none
SQL Server Umzug von 2012 zu 2017 - Daily Import dauert extrem lange RRS feed

  • Frage

  • Hallo und Guten Morgen,

    Alte Umgebung:

    SQL Server 2012 (BI Lizenz)auf Windows Server 2008, Virtuelle Umgebung mit 32 GB RAM von VmWare

    Neu Umgebung:

    SQL Server 2017 (Entwickler Lizenz) auf Windows Server 2017, gleiche virtuelle Umgebung

    Es wurde ein neuer Server aufgesetzt und SQL Server 2017 neu installiert. Danch haben wir die Daten von 2012 gesichert und auf den 2017er übertragen. Der Server läuft und ich komme auch an meine Reports / Cube wie gewohnt dran. Die Importzeit hat sich leider verdreifacht und ist so nicht tragbar.

    Sowohl der Import der Daten für das Datawarehouse als auch die Dimensionserstellung dauert Faktor 2-3 länger.Wir haben schon den optimizer für fehlende Indizes aufgerufen und auch angelegt, aber leider keine Verbesserung.

    Wer hat ähnliche Erfahrungen gemacht? Ich habe irgendwie den Eindruck, dass der SQL 2017 komplett langsamer ist. Wir haben den auch auf nicht virtueller Umgebung installiert und auch hier haben wir die extreme Zeiten.

    Fehlt es eventuell an Speicher? Welche Einstellungen gibt es dies hier zu optimieren?

    Danke für die Informationen.

    Gruß Klaus

    Mittwoch, 10. Juli 2019 07:25

Antworten

Alle Antworten