none
Lsite mit IP-Adressen von verfügbaren PCs mit PowerShell erstellen RRS feed

  • Frage

  • hallo,

    Ich bin ein Anfänger in PowerShell, aber kenne mich in UNIX Shell gut aus.

    ich möchte eine formatierte Liste mit IP-Adressen von verfügbaren Computern, die mit den Server, wo die Skript-Datei sich befindet, erstellen.

    mit Shell kann man die IP-Adressen mit "getent hosts | cut -d " " -f1 " holen und als Ergebnis bekommt man die IP Adressen so:

    192.168.0.150

    192.168.0.151

    192.168.0.152

    192.168.0.153

    ....

    nun möchte ich dasselbe mit PowerShell machen, aber da feheln mir die Kenntnisse.

    Kann mir jemand von euch helfen?

    viele Grüße

    Donnerstag, 5. September 2013 13:46

Antworten

  • Es gibt in Windows kein "getent" Kommando. Hier sind die Konzepte einfach zu unterschiedlich.
    Da man mit "getent" mehrere "Datenbanken" auslesen kann musst du schon genau definieren was du damit meinst!

    Ich möchte eine formatierte Liste mit IP-Adressen von verfügbaren Computern, die mit den Server, wo die Skript-Datei sich befindet, erstellen.

    Windows hat keine hosts datenbank wie Linux. Welche host möchtest du auslesen?

    Möchtest du die Rechner auslesen die auf eine Datei auf dem Server zugreifen oder was ?

    Du meinst sicher die DNS oder Hosts Einträge!?


    Please click “Mark as Answer” if my post answers your question and click “Vote As Helpful” if my Post helps you.
    Bitte markiere hilfreiche Beiträge von mir als “Als Hilfreich bewerten” und Beiträge die deine Frage ganz oder teilweise beantwortet haben als “Als Antwort markieren”.
    My PowerShell Blog http://www.admin-source.info
    [string](0..21|%{[char][int]([int]("{0:d}" -f 0x28)+('755964655967-86965747271757624-8796158066061').substring(($_*2),2))})-replace' '
    German ? Come to German PowerShell Forum!


    • Bearbeitet Peter Kriegel Donnerstag, 5. September 2013 14:17 sadfsfs
    • Als Antwort markiert k0nr4d Freitag, 6. September 2013 09:44
    Donnerstag, 5. September 2013 14:13
  • Hallo,

    ich möchte die verfügbaren Rechner (die eingeschalteten), die mit dem Server verbunden sind, auslesen.

    Viele Grüße,

    Ich habe mal recherchiert und herausgefunden das du wohl den DNS Cache auslesen willst, denn das macht "getent hosts".

    siehe hier: http://www.lehman.cuny.edu/cgi-bin/man-cgi?getent+1

    und hier: http://www.lehman.cuny.edu/cgi-bin/man-cgi?hosts+4

    Der DNS Cache ist aber. wie das Wort Cache schon sagt, ein Zwischenspeicher der die vergangenen Verbindungen protokolliert. Damit kann eine neue Verbindung schneller aufgebaut werden ohne den DNS Server erneut abzufragen. Diese Verbindungen müssen nicht mehr bestehen!

    Der DNS Cache Protokolliert auch nur ausgehende Verbindungen und keine eingehenden (soweit ich weiß!)

    Siehe: http://www.winfaq.de/faq_html/Content/tip0500/onlinefaq.php?h=tip0501.htm

    Probiere mal den Befehl ipconfig /displaydns aus um zu sehen ob du das so meinst!

    Rechner können auf sehr viele Arten mit einem Server "verbunden" sein. Ein rechner kann z.B. eine Datei auf einem Share geöffnet haben. Oder der Rechner ist über die Terminal Services verbunden oder, oder.....

    Bitte definiere genau welche Art der Verbindung du meinst!


    Please click “Mark as Answer” if my post answers your question and click “Vote As Helpful” if my Post helps you.
    Bitte markiere hilfreiche Beiträge von mir als “Als Hilfreich bewerten” und Beiträge die deine Frage ganz oder teilweise beantwortet haben als “Als Antwort markieren”.
    My PowerShell Blog http://www.admin-source.info
    [string](0..21|%{[char][int]([int]("{0:d}" -f 0x28)+('755964655967-86965747271757624-8796158066061').substring(($_*2),2))})-replace' '
    German ? Come to German PowerShell Forum!



    • Bearbeitet Peter Kriegel Donnerstag, 5. September 2013 14:58 cvcc
    • Als Antwort markiert k0nr4d Freitag, 6. September 2013 09:44
    Donnerstag, 5. September 2013 14:43
  • Hallo,

    wenn der Befehl den Peter gepostet hat, die Daten bringt, die du willst kannst Du hier sehen, wie du die Daten mit der PowerShell bearbeiten kannst um deine formatierte Wunschausgabe zu erhalten.

    http://jdhitsolutions.com/blog/2011/11/turning-ipconfig-dnscache-into-powershell/#utm_source=feed&utm_medium=feed&utm_campaign=feed?utm_source=rss&utm_medium=rss&utm_campaign=turning-ipconfig-dnscache-into-powershell

    Best regards
    brima
    • Bearbeitet brima Donnerstag, 5. September 2013 14:56
    • Als Antwort markiert k0nr4d Freitag, 6. September 2013 09:44
    Donnerstag, 5. September 2013 14:56
  • Schnellschuß:
    ipconfig /displaydns | select-string host | ForEach-Object {$_ -replace '\s.*:\s',''}

    Beste Gruesse
    brima
    • Als Antwort markiert k0nr4d Freitag, 6. September 2013 09:43
    Freitag, 6. September 2013 09:37
  • Hallo,

    ich hatte kurz nach meinem letzten Post, den Codeblock ausgetauscht in meinem Beitrag, weil der falsche drin war, keine Ahnung welchen du jetzt gettestet hast, aber egal, hier habe ich das Ganze jetzt mal aufgebroeselt.

    # Grunddaten erzeugen
    $DNSCacheData = ipconfig /displaydns 
    # Localhost ausfiltern.
    $DNSIPs = $DNSCacheData | select-string host | Where-Object {$_ -notlike "*localhost*"} | ForEach-Object {$_ -replace '\s.*:\s',''}
    # Pruefen und ungueltige IP Daten ausfiltern
    $IPs = $DNSIPs | Where-Object {(($_ -as [System.Net.IPAddress]).IPAddressToString -eq $_)} 
    # IP's sortieren
    $SortIps = $IPs | Sort-Object {"{0:d3}.{1:d3}.{2:d3}.{3:d3}" -f @([int[]]$_.split('.'))}
    Bitte den Code mal Zeile fuer Zeile direkt am Prompt ausfuehren, dann kannst du dir danach auch immer direkt den Variableninhalt anziegen, also in $DNSCacheData ist der Output von ipconfig, ind $DNSIPs, wird localhost ausgefiltert, d.h. es sollten eigentlich nur noch gueltige IP's zu sehen sein, enn nicht bitte die Daten mal posten, in $IPs sollten jetzt auf jeden Fall nur noch gueltige IP's stehen, weil die einzelnen Werte grprueft werden, ob es sich um eine IP handelt, wenn nicht bitte die falsche Daten posten und die Sort Zeile sollte dann funktionieren.

    Beste Gruesse
    brima

    Hier mal ein Beispiel:

    PS U:\> $DNSIPs
    10.254.49.143
    10.254.48.195
    10.254.2.134
    10.254.15.239
    172.16.3.3
    172.16.3.24
    10.254.2.135
    PS U:\>
    PS U:\> $DNSIPs += "localhost"
    PS U:\> $DNSIPs += " irgend was"
    PS U:\> $DNSIPs += "10 10 10 10"
    PS U:\> $DNSIPs += "10.10 10.10"
    PS U:\> $DNSIPs += "10.10.10.10"
    PS U:\>
    PS U:\>
    PS U:\> $DNSIPs
    10.254.49.143
    10.254.48.195
    10.254.2.134
    10.254.15.239
    172.16.3.3
    172.16.3.24
    10.254.2.135
    localhost
     irgend was
    10 10 10 10
    10.10 10.10
    10.10.10.10
    PS U:\> $IPs = $DNSIPs | Where-Object {(($_ -as [System.Net.IPAddress]).IPAddressToString -eq $_)}
    PS U:\> $IPs
    10.254.49.143
    10.254.48.195
    10.254.2.134
    10.254.15.239
    172.16.3.3
    172.16.3.24
    10.254.2.135
    10.10.10.10
    PS U:\> $SortIps = $IPs | Sort-Object {"{0:d3}.{1:d3}.{2:d3}.{3:d3}" -f @([int[]]$_.split('.'))}
    PS U:\> $SortIps
    10.10.10.10
    10.254.2.134
    10.254.2.135
    10.254.15.239
    10.254.48.195
    10.254.49.143
    172.16.3.3
    172.16.3.24
    PS U:\>

    Wie gesagt, ich erhalte eh schon ueber den ersten filter nur noch korrekte IP Daten, ich habe aber einfach mal dem Array noch ein paar falsche und einen richtigen Wert hinzugefuegt. Dann lasse ich nur den 2. Filer laufen, das Ergebnis passt und wird auch sauber sortiert.
    Mit anderen Worten, die Zeile wo auf 'localhost' gefiltert wird ist eingentlich ueberfluessig.
    • Bearbeitet brima Freitag, 6. September 2013 12:01
    • Als Antwort markiert k0nr4d Freitag, 6. September 2013 12:04
    Freitag, 6. September 2013 11:51

Alle Antworten

  • Es gibt in Windows kein "getent" Kommando. Hier sind die Konzepte einfach zu unterschiedlich.
    Da man mit "getent" mehrere "Datenbanken" auslesen kann musst du schon genau definieren was du damit meinst!

    Ich möchte eine formatierte Liste mit IP-Adressen von verfügbaren Computern, die mit den Server, wo die Skript-Datei sich befindet, erstellen.

    Windows hat keine hosts datenbank wie Linux. Welche host möchtest du auslesen?

    Möchtest du die Rechner auslesen die auf eine Datei auf dem Server zugreifen oder was ?

    Du meinst sicher die DNS oder Hosts Einträge!?


    Please click “Mark as Answer” if my post answers your question and click “Vote As Helpful” if my Post helps you.
    Bitte markiere hilfreiche Beiträge von mir als “Als Hilfreich bewerten” und Beiträge die deine Frage ganz oder teilweise beantwortet haben als “Als Antwort markieren”.
    My PowerShell Blog http://www.admin-source.info
    [string](0..21|%{[char][int]([int]("{0:d}" -f 0x28)+('755964655967-86965747271757624-8796158066061').substring(($_*2),2))})-replace' '
    German ? Come to German PowerShell Forum!


    • Bearbeitet Peter Kriegel Donnerstag, 5. September 2013 14:17 sadfsfs
    • Als Antwort markiert k0nr4d Freitag, 6. September 2013 09:44
    Donnerstag, 5. September 2013 14:13
  • Hallo,

    ich möchte die verfügbaren Rechner (die eingeschalteten), die mit dem Server verbunden sind, auslesen.

    Viele Grüße,

    Donnerstag, 5. September 2013 14:21
  • Hallo,

    ich möchte die verfügbaren Rechner (die eingeschalteten), die mit dem Server verbunden sind, auslesen.

    Viele Grüße,

    Ich habe mal recherchiert und herausgefunden das du wohl den DNS Cache auslesen willst, denn das macht "getent hosts".

    siehe hier: http://www.lehman.cuny.edu/cgi-bin/man-cgi?getent+1

    und hier: http://www.lehman.cuny.edu/cgi-bin/man-cgi?hosts+4

    Der DNS Cache ist aber. wie das Wort Cache schon sagt, ein Zwischenspeicher der die vergangenen Verbindungen protokolliert. Damit kann eine neue Verbindung schneller aufgebaut werden ohne den DNS Server erneut abzufragen. Diese Verbindungen müssen nicht mehr bestehen!

    Der DNS Cache Protokolliert auch nur ausgehende Verbindungen und keine eingehenden (soweit ich weiß!)

    Siehe: http://www.winfaq.de/faq_html/Content/tip0500/onlinefaq.php?h=tip0501.htm

    Probiere mal den Befehl ipconfig /displaydns aus um zu sehen ob du das so meinst!

    Rechner können auf sehr viele Arten mit einem Server "verbunden" sein. Ein rechner kann z.B. eine Datei auf einem Share geöffnet haben. Oder der Rechner ist über die Terminal Services verbunden oder, oder.....

    Bitte definiere genau welche Art der Verbindung du meinst!


    Please click “Mark as Answer” if my post answers your question and click “Vote As Helpful” if my Post helps you.
    Bitte markiere hilfreiche Beiträge von mir als “Als Hilfreich bewerten” und Beiträge die deine Frage ganz oder teilweise beantwortet haben als “Als Antwort markieren”.
    My PowerShell Blog http://www.admin-source.info
    [string](0..21|%{[char][int]([int]("{0:d}" -f 0x28)+('755964655967-86965747271757624-8796158066061').substring(($_*2),2))})-replace' '
    German ? Come to German PowerShell Forum!



    • Bearbeitet Peter Kriegel Donnerstag, 5. September 2013 14:58 cvcc
    • Als Antwort markiert k0nr4d Freitag, 6. September 2013 09:44
    Donnerstag, 5. September 2013 14:43
  • Hallo,

    wenn der Befehl den Peter gepostet hat, die Daten bringt, die du willst kannst Du hier sehen, wie du die Daten mit der PowerShell bearbeiten kannst um deine formatierte Wunschausgabe zu erhalten.

    http://jdhitsolutions.com/blog/2011/11/turning-ipconfig-dnscache-into-powershell/#utm_source=feed&utm_medium=feed&utm_campaign=feed?utm_source=rss&utm_medium=rss&utm_campaign=turning-ipconfig-dnscache-into-powershell

    Best regards
    brima
    • Bearbeitet brima Donnerstag, 5. September 2013 14:56
    • Als Antwort markiert k0nr4d Freitag, 6. September 2013 09:44
    Donnerstag, 5. September 2013 14:56
  • Hallo Peter und brima,

    zuerst vielen Dank für die schnelle Antwort.

    Die Verbindung ist eine einfache LAN-Verbindung

    ipconfig /displaydns scheint mir die richtige Lösung zu sein aber ich kriege die Listen-Formatierung nicht richtig hin. Mein Ziel ist es die Liste nach PTR-Eintrag zu sortieren. Die Liste soll nur die PTR-Einträge zeigen

    viele Grüße,

    Freitag, 6. September 2013 09:17
  • Schnellschuß:
    ipconfig /displaydns | select-string host | ForEach-Object {$_ -replace '\s.*:\s',''}

    Beste Gruesse
    brima
    • Als Antwort markiert k0nr4d Freitag, 6. September 2013 09:43
    Freitag, 6. September 2013 09:37
  • Hallo brima

    Vielen Dank!

    die Lösung ist richtig aber die Liste spuckt "localhost" auch mit drin?

    Wie wird man localhost los?

    • Bearbeitet k0nr4d Freitag, 6. September 2013 09:48
    Freitag, 6. September 2013 09:43
  • Hallo,

    kein Problem. Und wenn du Liste auch noch sortiert haben willst kannst Du dies so machen.

    $ip = ipconfig /displaydns | select-string host | ForEach-Object {$_ -replace '\s.*:\s',''}
    $SortIp = $ip | Sort-Object {"{0:d3}.{1:d3}.{2:d3}.{3:d3}" -f @([int[]]$_.split('.'))}

    Das mit dem localhost kann ich hier leider nicht reproduzieren, aber das hier sollte. diese ueber where-object ausfiltern.

    ipconfig /displaydns | select-string host | where-object {$_ -notlike "*localhost*"} | ForEach-Object {$_ -replace '\s.*:\s',''}



    Beste Gruesse
    brima
    • Bearbeitet brima Freitag, 6. September 2013 09:54
    Freitag, 6. September 2013 09:46
  • Mir gibt Powershell diese Fehlermeldung:

    Sort-Object : Der Wert "1 142" kann nicht in den Typ "System.Int32" konvertiert werden. Fehler: "Die Eingabezeichenfolge hat das falsche Format."
    Bei Zeile:1 Zeichen:28
    + $SortIp = $ip | Sort-Object <<<<  {"{0:d3}.{1:d3}.{2:d3}.{3:d3}" -f @([int[]]$_.split('.'))}
    + CategoryInfo: InvalidResult: (142.120.60.1 14...8 142.120.61.35:PSObject) [Sort-Object], RuntimeException
    + FullyQualifiedErrorId : ExpressionEvaluation,Microsoft.PowerShell.Commands.SortObjectCommand

    Freitag, 6. September 2013 09:55
  • Hallo,

    das mit localhost ist schon merwuerdig, und 1 142 ist es noch mehr, ich habe den Eindruck, das bei dir in der Hostzeile auch andere Dinge auftauchen, oder es Eintraege gibt, mit mehrern Hostzeilen oder so.

    Deshalb hier ein neuer Versuch, der die gelieferten Daten auf gueltige IP Adressen filtert.

    sorry hatte den falschen CodeBlock eingefuegt, aber der sollte funktionieeren, zumindest hier auf 10 Systemen getestet.

    $ip = ipconfig /displaydns | select-string host | 
    ForEach-Object {
    	$_ -replace '\s.*:\s',''
    	if (($_ -as [System.Net.IPAddress]).IPAddressToString -eq $_) {
    		$_
    	}
    }
    $SortIp = $ip | Sort-Object {"{0:d3}.{1:d3}.{2:d3}.{3:d3}" -f @([int[]]$_.split('.'))}



    Beste Gruesse
    brima
    • Bearbeitet brima Freitag, 6. September 2013 10:29
    Freitag, 6. September 2013 10:17
  • Hallo,

    ich habe gerade dein Code getestet und bekam leider 4 Fehlermeldungen:

    Sort-Object : Der Wert "localhost" kann nicht in den Typ "System.Int32" konvertiert werden. Fehler: "Die Eingabezeichen
    folge hat das falsche Format."
    Bei C:\PS\stat8.ps1:8 Zeichen:28
    + $SortIp = $ip | Sort-Object <<<<  {"{0:d3}.{1:d3}.{2:d3}.{3:d3}" -f @([int[]]$_.split('.'))}
        + CategoryInfo          : InvalidResult: (localhost:PSObject) [Sort-Object], RuntimeException
        + FullyQualifiedErrorId : ExpressionEvaluation,Microsoft.PowerShell.Commands.SortObjectCommand
    
    Sort-Object : Der Wert "    localhost" kann nicht in den Typ "System.Int32" konvertiert werden. Fehler: "Die Eingabezei
    chenfolge hat das falsche Format."
    Bei C:\PS\stat8.ps1:8 Zeichen:28
    + $SortIp = $ip | Sort-Object <<<<  {"{0:d3}.{1:d3}.{2:d3}.{3:d3}" -f @([int[]]$_.split('.'))}
        + CategoryInfo          : InvalidResult: (    localhost:PSObject) [Sort-Object], RuntimeException
        + FullyQualifiedErrorId : ExpressionEvaluation,Microsoft.PowerShell.Commands.SortObjectCommand
    
    Sort-Object : Der Wert "localhost" kann nicht in den Typ "System.Int32" konvertiert werden. Fehler: "Die Eingabezeichen
    folge hat das falsche Format."
    Bei C:\PS\stat8.ps1:8 Zeichen:28
    + $SortIp = $ip | Sort-Object <<<<  {"{0:d3}.{1:d3}.{2:d3}.{3:d3}" -f @([int[]]$_.split('.'))}
        + CategoryInfo          : InvalidResult: (localhost:PSObject) [Sort-Object], RuntimeException
        + FullyQualifiedErrorId : ExpressionEvaluation,Microsoft.PowerShell.Commands.SortObjectCommand
    
    Sort-Object : Der Wert "    localhost" kann nicht in den Typ "System.Int32" konvertiert werden. Fehler: "Die Eingabezei
    chenfolge hat das falsche Format."
    Bei C:\PS\stat8.ps1:8 Zeichen:28
    + $SortIp = $ip | Sort-Object <<<<  {"{0:d3}.{1:d3}.{2:d3}.{3:d3}" -f @([int[]]$_.split('.'))}
        + CategoryInfo          : InvalidResult: (    localhost:PSObject) [Sort-Object], RuntimeException
        + FullyQualifiedErrorId : ExpressionEvaluation,Microsoft.PowerShell.Commands.SortObjectCommand
    viele Grüße


    • Bearbeitet k0nr4d Freitag, 6. September 2013 11:03
    Freitag, 6. September 2013 11:03
  • Hallo,

    ich hatte kurz nach meinem letzten Post, den Codeblock ausgetauscht in meinem Beitrag, weil der falsche drin war, keine Ahnung welchen du jetzt gettestet hast, aber egal, hier habe ich das Ganze jetzt mal aufgebroeselt.

    # Grunddaten erzeugen
    $DNSCacheData = ipconfig /displaydns 
    # Localhost ausfiltern.
    $DNSIPs = $DNSCacheData | select-string host | Where-Object {$_ -notlike "*localhost*"} | ForEach-Object {$_ -replace '\s.*:\s',''}
    # Pruefen und ungueltige IP Daten ausfiltern
    $IPs = $DNSIPs | Where-Object {(($_ -as [System.Net.IPAddress]).IPAddressToString -eq $_)} 
    # IP's sortieren
    $SortIps = $IPs | Sort-Object {"{0:d3}.{1:d3}.{2:d3}.{3:d3}" -f @([int[]]$_.split('.'))}
    Bitte den Code mal Zeile fuer Zeile direkt am Prompt ausfuehren, dann kannst du dir danach auch immer direkt den Variableninhalt anziegen, also in $DNSCacheData ist der Output von ipconfig, ind $DNSIPs, wird localhost ausgefiltert, d.h. es sollten eigentlich nur noch gueltige IP's zu sehen sein, enn nicht bitte die Daten mal posten, in $IPs sollten jetzt auf jeden Fall nur noch gueltige IP's stehen, weil die einzelnen Werte grprueft werden, ob es sich um eine IP handelt, wenn nicht bitte die falsche Daten posten und die Sort Zeile sollte dann funktionieren.

    Beste Gruesse
    brima

    Hier mal ein Beispiel:

    PS U:\> $DNSIPs
    10.254.49.143
    10.254.48.195
    10.254.2.134
    10.254.15.239
    172.16.3.3
    172.16.3.24
    10.254.2.135
    PS U:\>
    PS U:\> $DNSIPs += "localhost"
    PS U:\> $DNSIPs += " irgend was"
    PS U:\> $DNSIPs += "10 10 10 10"
    PS U:\> $DNSIPs += "10.10 10.10"
    PS U:\> $DNSIPs += "10.10.10.10"
    PS U:\>
    PS U:\>
    PS U:\> $DNSIPs
    10.254.49.143
    10.254.48.195
    10.254.2.134
    10.254.15.239
    172.16.3.3
    172.16.3.24
    10.254.2.135
    localhost
     irgend was
    10 10 10 10
    10.10 10.10
    10.10.10.10
    PS U:\> $IPs = $DNSIPs | Where-Object {(($_ -as [System.Net.IPAddress]).IPAddressToString -eq $_)}
    PS U:\> $IPs
    10.254.49.143
    10.254.48.195
    10.254.2.134
    10.254.15.239
    172.16.3.3
    172.16.3.24
    10.254.2.135
    10.10.10.10
    PS U:\> $SortIps = $IPs | Sort-Object {"{0:d3}.{1:d3}.{2:d3}.{3:d3}" -f @([int[]]$_.split('.'))}
    PS U:\> $SortIps
    10.10.10.10
    10.254.2.134
    10.254.2.135
    10.254.15.239
    10.254.48.195
    10.254.49.143
    172.16.3.3
    172.16.3.24
    PS U:\>

    Wie gesagt, ich erhalte eh schon ueber den ersten filter nur noch korrekte IP Daten, ich habe aber einfach mal dem Array noch ein paar falsche und einen richtigen Wert hinzugefuegt. Dann lasse ich nur den 2. Filer laufen, das Ergebnis passt und wird auch sauber sortiert.
    Mit anderen Worten, die Zeile wo auf 'localhost' gefiltert wird ist eingentlich ueberfluessig.
    • Bearbeitet brima Freitag, 6. September 2013 12:01
    • Als Antwort markiert k0nr4d Freitag, 6. September 2013 12:04
    Freitag, 6. September 2013 11:51
  • hallo es hat geklappt!

    Vielen Dank

    Freitag, 6. September 2013 12:04
  • Ich möchte nochmal darauf hinweisen das die Liste aus dem DNS Cache wenig aussagekraft hat! Da es ein (schnell) flüchtiger Speicher ist der NICHT aussagt das eine Verbindung noch besteht!

    Der DNS Cache wird alle 30 Minuten (Voreinstellung) erneuert!


    Please click “Mark as Answer” if my post answers your question and click “Vote As Helpful” if my Post helps you.
    Bitte markiere hilfreiche Beiträge von mir als “Als Hilfreich bewerten” und Beiträge die deine Frage ganz oder teilweise beantwortet haben als “Als Antwort markieren”.
    My PowerShell Blog http://www.admin-source.info
    [string](0..21|%{[char][int]([int]("{0:d}" -f 0x28)+('755964655967-86965747271757624-8796158066061').substring(($_*2),2))})-replace' '
    German ? Come to German PowerShell Forum!

    Freitag, 6. September 2013 14:28