none
User-gesteuerte Spam-Bekämpfung durch Exchange per Outlook für das Postfach möglich? RRS feed

  • Frage

  • Hallo zusammen,

    ich habe folgendes Anliegen:
    Betreffend Windows SBS2008 mit Exchange 2007
    Clients pro Postfach: Kombination aus Outlook 2010 auf PC und diversen mobilen Endgeräten (z.B. iPad)

    Es geht mir darum, dass der User die Möglichkeit haben soll, z.B. einen Absender zu blockieren oder bestimmte Schlüsselwörter wie z.B. "Viagra" filtern lassen können soll. Klar, das kann man natürlich in Outlook alles schön einstellen. Aber was ist, wenn der Outlook-Client ausgeschaltet ist, und E-Mails z.B. mit dem iPad abgerufen werden?

    Ich suche also eine Möglichkeit, wie der User Anti-Spam-Regeln einstellen kann, die quasi auf Exchange-Ebene greifen, nicht erst auf Outlook-Ebene, damit alle Clients den gleichen Spam-Schutz geniessen, und nicht nur der Outlook-Client auf dem PC des Users.

    Beispiel: Der User möchte keine E-Mails mehr von "nicht@erwuenscht.com" erhalten. Wie kann der User erreichen, dass er von diesem Absender keine E-Mails erhält - undzwar weder in Outlook, noch auf dem iPAD (wenn Outlook in dem Moment, wo eine solche Mail eingeht, nicht aktiv ist)?

    Ich hoffe ich konnte mein Problem verständlich schildern?!

    Gibt es für dieses Problem ein praktikable Lösung?
    Es kann ja nicht sein, dass für jede Mail, die für alle Clients blockiert werden soll, der Admin am Exchange-Server aktiv werden muss...

    Vielen Dank vorab!

    Donnerstag, 26. Juli 2012 09:00

Antworten

  • Moin

    sicher und blockierte Absender, die der User in Outlook einstellt, wirken grundsätzlich auf dem Exchange-Server (kann der User selbst sehen, in OWA nachschauen, da findet er die Einstellungen von Outlook wieder).

    "Wortfilter" dagegen kann der Benutzer nicht so einfach auf Exchange pflegen, da diese für alle Benutzer gelten würden und er dafür administrative Berechtigungen braucht.

    Allerdings ist die Pflege von Wortfiltern eh überflüssig, weil er dann nur noch Wörter nachpflegt und nichts anderes mehr tut. Wer einen Wortfilter braucht sollte sich vielmehr den Spam-Filter davor mal ansehen, weil der dann offensichtlich nicht so gut funktioniert.


    Grüße aus Berlin schickt Robert
    MVP Exchange Server
    • Als Antwort markiert markus0815 Donnerstag, 26. Juli 2012 11:06
    Donnerstag, 26. Juli 2012 09:18

Alle Antworten

  • Moin

    sicher und blockierte Absender, die der User in Outlook einstellt, wirken grundsätzlich auf dem Exchange-Server (kann der User selbst sehen, in OWA nachschauen, da findet er die Einstellungen von Outlook wieder).

    "Wortfilter" dagegen kann der Benutzer nicht so einfach auf Exchange pflegen, da diese für alle Benutzer gelten würden und er dafür administrative Berechtigungen braucht.

    Allerdings ist die Pflege von Wortfiltern eh überflüssig, weil er dann nur noch Wörter nachpflegt und nichts anderes mehr tut. Wer einen Wortfilter braucht sollte sich vielmehr den Spam-Filter davor mal ansehen, weil der dann offensichtlich nicht so gut funktioniert.


    Grüße aus Berlin schickt Robert
    MVP Exchange Server
    • Als Antwort markiert markus0815 Donnerstag, 26. Juli 2012 11:06
    Donnerstag, 26. Juli 2012 09:18
  • Hallo Robert,

    ah super - danke für die schnelle Antwort!Hat mir sehr geholfen!

    Dass der Wortfilter überflüssig ist, sehe ich nicht so, denn zumindest ein paar Standardbegriffe wie "Viagra" und "Rolex" kann man damit schonmal blocken. Aber - da geb ich Dir wieder Recht - man sollte aufpassen, dass man den Wortfilter nicht unendlich füttert. Bei bis zu 10-12 Wörtern kann aber auch der Wortfilter sinnvoll eingesetzt werden, finde ich.

    Grüße aus Hamm,

    Markus

    Donnerstag, 26. Juli 2012 11:06
  • >Dass der Wortfilter überflüssig ist, sehe ich nicht so, denn zumindest ein paar Standardbegriffe wie "Viagra" und "Rolex" kann man damit schonmal blocken.

    Du gehst davon aus, dass grundsätzlich alles, was "Viagra" und "Rolex" enthält, Spam ist. Spam geht aber aus dem Kontext hervor und daher erkennt ein guter Spamfilter die Dinge, egal ob das Viagra, Vi@gra oder V1agra steht. Und dann brauche ich halt danach keinen Wortfilter mehr. Das meinte ich.

    Mach mal Spamfiltering in der Pharamindustrie. Denn weißt Du, dass was Standard-Produkte für Dich unbrauchbar sind. :)


    Grüße aus Berlin schickt Robert
    MVP Exchange Server
    Donnerstag, 26. Juli 2012 11:33