none
Windows Server 2008 R2 nur vollständige Sicherung möglich RRS feed

  • Frage

  • Hallo,

    wir haben einen Windows Server 2008 R2 Standard laufen. Die Sicherung soll über ein freigegebenen Netzlaufwerk erfolgt. Dies funktioniert auch einwandfrei mit der vollständigen Sicherung bzw. bei der benutzerdefinierten Sicherung, wenn das komplette Laufwerk C: angegeben ist.

    Sobald man aber einzelne Unterordner sichern will, beendet er die Sicherung mit dem Fehler 'Fehler beim Aktualisieren der SIcherung zum Entfernen gelöschter Elemente. Die Version unterstützt diese Version des Dateiformates nicht.'

    Im Eventmanager bringt er folgenden Fehler:

    Fehler bei der um ‎2011‎-‎03‎-‎03T08:54:46.665141500Z gestarteten Sicherung. Fehlercode: "2155348301" (Fehler beim Aktualisieren der Sicherung für gelöschte Elemente.). Suchen Sie in den Ereignisdetails nach einer Lösung, und führen Sie die Sicherung erneut aus, nachdem das Problem behoben wurde.

    Die Logs unter c:\windows\log\WindowsServerBackup Fehler bzw. erfolgreiche Backups sind leer.

    Wäre dankbar, wenn mir hier jemand weiterhelfen könnte.

    Vielen Dank

    Evelyn

     

    Donnerstag, 3. März 2011 10:56

Antworten

  • Hi,

    Windowsbackup auf eine Freigabe kann by Default nur eine Vollsicherung machen. Dies wird Dir auch beim Einrichten des Backups in einer PopUp-Meldung erläutert.

    Für andere Sicherungsmethoden oder Wünsche muß Du auf Drittanbieter ausweichen.


    Gruß Ralph Andreas Altermann | Microsoft Partner Regional Technical Communities, Hamburg | Microsoft Partner Stammtisch Hamburg | Anmeldung/Registrierung unter http://www.xing.com/net/mpshh
    Donnerstag, 3. März 2011 21:47

Alle Antworten

  • Hi,

    Windowsbackup auf eine Freigabe kann by Default nur eine Vollsicherung machen. Dies wird Dir auch beim Einrichten des Backups in einer PopUp-Meldung erläutert.

    Für andere Sicherungsmethoden oder Wünsche muß Du auf Drittanbieter ausweichen.


    Gruß Ralph Andreas Altermann | Microsoft Partner Regional Technical Communities, Hamburg | Microsoft Partner Stammtisch Hamburg | Anmeldung/Registrierung unter http://www.xing.com/net/mpshh
    Donnerstag, 3. März 2011 21:47
  • Hallo Andreas,

     

    vielen Dank für die Antwort.

    Aber eine PopUp-Meldung bekomme ich nicht. Ich kann ohne Probleme den Sicherungsplan erstellen. Auch schreibt er Dateien in das Verzeichnis, was ich an der Größe und der Uhrzeit ablesen kann. Lt. Dokumentation soll beim Windows Server 2008 R2 auch die Sicherung von Dateien funktionieren.

    Gibt es denn irgendeine Möglichkeit die Sicherung auf C: zu speichern? Bis jetzt hab ich leider keine gefunden.

    Vielen Dank

    Evelyn

    Montag, 7. März 2011 13:35
  • Hi Evelyn,

    bin mir nicht sicher ob ich Dich richtig verstanden haben.

    Eine Sicherung vom Betriebssystem (meißtens auf LW C) kann logischerweise nicht auf C gespeichert werden. Sollten weitere systemrelavante Programme auf anderen Partitionen installiert worden sein, so lassen sich diese auch nicht ausschliessen, da Windowsbackup ein imagebasiertes Backup ist und damit ALLES benötigt für ein Restore.

    Solltest Du nur "Files & Folders" sichern wollen, die - abesehen von Sinn - auf C liegen, wirst Du nicht um eine andere Software herumkommen, da ja auf C auch das BS liegt und WB es dann so versteht, als wenn Du das BS sichern wolltest.


    Gruß Ralph Andreas Altermann | Microsoft Partner Regional Technical Communities, Hamburg | Microsoft Partner Stammtisch Hamburg | Anmeldung/Registrierung unter http://www.xing.com/net/mpshh
    Montag, 7. März 2011 15:22
  • Hallo Andreas,

     

    dann muss ich wohl ein ein anderes Tool verwenden. Schade, mit Windows Server 2003 war es recht angenehm und einfach die Sicherungen zu verwalten. :-(

     

    Vielen Dank nochmals.

    Evelyn

    Montag, 7. März 2011 15:52