none
SBS 2008 und Exchange RRS feed

  • Frage

  • Hallo zusammen,

    ich habe mal mit einem SBS 2008 etwas rumgespielt. Wie es aussieht muss man zuerst die ganzen Konfigurationsmaßnahmen am Anfang durchlaufen dass der SBS funktioniert. Ich hatte das Problem dass die Clients nicht ins Inter gekommen sind bis ich den Assistenten durchlaufen lassen habe. Ebenso habe ich mich gleich auf den Exchange gestürzt und bin dann auch auf Probleme aufgelaufen. Der Exchange konnte zwar Emails empfangen aber nicht senden. Jetzt habe ich den SBS nochmals komplett platt gemacht und will ihn neu aufsetzen. Kann ich auf dem SBS auch das SP3 von Exchange aufspielen oder gibt das Probleme? Kann ich die Emails vom Exchange 2003 per Exchange PowerShell importieren? So wie ich gelesen habe funktioniert das erst seit SP2? Wenn ja, legt er dann automatisch die Ordnerstruktur an die in einer .pst sind? Kann ich nachdem ich die ersten Schritte beim Konfgurieren durchlaufen habe auch ohne Probleme die Eigenschaften im Exchange anpassen? (z.B. dass ich die Emailadresse anpassen kann in der default policy....)

    Vielen Dank und viele Grüße

    Thomas

    Dienstag, 30. November 2010 06:44

Antworten

  • Hallo Thomas,

    "Wagner Thomas" wrote in message news:7fb1c4c1-ce6b-465a-abe4-6132ef6b4644@communitybridge.codeplex.com...

    ich habe mal mit einem SBS 2008 etwas rumgespielt. Wie es aussieht muss man zuerst die ganzen Konfigurationsmaßnahmen am Anfang durchlaufen dass der SBS >funktioniert. Ich hatte das Problem dass die Clients nicht ins Inter gekommen sind bis ich den Assistenten durchlaufen lassen habe. Ebenso habe ich mich gleich auf >den Exchange gestürzt und bin dann auch auf Probleme aufgelaufen. Der Exchange konnte zwar Emails empfangen aber nicht senden. Jetzt habe ich den SBS >nochmals komplett platt gemacht und will ihn neu aufsetzen. Kann ich auf dem SBS auch das SP3 von Exchange aufspielen oder gibt das Probleme? Kann ich die >Emails vom Exchange 2003 per Exchange PowerShell importieren? So wie ich gelesen habe funktioniert das erst seit SP2? Wenn ja, legt er dann automatisch die >Ordnerstruktur an die in einer .pst sind? Kann ich nachdem ich die ersten Schritte beim Konfgurieren durchlaufen habe auch ohne Probleme die Eigenschaften im >Exchange anpassen? (z.B. dass ich die Emailadresse anpassen kann in der default policy....)

    So wie sich das liest, bist du SBS Newbie... daher erst einmal die erste, zweite und dritte goldene Regel für SBS Umgebungen:
    Nutze die Assistenten, nutze die Assistenten und nutze die Assistenten.

    Betreffend Exchange SP3 solltest du dir folgendes zu Gemüte führen:

    How to install Exchange Server 2007 SP3 on a computer that is running Windows SBS 2008
    http://support.microsoft.com/kb/982423/en-us

    Export bzw. Import per Powershell funktioniert wie bei Exchange 2007 mit den entsprechenden Vorraussetzungen (32bit Maschine mit Exchange Mgmt Tools etc.). - von dem her überlegen, ob sich der Aufwand rechnet oder du lieber manuell importieren willst per PST.

    Grüsse,
    Heiko

    Dienstag, 30. November 2010 10:54
  • Hallo Thomas,

    "Wagner Thomas" wrote in message news:8e98a978-a5b1-48dd-a495-2bf79e8e69c3@communitybridge.codeplex.com...

    ja ich bin kompletter Newbie in Sachen SBS. Es sind zwar nur 20 Benutzer die ich importieren will, aber ich denke es ist einfacher dies dannn von einem Punkt aus zu >machen, oder was meinst Du? Kann ich auch nachträglich die Datenbankdateien auf das Laufwerk "D:\" verschieben oder mache ich da was in dem Ablauf des SBS >kaputt?

    Wenn du die PST's schon hast, würde ich die bei 20 Usern nach dem anlegen kurzer Hand manuell pro User über Outlook importieren. Das geht wahrscheinlich schneller als die 32bit Version von Exchange runterzuladen, dann die Exchange Management Konsole auf einem 32bit Client installieren, der auch Outlook (MAPI) installiert hat und dann von dort aus die Import-PST CMDLets aufzurufen.

    Die DB nachträglich zu verschieben ist kein Problem, dazu gibt es in der SBS Konsole unter "Storage" auch einen entsprechenden Menüpunkt / Assisteten ;-)

    Grüsse,
    Heiko

    Dienstag, 30. November 2010 16:09

Alle Antworten

  • Hallo Thomas,

    "Wagner Thomas" wrote in message news:7fb1c4c1-ce6b-465a-abe4-6132ef6b4644@communitybridge.codeplex.com...

    ich habe mal mit einem SBS 2008 etwas rumgespielt. Wie es aussieht muss man zuerst die ganzen Konfigurationsmaßnahmen am Anfang durchlaufen dass der SBS >funktioniert. Ich hatte das Problem dass die Clients nicht ins Inter gekommen sind bis ich den Assistenten durchlaufen lassen habe. Ebenso habe ich mich gleich auf >den Exchange gestürzt und bin dann auch auf Probleme aufgelaufen. Der Exchange konnte zwar Emails empfangen aber nicht senden. Jetzt habe ich den SBS >nochmals komplett platt gemacht und will ihn neu aufsetzen. Kann ich auf dem SBS auch das SP3 von Exchange aufspielen oder gibt das Probleme? Kann ich die >Emails vom Exchange 2003 per Exchange PowerShell importieren? So wie ich gelesen habe funktioniert das erst seit SP2? Wenn ja, legt er dann automatisch die >Ordnerstruktur an die in einer .pst sind? Kann ich nachdem ich die ersten Schritte beim Konfgurieren durchlaufen habe auch ohne Probleme die Eigenschaften im >Exchange anpassen? (z.B. dass ich die Emailadresse anpassen kann in der default policy....)

    So wie sich das liest, bist du SBS Newbie... daher erst einmal die erste, zweite und dritte goldene Regel für SBS Umgebungen:
    Nutze die Assistenten, nutze die Assistenten und nutze die Assistenten.

    Betreffend Exchange SP3 solltest du dir folgendes zu Gemüte führen:

    How to install Exchange Server 2007 SP3 on a computer that is running Windows SBS 2008
    http://support.microsoft.com/kb/982423/en-us

    Export bzw. Import per Powershell funktioniert wie bei Exchange 2007 mit den entsprechenden Vorraussetzungen (32bit Maschine mit Exchange Mgmt Tools etc.). - von dem her überlegen, ob sich der Aufwand rechnet oder du lieber manuell importieren willst per PST.

    Grüsse,
    Heiko

    Dienstag, 30. November 2010 10:54
  • Hallo Heiko,

    ja ich bin kompletter Newbie in Sachen SBS. Es sind zwar nur 20 Benutzer die ich importieren will, aber ich denke es ist einfacher dies dannn von einem Punkt aus zu machen, oder was meinst Du? Kann ich auch nachträglich die Datenbankdateien auf das Laufwerk "D:\" verschieben oder mache ich da was in dem Ablauf des SBS kaputt?

    Viele Grüße

    Thomas

    Dienstag, 30. November 2010 12:52
  • Hallo Thomas,

    "Wagner Thomas" wrote in message news:8e98a978-a5b1-48dd-a495-2bf79e8e69c3@communitybridge.codeplex.com...

    ja ich bin kompletter Newbie in Sachen SBS. Es sind zwar nur 20 Benutzer die ich importieren will, aber ich denke es ist einfacher dies dannn von einem Punkt aus zu >machen, oder was meinst Du? Kann ich auch nachträglich die Datenbankdateien auf das Laufwerk "D:\" verschieben oder mache ich da was in dem Ablauf des SBS >kaputt?

    Wenn du die PST's schon hast, würde ich die bei 20 Usern nach dem anlegen kurzer Hand manuell pro User über Outlook importieren. Das geht wahrscheinlich schneller als die 32bit Version von Exchange runterzuladen, dann die Exchange Management Konsole auf einem 32bit Client installieren, der auch Outlook (MAPI) installiert hat und dann von dort aus die Import-PST CMDLets aufzurufen.

    Die DB nachträglich zu verschieben ist kein Problem, dazu gibt es in der SBS Konsole unter "Storage" auch einen entsprechenden Menüpunkt / Assisteten ;-)

    Grüsse,
    Heiko

    Dienstag, 30. November 2010 16:09