locked
Lync Server Cluster RRS feed

  • Frage

  • Hallo zusammen,

    http://social.technet.microsoft.com/Forums/de-AT/clusteringde/thread/fb644c40-5973-4c61-9417-3e63c4847e50

    in diesem Thread wurde mir gesagt ich sollte meine Frage am besten hier posten.

    Also ich fasse am besten einfach mal die Situation zusammen. Wir haben am Dienstag unsere klassische Telefonanlage gegen den Lync Server ersetzt (Ein Server -> Virtualisiert mit Hyper-V[Failover Cluster]), diesen möchten wir gerne zusätzlich durch einen zweiten Lync Server absichern, also wenn der eine wegfällt, dass der andere komplett alles übernimmt.

    Kann ich da einfach einen zweiten Installieren und zum Front End Pool hinzufügen? Oder ist das ganze doch etwas aufwändiger?

    Gruß Benjamin

    Donnerstag, 21. April 2011 10:01

Alle Antworten

  • Hallo,

    Wenn das ganze ein Lync Enterprise Server ist könnte man dem Pool einfach einen zweiten Lync Server hinzufügen und die Lync clients würden sich dann über DNS Loadbalancing an einem der beiden Server anmelden.

    Für die Zugriffe über die Webservices würde ich dann noch einen einfachen Hardware Loadbalancer nutzen.

     


    regards Holger Technical Specialist UC
    Freitag, 22. April 2011 13:11
  • Hallo,

    und wie sieht das ganze aus, wenn es kein Lync Enterprise Server ist?


    Es geht halt hauptsächlich darum, das ein Server den anderen ersetzt, bei einem Ausfall oder einer Wartung.

    Danke schonmal für die Info.

    Gruß Benjamin

    Montag, 25. April 2011 12:12
  • Weiß keiner eine Antwort?

    Also Loadbalancing oder so was brauch ich nicht, es geht nur um die Ausfallsicherheit / Wartung

    Donnerstag, 28. April 2011 13:19
  • Hallo Benjamin,

    Lync Server gibt es in zwei Varianten. Die Enterprise Edition erlaubt den Einsatz als hochskalierbare und hochverfügbare Installation. Hierbei kann mithilfe von DNS-Loadbalancing und einem Hardware Loadbalancer eine Lösung realisiert werden, die einen automatischen Failover von Lync clients auf weitere Lync Server im Pool ermöglicht.

    Um auch den Edge Server hochverfügbar zu machen, muss man ein Edge Array mit mehreren Edge Servern installieren. Auch hier ist ein HW-Loadbalancer nötig.

    Leider braucht Lync unbedingt einen HW-Loadbalancer, ohne geht es leider nicht, wenn alle Dienste automatisch hochverfügbar sein sollen. Es geht hierbei nicht um Lastverteilung, sondern nur um die entsprechende Konnektierung der Ports und Dienste.

     

    Eine kostengünstige Variante wäre es einfach einen zweiten Standard Server bereitzuhalten und "leer" laufen zu lassen. Mithilfe von ein paar Scripten kann man die Kontakte und Einstellungen der Benutzer regelmäßig exportieren und dann im Katastrophenfall ggf. die Lync User "forced" verschieben. Danach noch die Kontakte und Einstellungen der USer wieder importieren und die entsprechenden DNS-Einträge im LAN anpassen.

    Für einen Edge Server funktioniert dieses Szenarion allerdings nicht. Da wäre evtl. eine zweite Standby VM eine Lösung.

     

    Viele Grüße

    Karsten Kleinschmidt

    http://blog.karstenkleinschmidt.de

     

     

    Freitag, 29. April 2011 13:11