none
SQL Server 2012 Data Tools ohne SQL Express RRS feed

  • Frage

  • Hallo an alle,

    nach dem erfolgreichen Udgrade meiner lokalen 2008R2 Developer Edition auf SQL Server 2012 brachten mir die Data Tools beim versuchten Anlegen einer neuen Tabelle die Meldung, dass die SQL Server Version nur bis 2008 unterstützt würden. Nach der Neuinstallation der Data Tools funktioniert alles, allerdings wurde jetzt auch eine Instanz der SQL Server Express installiert, welche als localdb bezeichnet wurde. Diese benötige ich auf meinem System aber nicht, da ich ja eine Developer Edition (wie der Name schon sagt zum "Entwickeln" habe.

    Kann ich diese Instanz der Express Edition deinstallieren, und den Data Tools im VS beibringen, dass die lokale Dev. Edition bei neuen DB - Projekten standardmäßig verwendet werden soll?

    Danke für die Tipps

    Christian

    Dienstag, 13. März 2012 07:19

Antworten

  • Hallo Christian,

    die LocalDB ist eine vereinfachte Variante der SQL Server Express Edition und soll vorallem die abgekündigte Benutzerinstanzen (User Instance) von SQL Server ablösen.

    Funktional entspricht es aber der Express Edition, nur das es nicht als Dienst läuft. Man kann aber ganz normal mit allen bekannten Tools & Zugriffkomponenten darauf zugreifen. Der Ablauf ist dabei aber so, das sobald einer auf die LocalDB zugreift, es als Prozess gestartet wird und solange jemand damit verbunden ist, auch weiter läuft; es können sich gleichzeitig auch mehrere User/Prozess mit der Instanz verbinden. Wenn sich der letzte abgemeldet hat, läuft es zunächst noch eine Minute lang weiter und beendet sich erst danach automatisch, sofern sich niemand neu anmeldet.

    Siehe auch http://technet.microsoft.com/de-de/library/hh510202(v=sql.110).aspx
    http://blogs.msdn.com/b/sqlexpress/archive/2011/07/12/introducing-localdb-a-better-sql-express.aspx


    Olaf Helper
    * cogito ergo sum * errare humanum est * quote erat demonstrandum *
    Wenn ich denke, ist das ein Fehler und das beweise ich täglich
    Blog Xing

    Freitag, 16. März 2012 10:00

Alle Antworten

  • Hallo, nachdem ich eine Weile recherchiert habe und mein System durchforstete, fand ich heraus, dass diese localdb Expression keine wirkliche SQL Serverinstanz ist, die Ressourcen verbraucht. Jedenfalls finde ich keinen Dienst, der hinter dieser vermeintlichen DB Instanz läuft.

    Für mich stellt es sich so dar, dass die Komponenten der Express Edition instlliert werden, aber dann nur eine Art virtuelle Instanz auf dem Rechner läuft. Über das Datenbankprojekt der SSDT kann ich diese Instanz ansprechen, aber sonst nicht.

    Kann diese Annhame Jemand bestätigen bzw. mich ggf. berichtigen?

    Danke

    Christian

    Freitag, 16. März 2012 09:12
  • Hallo Christian,

    die LocalDB ist eine vereinfachte Variante der SQL Server Express Edition und soll vorallem die abgekündigte Benutzerinstanzen (User Instance) von SQL Server ablösen.

    Funktional entspricht es aber der Express Edition, nur das es nicht als Dienst läuft. Man kann aber ganz normal mit allen bekannten Tools & Zugriffkomponenten darauf zugreifen. Der Ablauf ist dabei aber so, das sobald einer auf die LocalDB zugreift, es als Prozess gestartet wird und solange jemand damit verbunden ist, auch weiter läuft; es können sich gleichzeitig auch mehrere User/Prozess mit der Instanz verbinden. Wenn sich der letzte abgemeldet hat, läuft es zunächst noch eine Minute lang weiter und beendet sich erst danach automatisch, sofern sich niemand neu anmeldet.

    Siehe auch http://technet.microsoft.com/de-de/library/hh510202(v=sql.110).aspx
    http://blogs.msdn.com/b/sqlexpress/archive/2011/07/12/introducing-localdb-a-better-sql-express.aspx


    Olaf Helper
    * cogito ergo sum * errare humanum est * quote erat demonstrandum *
    Wenn ich denke, ist das ein Fehler und das beweise ich täglich
    Blog Xing

    Freitag, 16. März 2012 10:00
  • Hallo Olaf,

    vielen Dank für die Info.

    Gruß Christian

    Freitag, 16. März 2012 10:12