none
Broker leitet nicht weiter - Sammlungen wie ansprechen? RRS feed

  • Frage

  • Hallo zusammen,

    irgendwie fehlt mir noch der durchblick und googlen hat mich bisher nicht weiter gebracht.
    Broker: 172.16.3.205
    SH1: 172.16.3.206
    SH2: 172.16.3.207

    1: Problem
    Wenn ich mich mit einem RDS-User mit dem Broker remote verbinde, dann landet der auch wirklich auf dem Broker. 
    Wenn ich mich mit dem SH1 verbinde, dann werde ich je nach last auf den SH2 verschoben. 

    Wenn man so im Internet liest, dann soll ich einen DNS Einträg wie die Sammlung sich nennt auf dem Broker machen. Das habe ich gemacht aber es ist gleiches Verhalten. 

    Mir fällt da nur noch DNS RoundRobin ein, indem ich einen DNS Eintrag für SH1 und SH2 machen. Aber ich dachte eigentlich der Broker soll sich darum kümmen. 


    2. Problem
    Ich verstehe den Sinn von mehreren Sammlungen nicht. Ich hatte mir überlegt ich mache einen Sammlung für die Desktops und hier füge ich SH1 hinzu und ich mache eine weitere Sammlung für die Desktopbereitstellung und füge SH2 hinzu. 

    Ich habe jetzt aber nur einen Link für die Remote Apps bei beiden Sammlungen. Irgendwie verstehe ich nicht den Sinn der Sammlungen...

    Montag, 12. November 2018 20:41

Alle Antworten

  • Moin,

    irgendwie hast DU, glaube ich, Deine Umgebung verkonfiguriert, denn beide Phänomene sind in einer sauber aufgesetzten Umgebung nicht vorhanden:

    1. normale RDS-Benutzer haben gar kein Recht sich am Broker anzumelden. Brauchen sie auch nicht, denn Du sollst dich zu einer RDS-Bereitstellung nicht per mstsc /v:broker.fq.dn verbinden, sondern mit den Icons aus dem RDWeb, die mit Informationen über das Load Balancing und über den Connection Broker angereichert sind.
    2. Wenn eine Sammlung nur den Desktop (also = keine RemoteApps in der Sammlung freigegeben) und die andere N RemoteApps anbietet UND der User, der sich anmeldet, für beide Sammlungen berechtigt ist, bekommt er im RDWeb einen Desktop-Link und einen für jede RemoteApp. Wenn allerdings zwei Sammlungen Ressourcen anbieten, die gleich heißen, gibt es in RDWeb zwar zwei Links (zwischen denen man optisch nicht unterscheiden kann), im Startmenü aber m.E. nur einen.

    Siehe hier:


    Evgenij Smirnov

    I work @ msg services ag, Berlin -> http://www.msg-services.de
    I blog (in German) @ http://it-pro-berlin.de
    my stuff in PSGallery --> https://www.powershellgallery.com/profiles/it-pro-berlin.de/
    Exchange User Group, Berlin -> https://exusg.de
    Windows Server User Group, Berlin -> http://www.winsvr-berlin.de
    Mark Minasi Technical Forum, reloaded -> http://newforum.minasi.com


    In theory, there is no difference between theory and practice. In practice, there is.

    Montag, 12. November 2018 22:15
  • Hi Servus,

    danke für deine Antwort. 

    Ja ich habe auf dem Broker die Gruppe RDS-User als Remoteberechtigte User eingetragen. Das ist natürlich falsch. 

    Ich habe mir jetzt eben zwei Collections überlegt. Die eine Collection ist app.testlab.local mit SessionHost1 die andere Collection ist desktop.testlab.local und hat SessionHost2. (Funktionalität steckt schon im Namen). 
    Es gibt zwei Gruppen: RDS-User und RDS-User-Desktop.
    Es gibt einen User rds1 der ist in der RDS-User Gruppe
    Es gibt einen User rds2 der ist in der RDS-User-Desktop Gruppe. 
    Es gibt einen User rds3 der ist in beiden Gruppen.

    --> Ich kann beide Punkte bei mir genau so nachvollziehen. Der rds3 User sieht die Apps und hat eine RDS-Verbindung und wird damit auch auf den SessionHost2 geschoben.

    Nur stellt sich mir die Frage, welche Einstellung das dann macht und woher weiß der Broker, welchen SessionHost er verwenden soll?

    Welche Einstellung ist dafür zuständig? Die loadbalanceinfo? 

    full address:s:broker.testlab.LOCAL
    workspace id:s:broker.testlab.local
    use redirection server name:i:1
    loadbalanceinfo:s:tsv://MS Terminal Services Plugin.1.desktoptestlabd
    use multimon:i:1
    alternate full address:s:broker.testlab.LOCAL

    Ich stelle mir das Problematisch vor, wenn ein User auf beide Collections zugreifen darf. Wie stelle ich sicher, dass die Remoteapps nicht auf dem SessionHost2 gesucht werden, denn dort werden nicht alle drauf sein. Macht das der Broker durch die Collection automatisch? 

    Zur Theorie:
    Was passiert wenn in beiden Collections die gleiche Apps freigegeben werden und rds3 verbindet sich dann mit einer APP. Ist es dann Zufall / Lastverteilung auf welchem Sessionhost die APP ausgeführt wird? 

    Dienstag, 13. November 2018 10:52
  • Ich stelle mir das Problematisch vor, wenn ein User auf beide Collections zugreifen darf. Wie stelle ich sicher, dass die Remoteapps nicht auf dem SessionHost2 gesucht werden, denn dort werden nicht alle drauf sein. Macht das der Broker durch die Collection automatisch? 

    Ja. Somit überhaupt nicht problematisch.

    Wenn mehrere Session Collections gleichnamige Ressourcen anbieten und ein User auf mehrere berechtigt ist, erhält er im Startmenü pro Ressource und Collection eine Verknüpfung. Die sind dann mit Programm (Bereitstellungsname) (1), Programm (Bereitstellungsname) (2) usw. markiert, wodurch man sie im Startmenü natürlich nicht mehr unterscheiden kann. Daher am Besten bei der Freigabe unterschiedlich benennen :-)


    Evgenij Smirnov

    I work @ msg services ag, Berlin -> http://www.msg-services.de
    I blog (in German) @ http://it-pro-berlin.de
    my stuff in PSGallery --> https://www.powershellgallery.com/profiles/it-pro-berlin.de/
    Exchange User Group, Berlin -> https://exusg.de
    Windows Server User Group, Berlin -> http://www.winsvr-berlin.de
    Mark Minasi Technical Forum, reloaded -> http://newforum.minasi.com


    In theory, there is no difference between theory and practice. In practice, there is.

    Dienstag, 13. November 2018 11:14