none
Liniendiagramm in MS Business Intelligent Development Services - Gesamtlinie RRS feed

  • Allgemeine Diskussion

  • Hallo,

    wenn ich in BIDS einen Matrix erstelle, kann ich bei den Zeilen- bzw. Spaltengruppen auf "Gesamtsumme hinzufügen" klicken und die Gesamtsumme wird angezeigt.
    Wie kriege ich das bei einem Liniendiagramm hin? Ich habe in dem Diagramm eine Reihengruppe die die Entwicklung verschiedener Standorte zeigt.
    Nun hätte ich gerne eine Linie die im selben Diagramm die Gesamtentwicklung für alle Standorte zeigt. Wäre schön wenn mir jemand helfen könnte...


    Donnerstag, 1. März 2012 14:14

Alle Antworten

  • Nun hätte ich gerne eine Linie die im selben Diagramm die Gesamtentwicklung für alle Standorte zeigt. 

    Hallo Andre,

    das verstehe ich nicht so ganz, meinst Du eine zusätzlich Linie, die die laufende Summe über die Werte aus dem Diagramm darstellt oder was genau möchtest Du erreichen?


    Olaf Helper
    * cogito ergo sum * errare humanum est * quote erat demonstrandum *
    Wenn ich denke, ist das ein Fehler und das beweise ich täglich
    Blog Xing

    Donnerstag, 1. März 2012 17:50
  • Hallo Andre,
    wenn ich den Gedanken von Olaf weiterverfolge, dann würde ich folgendes machen:
    1.) In der Abfrage bereits die Summe über z.B. das Datum bereitstellen. Dies könnte eine zusätzliche Unterabfrage sein, in der Du die Werte nach Datum gruppierst und dieses Ergebnis dann per Inner Join über das Datum mit den eigentlichen Werten verbindest. Jeder Datenpunkt hat dann auch zusätzlich die Summe drin. Diese Spalte nennen wir mal Summenwert. Beispiel:

    with Faktoren as
    (select cast('2012-01-01' as date) as Datum, 1 as Faktor
    UNION ALL
    select cast('2012-02-01' as date) as Datum, 2 as Faktor
    UNION ALL
    select cast('2012-03-01' as date) as Datum, 1.5 as Faktor
    UNION ALL
    select cast('2012-04-01' as date) as Datum, 2.5 as Faktor
    ),
    Rohdaten as
    (
    Select 'LKW' as Kategorie, '#FF7F00' as Farbe, 1 as Wert
    Union ALL
    Select 'PKW' as Kategorie, '#B8860B' as Farbe, 13 as Wert
    Union ALL
    Select 'Motorrad' as Kategorie, '#C04000' as Farbe, 6 as Wert
    )
    Select X.Kategorie, X.Farbe, X.Datum, X.Wert, Y.Summenwert
    from
    (
    Select    F.Datum, sum(R.Wert * F.Faktor) as SummenWert
    from Rohdaten R, Faktoren F
    group by F.Datum
    ) Y
    Inner Join
    (
    Select R.Kategorie, R.Farbe, F.Datum, R.Wert * F.Faktor as Wert
    from Rohdaten R, Faktoren F
    )X
    on Y.Datum = X.Datum

    2.) Im Diagramm legst Du eine weitere Reihe an. Das geht über das grüne Plus bei den Diagrammdaten (Summe Werte). Dort wählst Du das Feld Summenwert aus.
    3.) Dann bearbeitest Du die Reiheneigenschaften dieser Reihe und setzt bei der Legende: "Diese Reihe nicht in der Legende anzeigen".

    Alternativ kann man natürlich auch die gestapelten Balken verwenden und erhält aus der Gesamthöhe auch die Summe der Werte.
     Einen schönen Tag noch,
    Christoph
    --
    Microsoft SQL Server MVP
    www.insidesql.org/blogs/cmu

    Freitag, 2. März 2012 08:45
    Beantworter
  • Hallo Olaf,

    es wäre keine Summe "im herrkömmlichen Sinne".
    Die Linienpunkte zeigen eine Quote, also einen Prozentsatz den ich mit einem Ausdruck berechne.
    Ich habe zwei Linien für zwei Standorte.
    Nun bräuchte ich eine dritte Linie die diese Quote für beide Standorte zusammen errechnet.

    Ich versuche mal ein Bild vom Diagramm anzuhängen ...

    Freitag, 2. März 2012 09:56
  • Dann verstehe ich nicht, wo genau das Problem liegt.

    Du brauchst doch nur im Select Statement (welches ich nicht kenne) die beiden Werte aufaddieren und diesen Wert dann für die 3te Linie verwenden.


    Olaf Helper
    * cogito ergo sum * errare humanum est * quote erat demonstrandum *
    Wenn ich denke, ist das ein Fehler und das beweise ich täglich
    Blog Xing

    Freitag, 2. März 2012 10:28
  • Das Problem liegt darin, dass ich kein SQL Statement schreiben kann, mir stehen nur die "grafischen" Tools zur Verfügung.
    Bei der Installation wurde etwas "ausgespart", so dass ich nirgendwo SQL Code eingeben kann.

    Außerdem handelt es sich nicht immer um die gleichen zwei Standorte. Der Anwender könnte auch drei andere Standorte als Parameter angeben, die können sich also immer wieder ändern.

    Freitag, 2. März 2012 11:58
  • Aber Du hast doch zumindest die Abfrage im BIDS, die Du bearbeiten kannst, oder?

    Dort könntest Du die Summe bilden, wie in meinem Beispiel angegeben. Die Parameter hast Du ja sicher in der Where-Bedingung untergebracht, oder?

    Was fehlt denn bei Deiner Installation? Sollte man die nicht mal vervollständigen?

    Einen schönen Tag noch,
    Christoph
    --
    Microsoft SQL Server MVP
    www.insidesql.org/blogs/cmu

    Freitag, 2. März 2012 12:12
    Beantworter
  • Ich kann mir nicht vorstellen, das es an der Installation liegt, da kann man eigentlich nichts an Features abwählen.
    Normalerweise kann man beim graphischen Tool auf "Als Text bearbeiten" umschalten.

    Und selbst wenn Du nur den grafischen Query Designer hast: Du legst ein zweites Dataset an mit der gleichen Abfrage / Parameter wie in der ursprünglichen, nur das Du den Standort aus der Gruppierung und der Feldliste entfernst; dann hast Du schon die Gesamtsumme je Zeitraum. Das neue Dataset fügst Du dann dem Diagram als neues Datenfeld (Reihe) hinzu; was nur eine der möglichen Lösungen wäre.


    Olaf Helper
    * cogito ergo sum * errare humanum est * quote erat demonstrandum *
    Wenn ich denke, ist das ein Fehler und das beweise ich täglich
    Blog Xing

    Freitag, 2. März 2012 13:02