none
Sonderzeichen in unattend.xml - FirewallGroup RRS feed

  • Frage

  • Servus zusammen,

    vielleicht hatte irgendwer aus der Gemeinschaft der unbeaufsichtigt Installierenden auch mal folgendes Problem und kann mir auf die Sprünge helfen?

    Ich habe ein Deutsches OS - Windows 8.1

    über WSIM habe ich mir eine unattend.XML zsammengebaut, unter anderem mit den Einstellungen für die Windows Firewall:

    <component Name="Networking-MPSSVC-Svc" ...[] >

    FirewallGroup unter anderem die "Windows-Remoteverwaltung", ebenso wie die "Windows-Remoteverwaltung (Kompatibilität)"

    das sieht so aus:

    <FirewallGroup wcm:Action="add" wcm:keyValue="Windows-Remoteverwaltung (Kompatibilität)">

    <Active>true</Active>

    <Group>Windows-Remoteverwaltung (Kompatibilität)</Group>

    <Profile>All</Profile>

    </FirewallGroup>

    Stören während des Deployments stört ihn die Bezeichnung  der Grouppe, genauer: das Kompatibilität, welches er als ungültiges Zeichen erkennt.

    Stand jemand ebenso vor diesem Problem?

    und hat es womöglich lösen können?

     Tipps sind erbeten und willkommen - nur nicht: "nimm ein englisches OS und installiere ein deutsches LP drauf".

    Merci vielmals

    Christian


    c.kielhorn@ck-connected.com

    Donnerstag, 27. Oktober 2016 14:35

Alle Antworten

  • Hallo! Vielleicht auch nicht das, was du hören willst: Kannst du die Windows-Firewall mittels Gruppenrichtlinien verwalten? Dann kannst du das in der Antwortdatei weg lassen.

    Dietmar

    Donnerstag, 27. Oktober 2016 15:04
  • Hi Dietmar,

    stimmt ;) ist für die Phase vor einem Dom-Beitritt... ;)

    Aber danke dir

    Viele Grüße

    Christian


    c.kielhorn@ck-connected.com

    Donnerstag, 27. Oktober 2016 15:26
  • Wir hatten unseren Firmennamen mit Umlaut in der Antwortdatei, hat nicht funktioniert. Nach dem ersten Neustart war Schluss mit einem Fehler. Das geht nicht. Selbst wenn du im Bereich Microsoft-Windows-Shell-Setup\FirstLogonCommands RunSynchronousCommand hinzufügst, kannst du das nicht verweden, wegen dem Umlaut. Aber du kannst die Regeln die in der Gruppe zusammengefasst sind selbst erstellen, so schwierig ist das nicht. Schau mal da:

    Configure Windows Firewall with Advanced Security by Using an Answer File

    Und da verwendest du einen Namen, der funktioniert.

    Dietmar



    • Bearbeitet -Dietmar- Donnerstag, 27. Oktober 2016 16:08
    Donnerstag, 27. Oktober 2016 16:06
  • Ja, daran hatte ich auch gedacht - und mit dem netsh als Commandline wie auch netsh über eben jenem von dir skizzierten Weg.

    auch der Aufruf über netsh kommt mit dem Sonderzeichen nicht zurecht.

    Eigentlich schade - scheinbar jedoch noch ein Relikt aus vergangenen Zeiten. Ich versuche es einmal über den PowerShell Weg - lt. https://technet.microsoft.com/de-de/library/jj554869(v=wps.630).aspx soll es auch darüber gehen: Use the universal and world-ready indirect string @FirewallAPI to specify the Group (Example 1).

    Drück die Daumen...

    Viele Grüße

    Christian


    c.kielhorn@ck-connected.com

    Donnerstag, 27. Oktober 2016 20:02
  • Hi,
     
    Am 27.10.2016 um 22:02 schrieb ck_web:
    > Ja, daran hatte ich auch gedacht - und mit dem netsh als Commandline
     
    Du kannst die Firewallsettings auch mit netsh komplett in ein .wfw File
    exportieren und das wieder importieren
     
    Tschö
    Mark
    --
    Mark Heitbrink - MVP Group Policy - Cloud and Datacenter Management
     
    Homepage:  http://www.gruppenrichtlinien.de - deutsch
     
    Freitag, 28. Oktober 2016 07:15