none
Neuer HyperV-Cluster RRS feed

  • Frage

  • Hallo zusammen,

    wir wollen einen neuen HyperV-Cluster aufbauen, alles komplett grüne Wiese. Nun wollen ir auch den Microsoft-Empfehlungen folgen und die 2 HyperV-Server als Core-Installation mit einem englischen Server 2016 machen. Wenn ich das noch richtig weiß, dann empfiehlt Microsoft auch aus sicherheitstechnischen Gründen die Hosts in einer Arbeitsgruppe zu lassen. Kann ich dann denn immer noch einen Cluster bzw. SCVMM nutzen wenn beide Hosts in einer Arbeitsgruppe sind?

    Wie würdet Ihr das alles machen? Ist der Gedanke mit einer Server-Core-Installation vielleicht schon veraltet?

    Vielen Dank für Eure Tipps und Eure Hilfe im Voraus.

    Viele Grüße

    Tom

    Donnerstag, 5. Oktober 2017 10:02

Antworten

  • Hallo Marcel,

    vielen Dank für Deine hilfreiche Antwort.
    Falls ich dann doch, aus welchen Gründen auch immer, eine GUI benötige müsste ich dann über einen anderen Server 2016 mit GUI auch auf den Core-Server verbinden können, oder?


    Natürlich, ein Management Server oder Client sind Best Practices.

    Gruß,
    Marcel

    https://www.windowspro.de/marcel-kueppers

    I write here only in private interest

    Disclaimer: This posting is provided AS IS with no warranties or guarantees, and confers no rights.

    • Als Antwort markiert Wagner Thomas Montag, 9. Oktober 2017 05:09
    Samstag, 7. Oktober 2017 11:45

Alle Antworten

  • Hallo,

    es wäre mir neu wenn man ein Cluster aus Sicherheitsgründen ohne Domäne betreiben soll. Die einige Ausnahme ist ein Hyper-V Server welcher DMZ Systeme hostet. Aber auch da kann man durch entsprechende Maßnahmen durchaus Domänen Server einsetzten.


    Benjamin Hoch
    MCSE: Data Platform & Data Management and Analytics
    MCSA: SQL Server 2012/2014 & 2016 DB Administration
    MCSA: Windows Server 2012

    Donnerstag, 5. Oktober 2017 10:35
  • Wenn ich das noch richtig weiß, dann empfiehlt Microsoft auch aus sicherheitstechnischen Gründen die Hosts in einer Arbeitsgruppe zu lassen. Kann ich dann denn immer noch einen Cluster bzw. SCVMM nutzen wenn beide Hosts in einer Arbeitsgruppe sind?

    Wie würdet Ihr das alles machen? Ist der Gedanke mit einer Server-Core-Installation vielleicht schon veraltet?

    Generell: Ich würde Hosts immer versuchen ins AD zu integrieren, genau aus Gründen der Security. Policies lassen sich so besser umsetzen. Ob dieses Konzept auf euch zutrifft, muss im Einzelfall geklärt werden. Um den Cluster zu formen, sollten die zukünftigen Knoten im AD integriert sein. Ein Arbeitsgruppencluster seit 2016 hat starke Einschränkungen, gerade bei LM:

    https://www.windowspro.de/marcel-kueppers/windows-server-2016-cluster-ohne-ad-einer-workgroup-erstellen

    Server Core ist keinesfalls veraltet, auch da hier weniger Updates erforderlich sind, somit ein verringertes Neustartverhalten zu Grunde liegt. Doch kommt es zu einer "hin und wieder" Administration hilft eine GUI schneller weiter.

    https://www.windowspro.de/marcel-kueppers

    I write here only in private interest

    Disclaimer: This posting is provided AS IS with no warranties or guarantees, and confers no rights.




    Donnerstag, 5. Oktober 2017 10:47
  • Hallo Marcel,

    vielen Dank für Deine hilfreiche Antwort.
    Falls ich dann doch, aus welchen Gründen auch immer, eine GUI benötige müsste ich dann über einen anderen Server 2016 mit GUI auch auf den Core-Server verbinden können, oder?

    Viele Grüße

    Tom


    Samstag, 7. Oktober 2017 11:13
  • Falls ich dann doch, aus welchen Gründen auch immer, eine GUI benötige müsste ich dann über einen anderen Server 2016 mit GUI auch auf den Core-Server verbinden können, oder?

    ...außer wenn die Störung genau darin besteht, dass die Netzwerkkarten nicht tun was sie sollen ;-)

    Es gab früher mal den "großen Hyper-V-Report", den Aidan Finn mit inittiert hatte. Dabei kam regelmäßig raus, dass 80% der erfassten Hyper-V Hosts mit der GUI installiert werden.

    Und +1 zu Marcels Empfehlung, möglichst alle Devices ins AD zu integrieren, zumindest aber solche mit Windows drauf.


    Evgenij Smirnov

    I work @ msg services ag, Berlin -> http://www.msg-services.de
    I blog (in German) @ http://it-pro-berlin.de
    my stuff in PSGallery --> https://www.powershellgallery.com/profiles/it-pro-berlin.de/
    Exchange User Group, Berlin -> http://exusg.de
    Windows Server User Group, Berlin -> http://www.winsvr-berlin.de
    Mark Minasi Technical Forum, reloaded -> http://newforum.minasi.com

    Samstag, 7. Oktober 2017 11:31
  • Hallo Marcel,

    vielen Dank für Deine hilfreiche Antwort.
    Falls ich dann doch, aus welchen Gründen auch immer, eine GUI benötige müsste ich dann über einen anderen Server 2016 mit GUI auch auf den Core-Server verbinden können, oder?


    Natürlich, ein Management Server oder Client sind Best Practices.

    Gruß,
    Marcel

    https://www.windowspro.de/marcel-kueppers

    I write here only in private interest

    Disclaimer: This posting is provided AS IS with no warranties or guarantees, and confers no rights.

    • Als Antwort markiert Wagner Thomas Montag, 9. Oktober 2017 05:09
    Samstag, 7. Oktober 2017 11:45
  • Hallo Marcel und Evgenij,

    nochmals vielen Dank für Eure Hilfe.

    Viele grüße

    Tom


    Montag, 9. Oktober 2017 05:55
  • Hallo Tom,

    gerne!

    Viele Grüße,
    Marcel


    https://www.windowspro.de/marcel-kueppers

    I write here only in private interest

    Disclaimer: This posting is provided AS IS with no warranties or guarantees, and confers no rights.

    Montag, 9. Oktober 2017 07:01