none
Outlook 2010 einheitliche Siganturen über GPO's möglich RRS feed

Antworten

  • Am 16.11.2011 schrieb HaschkeD:
    Hi,

    Allerdings auch nur um den Disclaimer dran zu hängen ohne das Auslesen der Variablen aus dem AD für eine Signatur.

    Ist im Endeffekt das selbe, wie Exclaimer Maildisclaimers.

    Unter 2003 gab es ja noch keine Transportregeln wie bei Ex. 2010.
    Was ist der Vorteil von Drittanbietertools gegenüber den Transportregeln?

    Schau dir die Möglichkeiten mal an, dann wirst du sicher ganz schnell
    fündig. Geht bei vernünftigem Editor los, über viel mehr AD Attribute, denn
    mit Transport Rules kommst du nicht an alle ran und endet nicht zuletzt bei
    zusätzlichen Features wie: Nicht immer "stumpf ans Ende klatschen" oder
    Sent-Items Update.

    Sind die Ex. 2010 Transportregeln wirklich so Prozessorlastig und die anderen Tools nicht?

    Nein, und mir ist vollkommen unklar, warum du darauf so rumreitest. Hast du
    schlechte Erfahrungen gemacht? Setzt du Server von 2007 ein, dass man auf
    sowas achten müßte? Fragen über Fragen. ;)

    Bye
    Norbert


    Frank, I never thought I'd say this again. I'm getting the pig!

    • Als Antwort markiert HaschkeD Mittwoch, 16. November 2011 14:08
    Mittwoch, 16. November 2011 14:02
    Moderator

Alle Antworten

  • Am 15.11.2011 schrieb HaschkeD:

    Hi,

    ich verweise auf meinem Post http://social.technet.microsoft.com/Forums/de-DE/office_14de/thread/c52e556e-9d6f-4de6-97c9-eb94c52017f5.
    Ist das evtl über GPO's möglich das einzuschränken?

    Was genau willst du denn einschränken? Ich empfehle übrigens Variante 3. Die
    CPU Last kannst du wahrscheinlich in den Skat drücken, wenn du nicht grad
    mit unterdimensionierter Hardware zu viele User bedienst. ;)

    Bye
    Norbert


    Dilbert's words of wisdom #19:
    Am I getting smart with you? How would you know?

    Dienstag, 15. November 2011 13:07
    Moderator
  • Das:
    Kann man dort die Formatierungsmöglichkeiten einzuschränken? Damit meine ich die zentrale Festlegung von Schriftgrößen, Schriftarten, Farben sowie den Verzicht auf jegliche Grafikelemente?

    Dienstag, 15. November 2011 13:13
  • Am 15.11.2011 schrieb HaschkeD:
    Hi,

    Kann man dort die Formatierungsmöglichkeiten einzuschränken? Damit meine ich die zentrale Festlegung von Schriftgrößen, Schriftarten, Farben sowie den Verzicht auf jegliche Grafikelemente?

    Soweit ich weiß, nicht. Wenn, dann per Handarbeit nachschauen, Outlook Spy
    und Registry. Aber auch für sowas gibts Zusatztools wie bspw. http://www.exclaimer.com/products/signature-manager/default.aspx

    Bye
    Norbert


    Dilbert's words of wisdom #18:
    Never argue with an idiot. They drag you down to their level then beat you
    with experience.

    Dienstag, 15. November 2011 13:30
    Moderator
  • OK.

    Danke schonmal für Deine Hilfe.
    Kurze Frage zu dem Exclaimer Tool.
    Hast Du eRfahrung damit?
    Wird das zentral verwaltet?

    Weil wenn ich auf Zusatztools zurück greifen muss könnte ich ja auch Transportregeln einrichten, oder?

    Dienstag, 15. November 2011 13:33
  • Hi

    Am 15.11.2011 14:33, schrieb HaschkeD:

    Kurze Frage zu dem Exclaimer Tool.
    Hast Du eRfahrung damit?

    Ja nutzen wir selbst und einige Kunden.

    Wird das zentral verwaltet?

    Ja. Das Tool integriert sich in den versendenden SMTP Dienst. Damit bist
    du endlich auch Outlook unabhängig. Dann klappts auch in OWA oder jedem
    anderen Mailer auf deinen i*gerät, denn die Mail wird beim verlassen des
    Unternehmens editiert, nicht auf dem Client.

    Tschö
    Mark


    Mark Heitbrink - MVP Windows Server - Group Policy

    Homepage:       www.gruppenrichtlinien.de - deutsch
    GPO Tool:       www.reg2xml.com - Registry Export File Converter
    NetworkTrayTool www.gruppenrichtlinien.de/tools/Networktraytool.htm

    Dienstag, 15. November 2011 21:02
  • OK.
    Danke.

    Wir nutzen auf unserem 2003er Server folgendes Tool:
    http://www.gangl.de/default.asp?redirect=Produkte/produkte.asp%3Fprod=OLXSK_Disclaimer2007

    Allerdings auch nur um den Disclaimer dran zu hängen ohne das Auslesen der Variablen aus dem AD für eine Signatur.

    Unter 2003 gab es ja noch keine Transportregeln wie bei Ex. 2010.
    Was ist der Vorteil von Drittanbietertools gegenüber den Transportregeln?
    Sind die Ex. 2010 Transportregeln wirklich so Prozessorlastig und die anderen Tools nicht? 

    Mittwoch, 16. November 2011 08:14
  • Am 15.11.2011 schrieb Mark Heitbrink [MVP]:
    Hi,

    Ja nutzen wir selbst und einige Kunden.

    BItte nicht verwechseln mit Exclaimer MailDisclaimers. ;) Das von mir oben
    angegebene Produkt ist rein clientbasiert, aber mit zentraler Verwaltung.
    Sprich, der User sieht bereits bei der Erstellung, welche Signatur unter der
    Mail steht und kann auch zwischen unterschiedlichen Signaturen wählen.

    Wird das zentral verwaltet?

    Ja. Das Tool integriert sich in den versendenden SMTP Dienst. Damit bist
    du endlich auch Outlook unabhängig. Dann klappts auch in OWA oder jedem
    anderen Mailer auf deinen i*gerät, denn die Mail wird beim verlassen des
    Unternehmens editiert, nicht auf dem Client.

    Siehe oben. ;)

    Bye
    Norbert


    Dilbert's words of wisdom #10:
    I don't have an attitude problem. You have a perception problem.

    Mittwoch, 16. November 2011 13:59
    Moderator
  • Am 16.11.2011 schrieb HaschkeD:
    Hi,

    Allerdings auch nur um den Disclaimer dran zu hängen ohne das Auslesen der Variablen aus dem AD für eine Signatur.

    Ist im Endeffekt das selbe, wie Exclaimer Maildisclaimers.

    Unter 2003 gab es ja noch keine Transportregeln wie bei Ex. 2010.
    Was ist der Vorteil von Drittanbietertools gegenüber den Transportregeln?

    Schau dir die Möglichkeiten mal an, dann wirst du sicher ganz schnell
    fündig. Geht bei vernünftigem Editor los, über viel mehr AD Attribute, denn
    mit Transport Rules kommst du nicht an alle ran und endet nicht zuletzt bei
    zusätzlichen Features wie: Nicht immer "stumpf ans Ende klatschen" oder
    Sent-Items Update.

    Sind die Ex. 2010 Transportregeln wirklich so Prozessorlastig und die anderen Tools nicht?

    Nein, und mir ist vollkommen unklar, warum du darauf so rumreitest. Hast du
    schlechte Erfahrungen gemacht? Setzt du Server von 2007 ein, dass man auf
    sowas achten müßte? Fragen über Fragen. ;)

    Bye
    Norbert


    Frank, I never thought I'd say this again. I'm getting the pig!

    • Als Antwort markiert HaschkeD Mittwoch, 16. November 2011 14:08
    Mittwoch, 16. November 2011 14:02
    Moderator
  • OK.
    Unser IT Berater hatte das als Bedenken angegeben, dass es zu einer höheren Last kommen kann.
    Aber dann werde ich mir das mal anschauen.
    Nutzen Ex. 2010.

    Mittwoch, 16. November 2011 14:08
  • Am 16.11.2011 schrieb HaschkeD:
    Hi,

    Unser IT Berater hatte das als Bedenken angegeben, dass es zu einer höheren Last kommen kann.

    Das ist ja auch so. Nur ist die Frage, ob ihr so am Limit seid, dass das
    ein Problem darstellt. ;) Ich würde spontan behaupten, dass das nicht der
    Fall ist. Aber das ist nur ne Vermutung, die du oder euer IT Berater sicher
    konkret mit Fakten untermauern könntet.

    Bye
    Norbert


    Frank, I never thought I'd say this again. I'm getting the pig!

    Mittwoch, 16. November 2011 15:07
    Moderator