none
Nach einem upgrade auf das neueste Feature Release von Windows 10 PC sehr langsam RRS feed

  • Frage

  • Hallo, ich habe das Problem das ich in verschiedenen Domänennetzwerken (Server 2019/2016 oder auch Server 2016 Essentials) mit den Windows 10 Clients nach einem Feature Release upgrade (2004 oder auch 20H) extreme Probleme mit der Geschwindigkeit habe, besonders  im Netzwerk, dieses geht soweit geht das kein arbeiten mehr möglich ist. Überall sind die aktuellsten Treiber installiert und es betrifft neueste Technik und auch ältere Rechner. Bis jetzt konnte ich das Problem nur mit einer kompletten Neuinstallation beheben. Ich möchte aber nicht nach jedem Upgrade bei meinen Kunden immer sämtliche Clients neu installieren. Die Rechner die kein Geschwindigkeitsproblem haben können meist nicht mehr alle Netzwerkdrucker nutzen.

    Was kann ich tun?

    Montag, 7. Dezember 2020 13:30

Antworten

  • U.U. musst du die "Unterstützung für SMB 1.0" deaktivieren.
    Auch schon in früheren Versionen war es bei mir immer mal wieder der Virenscanner.
    Ein Upgrade ist ja fast wie eine Neuinstallation mit der Übernahme von Programmen und Registry.
    Bzgl. Virenscanner geht das schon mal schief, da Microsoft ja seinen Bitdefender lieber mag.
    Bei meinem GData (den ich immer noch bevorzuge), muss ich deinstallieren, den AVCleaner u.U. mehrmals aufrufen und anschließend Neuinstallation des Virescanners (natürlich während dieser Zeit auf jeden Fall Offline!) durchführen.

    Anschließend läuft das System wieder gewohnt flott.

    Montag, 7. Dezember 2020 14:26

Alle Antworten

  • U.U. musst du die "Unterstützung für SMB 1.0" deaktivieren.
    Auch schon in früheren Versionen war es bei mir immer mal wieder der Virenscanner.
    Ein Upgrade ist ja fast wie eine Neuinstallation mit der Übernahme von Programmen und Registry.
    Bzgl. Virenscanner geht das schon mal schief, da Microsoft ja seinen Bitdefender lieber mag.
    Bei meinem GData (den ich immer noch bevorzuge), muss ich deinstallieren, den AVCleaner u.U. mehrmals aufrufen und anschließend Neuinstallation des Virescanners (natürlich während dieser Zeit auf jeden Fall Offline!) durchführen.

    Anschließend läuft das System wieder gewohnt flott.

    Montag, 7. Dezember 2020 14:26
  • Hallo FPHH,

    ist die Thematik abgeklärt?

    Wenn diese Tipps Dir weitergeholfen haben, markiere bitte den entsprechenden Beitrag, der zur Lösung geführt hat, als Antwort. Wenn Du eine andere Lösung gefunden hast, bitte teile sie der Community mit, sodass auch andere Benutzer davon profitieren können.

    Grüße,

    Mihaela


    Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass im Rahmen dieses Forums, welches auf dem Community-Prinzip „IT-Pros helfen IT-Pros“ beruht, kein technischer Support geleistet werden kann oder sonst welche garantierten Maßnahmen seitens Microsoft zugesichert werden können.


    Freitag, 18. Dezember 2020 09:20
    Moderator