none
Server-Manager kann keine Verbindung zum RD-Verbindungsbroker herstellen RRS feed

  • Allgemeine Diskussion

  • Hallo Community!

    Habe eine Frage zum Server-Manager und dem RD-Verbindungsbroker bei Windows Server 2012 R2.
    Wenn ich im Server-Manager die Remotedesktopdienste anwähle sollte ich ja eigentlich in der Übersicht die Übersicht der Remotedesktopdienste sehen können.

    Leider ist es bei mir aber so das ich dort nur die Meldung "Verbindung mit RD-Verbindungsbroker wird hergestellt..." sehen kann.
    Und diese scheint nicht mehr verschwinden zu wollen. Auch nach mehreren Tagen warten kann der Server-Manager keine Verbindung aufbauen.

    Es hat auf dem Server allerdings schon funktioniert. Mir ist auch keine Veränderung bekannt die damit zu tun hat.

    Vielleicht kann mir ja hier jemand helfen.

    MfG
    Timo

    Mittwoch, 16. April 2014 09:11

Alle Antworten

  • Hi,

    bist Du auch mit einem Domain User der über lokale Admin Rechte verfügt angemeldet.

    Der Zugriff ist nur noch mit Admin Usern möglich die im AD existieren.

    Gruß
    Kevin


    Mittwoch, 16. April 2014 09:27
  • Hi!

    Ja bin über einen Domänenadmin angemeldet der lokale Rechte auf dem Server hat. Wie gesagt es hat auch alles schonmal funktioniert. Warum es das jetzt nicht mehr tut ist allerdings ein Rätsel für mich.

    Gruß
    Timo

    Mittwoch, 16. April 2014 09:57
  • Hi,

    wenn der Administrator verwendet wird kann es ohne Domain Suffix zur lokalen Administrator Anmeldung kommen, was ebenfalls diesen Effekt verursacht.

    Gruß
    Kevin

    Mittwoch, 16. April 2014 11:52
  • Nein ich bin definitiv als Domänenadmin angemeldet. Soviel kann ich sagen.
    Mittwoch, 16. April 2014 12:35
  • Hallo, ich habe genau das Problem und komme aber nicht weiter.

    Ich finde keine Lösung dazu. Überall im Netz sind diese Threads aber ohne Lösung...
    Donnerstag, 25. März 2021 15:27
  • Hallo, wir haben seit einigen Tagen - eventuell auch seit dem letztem monatlichen Update das gleiche Problem.

    Bei uns läuft ein HA-Cluster bestehend aus 

    -2x Win 2012 R1 Remote Desktop Hosts / RD-Verbindungsbrokern

    -1x Win 2012 R1 mit SQL Express 2017 für die HA-Session-Übergabe

    - 2x AD DC mit DNS sowie DNS Round Robin Einträgen für Load Balancing

    Wie gesagt hat der Servermanager die Remotedeskopdienste Übersicht bis vor kurzem korrekt dargestellt.

    Die Anmeldungen der RDS-Nutzer funktionieren, Licensing Server findet auch alles, die Sessions werden auch über HA übergeben soweit ich das sehe.

    Interessant ist aber, dass manchmal - nach Windows Updates - einer der W2012 Hosts die Netzwerkverbinungseinstellungen verändert - dann ist IPV4 eingeschränkt, Ping an bestimmte Targets will nicht, IPV6 aktiviert/deaktiviert. Das hat dann auch früher geholfen...

    Hatte noch keine Gelegenheit die VMs mal neu zu starten und hoffe dass sich das Problem selbst erledigt. Die RD-Funktionalität unter Win2012 ist irgendwie nicht ganz meins.

     EDIT:

    Anscheinend ist - wie bereits oben beschrieben - das Domänen-Admin Profil der Verursacher:

    -bei der Anmeldung an beiden RD-Hosts per Domänen-Admin-Account wird ein lokales tempöräres Profil erstellt. Dieses Profil scheint nicht die Berechtigung für den RemoteDesktiop Server Manager zu haben...

    EDIT2:

    habe jetzt mal auf einem Hyper-V W2016 Standard Host die RD-VMs sowie den SQL im Server Manager hinzugenommen und dort funktioniert auch es...

    • Bearbeitet Pawel_h Freitag, 30. April 2021 07:52
    Freitag, 30. April 2021 06:51