none
Softwareinstallation - Deinstallation der .MSI-Datei funktioniert nicht RRS feed

  • Frage

  • Guten Tag!

    Ich habe in meinem Testlab einen Server 2008R2 und als Client einen Win7 Enterprise.

    Obwohl ich über Computerkonfiguration > Richtlinien > Softwareeinstellungen > Softwareinstallation erfolgreich ein MSI-Paket gemäß Kaspersky-Anleitung 10943 (kann den Link noch nicht eintragen, weil Kontoprüfung fehlt...) auf dem Client installieren konnte, klappt die Deinstallation nicht.

    Zudem wird das Paket als solches in der GPO jetzt nicht mehr angezeigt, nachdem ich per Rechtsklick drauf geklickt und die Option "Paket Deinstallieren" genutzt habe!

    Was ich bisher gemacht habe:
    - gpupdate auf dem Client
    - Gegenkontrolle per addiag.exe ergab, dass das Paket auf dem Server/Lokal da ist. Hier die Ergebnisse dazu:

    ========================= Managed Applications (Server) ========================
    =

    Machine dump for "DOMÄNE"
    Dumping GPO list (1 items)...
            GPO GUID: {AA0D5406-FE4D-4070-ACFF-51C76399AA0E}
            Name: Software_Kaspersky_KES10WKS
                    Kaspersky Endpoint Security 10 für Windows
                            Object GUID: {46357271-0083-4B89-BB00-26E6CB309103}
                            CN: 5aeb288d-4b04-4420-948e-b3089cf4a826
                            Package Flags:
                                    PostBeta3
                                    Uninstall
                            Deployed on: 01/14/2017 19:03:32
                            Changed on: 01/16/2017 09:48:02
                            MsiFileList: "Freigabeordner"
    ES10WKS\Kes10win.msi
                            ProductCode: {7A4192A1-84C4-4E90-A31B-B4847CA8E23A}
                            Revision Count: 1
                            UI Level: Full

    ========================= Managed Apps (Local List) =========================

    Last LCID: 590855
    Found 1 Managed application(s)
    Kaspersky Endpoint Security 10 für Windows
            Deployment GUID: {46357271-0083-4B89-BB00-26E6CB309103}
            Product ID: {7A4192A1-84C4-4E90-A31B-B4847CA8E23A}
            GPO Name: Software_Kaspersky_KES10WKS
            GPO GUID: {AA0D5406-FE4D-4070-ACFF-51C76399AA0E}
            Install UI:  FullUI
            App State: : Assigned OrphanWhenRemoved
            Assign Count: 1
            Revision: 1
            Date =  1/15/2017, Time =  0:28: 8

    C:\Windows\System32>

    Hier die Fehlercodes laut Ereignisdaten:
    Informationen 16.01.2017 09:46:56 MsiInstaller 1035 Keine

    Das Produkt wurde durch Windows Installer neu konfiguriert. Produktname: Kaspersky Endpoint Security 10 für Windows. Produktversion: 10.2.4.674. Produktsprache: 1031. Hersteller: Kaspersky Lab. Erfolg- bzw. Fehlerstatus der neuen Konfiguration: 1602.

    Informationen 16.01.2017 09:46:56 MsiInstaller 11729 Keine

    Programm: Kaspersky Endpoint Security 10 für Windows -- Konfiguration fehlgeschlagen.

    Warnung 16.01.2017 09:51:12 Application Management Group Policy 108 Keine

    Die Änderungen an den Softwareinstallationseinstellungen wurden nicht angewendet. Die Installation von Software, die von der Gruppenrichtlinie für diesen Benutzer bereitgestellt wird, wird bis zur nächsten Anmeldung verzögert, da die Änderungen vor der Anmeldung vorgenomme Fehler: %%1274

    Warnung 16.01.2017 09:51:12 Application Management Group Policy 104 Keine

    Das Entfernen der Anwendung Kaspersky Endpoint Security 10 für Windows von der Richtlinie Software_Kaspersky_KES10WKS ist fehlgeschlagen. Fehler: %%1274

    Warnung 16.01.2017 09:48:41 Application Management Group Policy 108 Keine

    Die Änderungen an den Softwareinstallationseinstellungen wurden nicht angewendet. Die Installation von Software, die von der Gruppenrichtlinie für diesen Benutzer bereitgestellt wird, wird bis zur nächsten Anmeldung verzögert, da die Änderungen vor der Anmeldung vorgenomme Fehler: %%1274

    Warnung 16.01.2017 09:48:41 Application Management Group Policy 104 Keine

    Das Entfernen der Anwendung Kaspersky Endpoint Security 10 für Windows von der Richtlinie Software_Kaspersky_KES10WKS ist fehlgeschlagen. Fehler: %%1274

    Kennt Jemand diesen Fehler und was kann ich hier machen? Danke für Hilfestellung!

    Montag, 16. Januar 2017 10:31

Antworten

  • Hallo ajwh,

    beim Deinstallieren der KES 10 benötigt es noch ein paar mehr Parameter als nur "deinstalliere" das. Ihr habt sicherlich ein Passwort gesetzt um die Kaspersky Einstellungen zu fixieren sodass ein User da nichts verstellen kann.

    Das kannst Du aber per GPSI so nicht übergeben.

    Schau mal hier:

    https://support.kaspersky.com/de/9363#block1

    Du könntest die Deinstallation scripten oder aber per WPP (vorausgesetzt Du hast einen WSUS im Einsatz) als eigenständiges Update auf den Clients verteilen, welches dann nichts weiter macht als

    msiexec /x {04CF7FBD-E56C-446D-8FC9-DD444BDBEE8E} /qn KLLOGIN=user KLPASSWD=123

    auszuführen.

    Den MSI ProductCode kannst Du Dir bspw. mittels Orca anzeigen lassen und ggf. ersetzen.



    Freundliche Grüße

    Sandro
    MCSA: Windows Server 2012
    Fachinformatiker Fachrichtung Systemintegration (IHK, 07/2013)






    • Bearbeitet SandroReiter Montag, 16. Januar 2017 10:50
    • Als Antwort markiert ajwh Mittwoch, 18. Januar 2017 23:40
    Montag, 16. Januar 2017 10:46
  • Hi,
     
    Am 16.01.2017 um 11:31 schrieb ajwh:
    > [...] klappt die Deinstallation nicht.
     
    funktioniert sie denn sonst?
     
    Test Install per Computer Startup Script:
    msiexec /i name.msi /qb
     
    Test Uninstall
    msiexec /x name.msi /qb
       (oder GUID des Installaers)
     
    Wenn das nicht klappt schalte das Logging an:
    msiexec /x name.msi /qb /L*e C:\uninst.log"
     
    Tschö
    Mark
     
    --
    Mark Heitbrink - MVP Group Policy - Cloud and Datacenter Management
     
    Homepage:  http://www.gruppenrichtlinien.de - deutsch
     
    • Als Antwort markiert ajwh Mittwoch, 18. Januar 2017 23:51
    Montag, 16. Januar 2017 21:07
  • Bekomme ich diesen Eintrag hier aus der Liste der serverapps irgendwie raus gelöscht? Weißt Du evtl., ob das irgendwelche Auswirkungen hat? Man möchte ja am liebsten, dass alles säuberlich ist aufn Server deswegen.

    Hast Du das zugehörige GPO bereits gelöscht?


    Freundliche Grüße

    Sandro
    MCSA: Windows Server 2012
    Fachinformatiker Fachrichtung Systemintegration (IHK, 07/2013)



    • Als Antwort markiert ajwh Freitag, 20. Januar 2017 21:08
    Freitag, 20. Januar 2017 14:09
  • > Bekomme ich diesen Eintrag hier aus der Liste der serverapps irgendwie raus gelöscht? Weißt Du evtl., ob das irgendwelche Auswirkungen hat? Man möchte ja am liebsten, dass alles säuberlich ist aufn Server deswegen.
     
    Siehe US-GP-Forum :-)
     
    • Als Antwort markiert ajwh Freitag, 20. Januar 2017 21:14
    • Tag als Antwort aufgehoben ajwh Freitag, 20. Januar 2017 21:14
    • Als Antwort markiert ajwh Freitag, 20. Januar 2017 21:14
    Freitag, 20. Januar 2017 15:21
    Beantworter

Alle Antworten

  • Hallo ajwh,

    beim Deinstallieren der KES 10 benötigt es noch ein paar mehr Parameter als nur "deinstalliere" das. Ihr habt sicherlich ein Passwort gesetzt um die Kaspersky Einstellungen zu fixieren sodass ein User da nichts verstellen kann.

    Das kannst Du aber per GPSI so nicht übergeben.

    Schau mal hier:

    https://support.kaspersky.com/de/9363#block1

    Du könntest die Deinstallation scripten oder aber per WPP (vorausgesetzt Du hast einen WSUS im Einsatz) als eigenständiges Update auf den Clients verteilen, welches dann nichts weiter macht als

    msiexec /x {04CF7FBD-E56C-446D-8FC9-DD444BDBEE8E} /qn KLLOGIN=user KLPASSWD=123

    auszuführen.

    Den MSI ProductCode kannst Du Dir bspw. mittels Orca anzeigen lassen und ggf. ersetzen.



    Freundliche Grüße

    Sandro
    MCSA: Windows Server 2012
    Fachinformatiker Fachrichtung Systemintegration (IHK, 07/2013)






    • Bearbeitet SandroReiter Montag, 16. Januar 2017 10:50
    • Als Antwort markiert ajwh Mittwoch, 18. Januar 2017 23:40
    Montag, 16. Januar 2017 10:46
  • Hi,
     
    Am 16.01.2017 um 11:31 schrieb ajwh:
    > [...] klappt die Deinstallation nicht.
     
    funktioniert sie denn sonst?
     
    Test Install per Computer Startup Script:
    msiexec /i name.msi /qb
     
    Test Uninstall
    msiexec /x name.msi /qb
       (oder GUID des Installaers)
     
    Wenn das nicht klappt schalte das Logging an:
    msiexec /x name.msi /qb /L*e C:\uninst.log"
     
    Tschö
    Mark
     
    --
    Mark Heitbrink - MVP Group Policy - Cloud and Datacenter Management
     
    Homepage:  http://www.gruppenrichtlinien.de - deutsch
     
    • Als Antwort markiert ajwh Mittwoch, 18. Januar 2017 23:51
    Montag, 16. Januar 2017 21:07
  • Hi Sandro, danke erst mal für die Antwort! :)

    Das Ding ist, dass in der Anleitung nicht genau/eindeutig angegeben war, wie das mit der Setup.ini mit Login/Password zu machen ist bei der Installation. Schade! Ich hab den Support darüber informiert!

    In der Installationsanleitung für GPO-Install ist in der Setup.ini, die man herunterladen kann, selbst kein Feld namens Login enthalten gewesen und folgende Aussage hat auf meiner Seite dann etwas Verwirrung gestiftet.

    "...der Benutzername wird zusammen mit dem Parameter „Password“ festgelegt)"

    Ich hatte in diesem ersten Versuch nur das Passwort gesetzt, in der Hoffnung, dass er einen Standarduser erstellt oder mich zumindest mit den vorhandenen Accounts anmelden lässt. Tja, leider falsch gedacht! Ich konnte mich nicht mehr authentifizieren, egal mit welchen Benutzerdaten (Dom-Admin, lokaler Admin), crazy Effekt...

    Deinstallation hat mit dem kavremover im nur abgesicherten Modus gegriffen (im normalen nicht), als nächstes will ich jetzt die letzte Installationsmöglichkeit (Installation per msiexec) austesten und deine vielen Tipps und Tricks dabei anwenden.

    Vielen Dank dafür!


    • Bearbeitet ajwh Mittwoch, 18. Januar 2017 23:40
    Mittwoch, 18. Januar 2017 23:39
  • Andere frage die noch bei mir offen steht:

    Bekomme ich diesen Eintrag hier aus der Liste der serverapps irgendwie raus gelöscht? Weißt Du evtl., ob das irgendwelche Auswirkungen hat? Man möchte ja am liebsten, dass alles säuberlich ist aufn Server deswegen.

    ========================= Managed Applications (Server) ========================
     =
    
    Machine dump for "DOMÄNE"
     Dumping GPO list (1 items)...
             GPO GUID: {AA0D5406-FE4D-4070-ACFF-51C76399AA0E}
             Name: Software_Kaspersky_KES10WKS
                     Kaspersky Endpoint Security 10 für Windows
                             Object GUID: {46357271-0083-4B89-BB00-26E6CB309103}
                             CN: 5aeb288d-4b04-4420-948e-b3089cf4a826
                             Package Flags:
                                     PostBeta3
                                     Uninstall
                             Deployed on: 01/14/2017 19:03:32
                             Changed on: 01/16/2017 09:48:02
                             MsiFileList: "Freigabeordner"
     ES10WKS\Kes10win.msi
                             ProductCode: {7A4192A1-84C4-4E90-A31B-B4847CA8E23A}
                             Revision Count: 1
                             UI Level: Full
    

    Mittwoch, 18. Januar 2017 23:46
  • Hallo Mark, es kam immer wieder eine Authentifizierungsabfrage, die ich nicht beantworten konnte, egal mit welchen Benutzerdaten (verrückt!), den Trick mit msiexec will ich aber noch mal prüfen, aber ich hab es mit dem kalremover im abgesicherten Modus geschafft, weil der Support meinte, dass man diese Installationsart nicht anwenden sollte und der Artikel dahingehend noch angepasst werden würde.Installation per msiexec kommt als nächstes, hier wollte ich mich dann näher mit msiexec auseinander setzen, weil es schon Ewig und drei Tage her ist, dass ich das angewendet habe.

    Danke für deine Unterstützung, special! :)

    Mittwoch, 18. Januar 2017 23:51
  • Bekomme ich diesen Eintrag hier aus der Liste der serverapps irgendwie raus gelöscht? Weißt Du evtl., ob das irgendwelche Auswirkungen hat? Man möchte ja am liebsten, dass alles säuberlich ist aufn Server deswegen.

    Hast Du das zugehörige GPO bereits gelöscht?


    Freundliche Grüße

    Sandro
    MCSA: Windows Server 2012
    Fachinformatiker Fachrichtung Systemintegration (IHK, 07/2013)



    • Als Antwort markiert ajwh Freitag, 20. Januar 2017 21:08
    Freitag, 20. Januar 2017 14:09
  • > Bekomme ich diesen Eintrag hier aus der Liste der serverapps irgendwie raus gelöscht? Weißt Du evtl., ob das irgendwelche Auswirkungen hat? Man möchte ja am liebsten, dass alles säuberlich ist aufn Server deswegen.
     
    Siehe US-GP-Forum :-)
     
    • Als Antwort markiert ajwh Freitag, 20. Januar 2017 21:14
    • Tag als Antwort aufgehoben ajwh Freitag, 20. Januar 2017 21:14
    • Als Antwort markiert ajwh Freitag, 20. Januar 2017 21:14
    Freitag, 20. Januar 2017 15:21
    Beantworter
  • Jetzt schon, davon ist das also abhängig, Danke!
    Freitag, 20. Januar 2017 21:09