus
    Winfried

    Gruppenrichtlinien
    HowTos zum WSUS Package Publisher
    WSUS Package Publisher
    HowTos zum Local Update Publisher
    NNTP-Bridge für MS-Foren

    Dienstag, 13. Oktober 2015 04:49
  • Hallo, ich habe genau das selbe Problem mit der selben Fehlermeldung. Habe gerade vom Office 2013 auf 2016 geupdated. 

    Hoffe es gibt schnelle eine Lösung

    Gruss Michael
    Dienstag, 13. Oktober 2015 09:15
  • Am 13.10.2015 schrieb TT-Joki:

    Hallo, ich habe genau das selbe Problem mit der selben Fehlermeldung.

    Also ich lese beim TO keine Fehlermeldung, aber vielleicht ist meine
    Brille ja kaputt.

    Habe gerade vom Office 2013 auf 2016 geupdated. 

    Hoffe es gibt schnelle eine Lösung

    Sicher gibt es Lösungen, aber dazu zählt auch die gestellten Fragen zu
    beantworten.


    Servus
    Winfried

    Gruppenrichtlinien
    HowTos zum WSUS Package Publisher
    WSUS Package Publisher
    HowTos zum Local Update Publisher
    NNTP-Bridge für MS-Foren

    Dienstag, 13. Oktober 2015 16:24
  • Auch bei mir gibt es seit dem Update von 2013 auf 2016 das gleiche Problem. Vorher lief alles ohne Probleme. Bei mir ist der Exchange 2013 im Einsatz.

    Gruß,


    MICHAEL HARBRING


    Mittwoch, 14. Oktober 2015 14:18
  • Am 14.10.2015 schrieb Michael Harbring:

    Auch bei mir gibt es seit dem Update von 2013 auf 2016 das gleiche Problem. Vorher lief alles ohne Probleme. Bei mir ist der Exchange 2013 im Einsatz.

    Welche genaue Version/Build vom Exchange ist im Einsatz?


    Servus
    Winfried

    Gruppenrichtlinien
    HowTos zum WSUS Package Publisher
    WSUS Package Publisher
    HowTos zum Local Update Publisher
    NNTP-Bridge für MS-Foren

    Mittwoch, 14. Oktober 2015 16:12
  • Auch bei mir gibt es seit dem Update von 2013 auf 2016 das gleiche Problem. Vorher lief alles ohne Probleme. Bei mir ist der Exchange 2013 im Einsatz.

    Gruß,


    MICHAEL HARBRING


    Bei mir das gleiche Drama, alle Office-Anwendungen außer Outlook funktioniert.

    Fehlermeldung:

    "Fehler beim Anmelden. Überprüfen Sie die Netzwerkverbindung sowie den Server- und Postfachnamen. Der Microsoft Exchange Informationsdienst Ihres Profils enthält nicht alle erforderlichen Informationen. Überprüfen Sie Ihr Profil."

    Sehr ärgerlich...

    Mittwoch, 14. Oktober 2015 22:04
  • Und nochmal das gleiche Problem :-(

    Umgebung Windows 7 64 Bit mit SBS 2011 mit MS Exchange 2010 Build 14.1.218.15

    Konto lässt sich einrichten und funktioniert wunderbar, erst wenn es geschlossen wird taucht der Fehler auf. Teilweise erst bei mehrmaligem Neustart, aber bei allen Clients :-(

    Profil löschen, neu einrichten geht es wieder ....



    • Bearbeitet M. Rathje Freitag, 16. Oktober 2015 11:17
    Freitag, 16. Oktober 2015 10:46
  • Am 16.10.2015 schrieb M. Rathje:

    Und nochmal das gleiche Problem :-(

    Hausgemacht.

    Umgebung Windows 7 64 Bit mit SBS 2011 mit MS Exchange 2010 Build 14.1.218.15

    Endlich mal wird das wichtigste gepostet, Danke. ;)

    Du mußt den Exchange aktualisieren. SP1 ist uralt. Lt.
    http://social.technet.microsoft.com/wiki/contents/articles/240.exchange-server-and-update-rollup-build-numbers.aspx
    mußt Du SP3 installieren, anschließend noch das UR11 installieren.
    Findest Du ganz unten auf der Seite. Danach kannst Du es mit Outlook
    2016 erneut probieren.


    Servus
    Winfried

    Gruppenrichtlinien
    HowTos zum WSUS Package Publisher
    WSUS Package Publisher
    HowTos zum Local Update Publisher
    NNTP-Bridge für MS-Foren

    Freitag, 16. Oktober 2015 15:56
  • Ok,

      auf SP3 bin ich schon gekommen, UR11 noch nicht, ich teste ....

    Ich hoffe Du hast Hoffnung, oder positive Erfahrung


    • Bearbeitet M. Rathje Freitag, 16. Oktober 2015 18:41
    Freitag, 16. Oktober 2015 18:34
  • Am 16.10.2015 schrieb M. Rathje:

      auf SP3 bin ich schon gekommen, UR11 noch nicht, ich teste ....

    Warum wurde der Exchange in den vergangenen Jahren nicht up2date
    gehalten?

    Ich hoffe Du hast Hoffnung, oder positive Erfahrung

    Ein so alter Exchange kann Outlook 2016 noch nicht kennen.

    Falls es dennoch nicht klappt, leg auf dem Outlook auch ein neues
    Outlookprofil an, sicherheitshalber.


    Servus
    Winfried

    Gruppenrichtlinien
    HowTos zum WSUS Package Publisher
    WSUS Package Publisher
    HowTos zum Local Update Publisher
    NNTP-Bridge für MS-Foren

    Samstag, 17. Oktober 2015 10:52
  • So, alle Updates drauf, Aotodiscover positiv getestet, Fehler kommt bei allen Clients trotzdem :-(
    Montag, 19. Oktober 2015 07:11
  • Am 19.10.2015 schrieb M. Rathje:

    So, alle Updates drauf, Aotodiscover positiv getestet, Fehler kommt bei allen Clients trotzdem :-(

    Hmm, bleibt der Fehler auch bestehen, wenn Du das Outlook Profil
    einmalig neu erstellst, oder kommt er dann nach dem ersten schließen
    auch wieder?


    Servus
    Winfried

    Gruppenrichtlinien
    HowTos zum WSUS Package Publisher
    WSUS Package Publisher
    HowTos zum Local Update Publisher
    NNTP-Bridge für MS-Foren

    Dienstag, 20. Oktober 2015 04:53
  • Läuft ein weilchen und kommt dann wieder, auf allen Clients das gleiche Spiel.

    Autodiscover läuft, Postfach wird eingerichtet und synchronisiert, irgendwann kommt der fehler wieder :-(

    Dienstag, 20. Oktober 2015 04:56
  • Am 20.10.2015 schrieb M. Rathje:

    Läuft ein weilchen und kommt dann wieder, auf allen Clients das gleiche Spiel.

    Autodiscover läuft, Postfach wird eingerichtet und synchronisiert, irgendwann kommt der fehler wieder :-(

    Es sind auch alle Updates für Office 2016 installiert? Welcher
    AV-Scanner ist installiert? Darf der AV-Scanner an einer OST/PST
    fummeln?

    Ansonsten hilft nur der Anruf beim Support von MSFT.


    Servus
    Winfried

    Gruppenrichtlinien
    HowTos zum WSUS Package Publisher
    WSUS Package Publisher
    HowTos zum Local Update Publisher
    NNTP-Bridge für MS-Foren

    Dienstag, 20. Oktober 2015 21:10
  • Ich habe exakt das gleiche Problem, gibts schon eine Lösung dafür?

    - Windows 7 Pro 64bit

    - Outlook 2016

    - Exchange Server 2013

    Die Ersteinrichtung mit Autodiscover läuft sauber durch, das ganze Postfach wird synchronisiert. Beim nächsten oder übernächsten Start von Outlook gibts den o.g. Fehler. Danach hilft nur noch das Profil neu einzurichten.


    Homepage: http://www.kiene.it
    Facebook: http://facebook.com/KieneIT
    Blog: http://blog.kiene.it

    Dienstag, 24. November 2015 18:51
  • Hallo Microsoft Support!

    Ich habe genau das gleiche Problem:

    Outlook 2016, Exchange 2013 Version 15.0 (Build 1130.7) auf Windows 10.0.10240

    Wird ein Exchangeaccount eingerichtet funktioniert alles erst mal einwandfrei. Wenn Outlook geschlossen und dann erneut gestartet wird kommt es zu der oben genannten Fehlermeldung.

    Einträge in Fehlerlog gibt es nicht!

    Gibt es schon eine Lösung oder soll man lieber schön langsam die Finger von MS lassen?

    Gruß

    Dienstag, 22. Dezember 2015 01:41
  • Hallo zusammen,

    das gleiche Problem tritt bei uns auch bei zwei Rechnern auf. Alle Anwendung auf dem neuesten Stand dennoch kommt nach dem Outlook (ein- oder teilweise mehrmals) geschlossen wurde die gleiche Meldung. Neues Profil und schon geht es wieder, übrigens auch das alte Profil.

    Ich vermute einen Zusammenhang mit dem Autodiscover, denn die Rechner verlassen auch mal das lokal Netzwerk...

    Schade, dass die Microsoft in letzter Zeit ständig durch Updates zerstört werden.

    Gruß


    Dienstag, 22. Dezember 2015 06:49
  • Am 22.12.2015 schrieb VicTheCat:

    Outlook 2016, Exchange 2013 Version 15.0 (Build 1130.7) auf Windows 10.0.10240

    Der Exchange ist nicht mehr aktuell. Es gibt schon ein weiteres CU:
    http://blog-schulenburg.de/index.php/kategorie-als-blog/87-exchange-build-nummern

    Windows 10 ist auch nicht aktuell, vermutlich ist das Office auch
    nicht aktuell. Ist das W10 von W7 oder W8.1 durch ein Inplace Upgrade
    hochgezogen worden? Welche Sicherheitssoftware ist auf dem Exchange
    und/oder auf dem Client installiert?

    Wird ein Exchangeaccount eingerichtet funktioniert alles erst mal einwandfrei. Wenn Outlook geschlossen und dann erneut gestartet wird kommt es zu der oben genannten Fehlermeldung.

    Cache Mode aktiv? Wie lange wartest nach schließen und wieder öffnen?

    Servus
    Winfried


    WSUS Package Publisher: http://wsuspackagepublisher.codeplex.com/
    HowTos zum WSUS Package Publisher http://www.wsus.de/wpp
    GPO's: http://www.gruppenrichtlinien.de
    NNTP-Bridge für MS-Foren: http://communitybridge.codeplex.com/

    Dienstag, 22. Dezember 2015 11:40
  • Hallo Winfried,,

    es gibt ein Update zu den Updates. Mittlerweile ist alles updatet also win 10.0.10586, Office sagt es gibt keine weitere Updates und was Exchange angeht ja es gibt mittlerweile ein CU11, da wird das Problem von Microsoft aber nicht erwähnt also nur aus Spaß an der Freude und ohne konkreten Hinweis date ich ein Exchange nicht "einfach mal so"...

    Das Laptop wurde mit Windows 10 geliefert.

    Virenscanner ist dekativiert.

    Habe es auch mit und ohne cache Mode versucht. Davon ab macht es in dem Fall keinen Sinn ohne Cach Mode zu arbeiten.

    Wie lange ich warte ? Tja zwischen ein paar Sekunden und mehren Stunden.

    Das Laptop wird nur von unterwegs aus verwenden.

    Gruß

    Vic

    Dienstag, 22. Dezember 2015 19:42
  • Am 22.12.2015 schrieb VicTheCat:

    es gibt ein Update zu den Updates. Mittlerweile ist alles updatet also win 10.0.10586, Office sagt es gibt keine weitere Updates und was Exchange angeht ja es gibt mittlerweile ein CU11, da wird das Problem von Microsoft aber nicht erwähnt also nur aus Spaß an der Freude und ohne konkreten Hinweis date ich ein Exchange nicht "einfach mal so"...

    Einen Exchange hält man aktuell, auch wenn Du es nicht wahrhaben
    möchtest. Ordentliche Sicherung machen, anschließend das CU
    installieren.

    Das Laptop wurde mit Windows 10 geliefert.

    Welche Marke? Welcher Typ?

    Virenscanner ist dekativiert.

    Deaktivieren ist wie Augen zumachen und sagen 'ich bin unsichtbar'.
    Wenn dann, unbedingt rückstandsfrei deinstallieren und vom Hersteller
    des Scanners auch das Removal Tool ausführen.

    Habe es auch mit und ohne cache Mode versucht. Davon ab macht es in dem Fall keinen Sinn ohne Cach Mode zu arbeiten.

    Ist das Office bereits vorinstalliert gewesen?

    Das Laptop wird nur von unterwegs aus verwenden.

    Mitglied der Domain?

    Servus
    Winfried


    WSUS Package Publisher: http://wsuspackagepublisher.codeplex.com/
    HowTos zum WSUS Package Publisher http://www.wsus.de/wpp
    GPO's: http://www.gruppenrichtlinien.de
    NNTP-Bridge für MS-Foren: http://communitybridge.codeplex.com/

    Dienstag, 22. Dezember 2015 22:11
  • Sorry aber Sie haben keine Ahnung oder?

    Mittwoch, 23. Dezember 2015 12:05
  • Am 23.12.2015 schrieb VicTheCat:

    Sorry aber Sie haben keine Ahnung oder?

    Muss man hier Ahnung haben? :P

    Servus
    Winfried


    WSUS Package Publisher: http://wsuspackagepublisher.codeplex.com/
    HowTos zum WSUS Package Publisher http://www.wsus.de/wpp
    GPO's: http://www.gruppenrichtlinien.de
    NNTP-Bridge für MS-Foren: http://communitybridge.codeplex.com/

    Mittwoch, 23. Dezember 2015 16:36
  • Habe das auch in meinem Blog gepostet: http://blog.kiene.it/2015/12/outlook-2016-startet-nach-der.html

    Da bisher keiner eine Lösung für das Problem geschildert hat und nur Mutmaßungen geäußert wurden, werde ich das kurz tun. Ich hatte mich (siehe oben) auch mit dem Thema beschäftigt und folgendes fest gestellt

    1) Es handelt sich um kein Serverseitiges Problem; Updates, Patchlevel, etc. spielen keine Rolle

    2) Es handelt sich ausschließlich um ein Problem im Verhalten von Outlook 2016


    Die Lösung ist schwer zu beschreiben, falls also Fragen auftauchen, einfach los. Ich habe übrigens keine Lösungen, einen bereits aufgetretenen Fehler zu beheben, es muss also immer ein neues Profil angelegt werden.

    1) Bereinigung der Outlook-Profile + Ordner auf Festplatte
    - ALLE vorhandenen Outlook-Profile über Systemsterung -> Mail löschen
    - zur Sicherheit prüfen: HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Office\16.0\Outlook\Profiles -> löschen
    - Ordner löschen: C:\Users\xxx\AppData\Local\Microsoft\Outlook
    - Ordner löschen: C:\Users\xxx\AppData\Roaming\Microsoft\Outlook
    - Einträge in HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Office\16.0\Outlook\AutoDiscover\RedirectServers -> löschen (Es kann sein, dass hier die Autodiscover-Server von Hosting-Anbietern drin stehen; diese verursachen die Hauptprobleme!)

    2) Vorbereitung
    - 2 neue Registry-Werte setzen in HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Office\16.0\Outlook\AutoDiscover:
    "ExcludeHttpsRootDomain"=dword:00000001
    "ExcludeHttpsAutoDiscoverDomain"=dword:00000001

    - In der lokalen Hosts-Datei (oder über den DNS-Server) die Abfrage von Autodiscover unterbinden für unerwünschte Hosts (siehe weiter unten), z.B.:
    - 127.0.0.1 autodiscover.1and1.info
    - 127.0.0.1 autodiscover.kundendomain.de

    3) Nun kann ganz normal ein neues Kundenprofil angelegt werden über Outlook oder Systemsteuerung -> Mail.

    Hintergrund zur Problemlösung, meiner Meinung nach tritt das Problem nämlich nur dann auf, wenn die Domain des Exchange-Servers von der Domain des E-Mail Postfachs (Absendekennung) abweicht.

    Szenario: Exchange-Server: mail.exchange.de

    E-Mail Adresse: name@kundendomain.de (Absendeadresse); name@exchange.de ("Login" für den Exchange-Server)

    - Wenn in Outlook nun ein Postfach eingerichtet wird, wird normalerweise als Bentzername/E-Mail Adresse "name@exchange.de" eingegeben und das dazugehörige Kennwort.
    - Outlook sucht den passenden Autodiscover-Eintrag von Server autodiscover.exchange.de, holt sich die Konfiguration ab und vervollständigt den Rest. -> Der erste Start von Outlook verläuft fehlerfrei, es wird lokal eine Kopie der autodiscover-Konfig abgelegt (XML-Datei). Outlook konfiguriert sicht korrekt, ändert und zeigt die korrekte Absendeadresse "name@kundendomain.de" an, etc.
    - Nach einem unbestimmten Zeitintervall sucht im Hintergrund Outlook immer wieder nach dem Autodiscover-Server, diesmal aber nicht mehr nach "autodiscover.exchange.de", sondern nach "autodiscover.kundendomain.de" !!! Und hier ist das Problem. Wenn bei autodiscover.kundendomain ein Server antwortet (z.B. 1&1, Strato, etc.), wird sich eine neue Konfig geladen mit natürlich falschen Daten und es gibt beim nächsten Start von Outlook die bekannte Fehlermeldung! Meiner Meinung nach sucht Outlook also den Autodiscover-Server bei der falschen Domain. Um das zu verhindern, habe ich die entsprechenden Hosts-Einträge gemacht und alles ist schick.

    Ich hoffe, es war alles verständlich :-) und hilft Euch weiter.

    Henry Kiene
    Inhaber
    Microsoft Certified Systems Engineer

    --------------------------------------------------------------------------

    Kiene IT                         Tel:    030 – 1202220-00
    Service & Consulting             Fax:    030 – 1202220-99
    Lepsiusstrasse 59                Funk:  0176 – 1177168-0
    12163 Berlin                     E-Mail:    hk@kiene.it

    Seematen 4                       Tel:  033203 – 77168-0
    14532 Kleinmachnow               Fax:  033203 – 77168-6

    Blog:    http://blog.kiene.it
    Twitter: http://www.twitter.com/KieneIT
    Xing:    http://www.xing.com/profile/Henry_Kiene
    Facebook:http://www.facebook.com/KieneIT
    • Bearbeitet Henry Kiene Dienstag, 29. Dezember 2015 12:42
    • Als Antwort vorgeschlagen Lieb EDV Dienstag, 29. Dezember 2015 15:25
    Dienstag, 29. Dezember 2015 12:41
  • Klingt stimmig, mein noch nicht geprüfter Ansatz wäre einen MX Eintrag zu setzen, wenn man einen Exchange Server hat und dann zu testen.

    Ich denke das das die Antwort ist Herr Kollege ;-)

    Nur wäre das meiner Meinung immer noch ein Bug und kein Feature oder ???


    • Bearbeitet M. Rathje Dienstag, 29. Dezember 2015 13:28
    Dienstag, 29. Dezember 2015 13:27
  • Das nenne ich mal Bug. Wir schlagen uns schon seit ein paar Wochen mit dem Problem rum. Ihre Lösung hat bei unseren 2016er Outlooks anstandslos funktioniert.

    Allerdings ist das Löschen der Profile bei uns nicht notwendig gewesen. Ich habe nachdem ich die Registryeinträge erstellt und die Host Datei aktualisiert hatte, einfach ein neues provisorisches Profil angelegt. Dabei wird die relevante Information wohl überschrieben. Dann kann man sich wieder mit dem alten Profil anmelden.

    An einem zweiten Rechner habe ich nur die Host Datei erstellt und es hat auch teilweise funktioniert. Allerdings scheint die Kommunikation mit dem Server nicht so toll zu sein. Da hängt hin und wieder etwas.

    Ich vermute das ein Eintrag auf dem Domänen-DNS anstelle der diversen Host Einträge auch möglich wäre.

    Ich teste mal weiter...


    • Bearbeitet Lieb EDV Mittwoch, 30. Dezember 2015 00:21
    Dienstag, 29. Dezember 2015 15:31
  • Wenn ich die Anleitung von Henry Kiene befolge kann ich keine Verbindung mehr zum Server aufbauen. Erst versucht Outlook es dann unverschlüsselt, dann darf ich alles nochmal eingeben, aber ich bekomme dann die Meldung das der Server nicht gefunden wird.

    Wenn ich dann die in der Registry erstellten

    "ExcludeHttpsRootDomain"=dword:00000001
    "ExcludeHttpsAutoDiscoverDomain"=dword:00000001

    wieder lösche findet er den Server wieder, aber ich bekomme wieder die Fehlermeldung.

    Was mache ich falsch?

    Gruß Ben


    • Bearbeitet obakuhl Mittwoch, 30. Dezember 2015 01:05
    Mittwoch, 30. Dezember 2015 01:05
  • Ein Nachtrag zu meiner Lösung:

    Es muss klar sein, dass Autodiscover einwandfrei und fehlerfrei eingerichtet ist. Das kann man mit dem Microsoft Remote Connectivity Analyzer sehr gut überprüfen: https://testconnectivity.microsoft.com/. Mir scheint es, dass das bei "Ben / obakuhl" nicht der Fall ist.

    Wenn das nicht geht, wird die o.g. Lösung auch nicht gehen.

    Weiterhin sollte man wirklich so vorgehen, wie beschrieben. Damit haben sämtliche Einrichtungen bei meinen Kunden funktioniert. Ich habe z.B. keine guten Erfahrungen damit gemacht, alte Outlook-Profile und Cache-Reste auf der Festplatte zu lassen.

    Der oben vorgeschlagene MX-Record von "M. Rathje" nutzt nichts, da das Problem ja kein Problem des Mailservers ist.

    Gruß,

    Henry Kiene


    Homepage: http://www.kiene.it
    Facebook: http://facebook.com/KieneIT
    Blog: http://blog.kiene.it

    Mittwoch, 30. Dezember 2015 10:38
  • Sehr schöne Lösung, wie ich finde, ist das Anlegen einer Subdomain autodiscover.kundendomain.de und diese dann auf den Exchange (wenn vorhanden ) umleiten !!!
    Dienstag, 12. Januar 2016 09:29
  • Mir geht es ähnlich. Dei vorgeschlagene allgemeine Lösung funktioniert nicht (Reparatur in der Systemsteuerung). Es liegt m.E. an Windows 10, weil ich auf meineem PC mit 8.1 keine Probleme habe.

    Gruß

    Volker

    Freitag, 26. Februar 2016 14:02
  • Hallo 

    Wir haben bei einen Kunden genau das gleiche Problem

    Outlook 2016, Exchange 2016 Version 15.1 (CU2, 466.34). Windows 7x64

    Wird ein Outlook Profil neu eingerichtet funktioniert alles.  Nach einigen Stunden wird die Verbindung getrennt und es kommt zu der oben genannten Fehlermeldung.

    Auf den Clients wird beim Verbindungsversuch ein event  protokolliert

    ID: #36887    "Es wurde eine schwerwiegende Warnung empfangen: 80."

    Gibt es jemand der diesen event auch hat? In Verbindung mit Exchange ist der nicht erwähnt bisher.

    Da es ein neuer Standort ist, haben wir das reproduzierbar bei allen Clients. 

    Der Provider ist ebenfalls 1und1, 

    Gruß

    Joachim

    Donnerstag, 14. Juli 2016 20:35
  • gibt es einen Autodiscover Eintrag der auf die öffentliche IP des Exchange verweist ???

    Wenn nicht einfach erstellen, ähnlich dem remote Eintrag und es läuft nach meiner Erfahrung

    Freitag, 15. Juli 2016 06:46