none
Exchange 2013 SP1 - Absenderadresse von zusätzlichem Postfach nicht richtig RRS feed

  • Frage

  • Hallo zusammen,

    in einer Exchange 2013 Umgebung haben wir ein Problem mit der Antwortadresse von zusätzlich eingebundenen Exchange-Postfächern in Outlook 2013.

    In der Hoffnung, dass ich hier im Forum einen entscheidenden Tipp bekomme, was ich tun muss, um das Problem zu beheben, beschreibe ich einmal die Situation:

    1.
    Voraussetzungen: Windows 7, kein Virenschutz auf Client, Outlook 2013, Exchange 2013 Standard Version 15.0 Build 1130.7 auf Windows Server 2012 R2, externen POP3 Connector und Sendeconnector über T-Online in Exchange.

    Auf dem Client ist der folgende Registry-Key eingespielt: HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Office\1x.0\Outlook\Preferences\DelegateSentItemsStyle = 1 (siehe dazu: https://social.technet.microsoft.com/Forums/de-DE/f757e5c9-e86d-4571-8866-3e97813e593e/exchange-2013-gesendete-elemente-werden-im-falschen-postfach-angezeigt?forum=exchange_serverde)

    2.
    Ein User - nennen wir ihn User_1 - hat "Senden als..." und "Vollzugriffrechte" in den Postfachstellvertretungseinstellungen des Postfachs von User_2

    3.
    User_1 möchte aber das Postfach von User_2 als primäres Postfach in seinem Outlook haben und das Postfach von User_1 (also das dem AD Konto-zugewiesenen Postfach) als zusätzliches Postfach eingebunden wissen. (Postfach von User_2 ist sowas wie ein Sammelpostfach... - ist halt so gewünscht)

    4.
    Ich melde mich also an dem PC von User_1 mit dem AD-Account von User_1 an, starte Outlook, breche autodiscover ab und stelle eine manuelle Verbindung zum Exchange-Postfach von User_2 her und binde im weiteren Verlauf das eigene Postfach als zusätzliches weiteres Postfach mit ein...

    5.
    Nun habe ich in Outlook zwei Postfächer - das primäre von User_2 ganz oben und darunter das, von User_1, mit welchem ich auch angemeldet bin!

    6.
    Jetzt erstelle ich eine neue E-Mail, aktiviere das "Von"-Feld über die Optionen und sehe, dass Outlook vom primär-Postfach (User_2) senden möchte. Ich adressiere die E-Mail nach extern und schicke sie weg.

    7.
    Brav landet die E-Mail auch im Ordner "gesendete Elemente" des Postfachs von User_2 (primär)

    8.
    Die E-Mail wird extern zugestellt und ich sehe, dass sie von User_2 kommt und die richtige Adresse im Absender hinterlegt ist.

    9.
    Nun sende ich eine weitere E-Mail, wähle mich über das Drop-Down-Menu der Von-Adressierung zum User_1 und sehe sogleich neben dem Von-Feld die E-Mail Adresse von User_1 als Absenderadresse.

    10.
    Die versandte E-Mail landet aufgrund der eingangs erwähnten Registry-Veränderung auch brav im Ordner "gesendete Elemente" des Postfachs von User_1 - dem zusätzlich eingebundenen Postfach.

    11.
    Bei der Zustellung der E-Mail sehe ich nun als Absendernamen zwar den von User_1 ABER als Antwortadresse ist die Adresse von User_2 hinterlegt, also jene, die dem Primärpostfach zugehörig ist?

    Woran liegt das? Wieso wird die Absenderadresse des primär eingebundenen Postfaches (User_1) angezeigt, obwohl ich "von" dem zusätzlichen Postfach (User_2) die E-Mail versandt habe?

    _________________________________________________________

    Ich hab hier mal die Eigenschaften der E-Mail mit falscher Antwortadresse eingefügt und hoffe, jemand macht sich die Mühe, das zu analysieren...

    Received: from MXer_Empfänger.Empfaengerdomain.local (10.130.0.34) by mxkkr1.Empfaengerdomain.local
     (10.130.0.32) with Microsoft SMTP Server (TLS) id 14.3.279.2; Tue, 8 Mar 2016
     12:29:31 +0100
    Received: from mx.empfaengerdomain.de (10.130.0.8) by MXer_Empfänger.Empfaengerdomain.local
     (10.130.0.34) with Microsoft SMTP Server (TLS) id 14.3.266.1; Tue, 8 Mar 2016
     12:29:30 +0100
    Received: from mxcheck5.riconnect.de ([213.178.2.28]:45175) by
     mx.empfaengerdomain.de with esmtps (TLSv1:DHE-RSA-AES256-SHA:256) (Exim
     4.82_1-5b7a7c0-XX) (envelope-from <User_1@Absenderdomain.de>) id
     1adFpQ-0004sH-1F for adressat_empfaenger@empfaengerdomain.de; Tue, 08 Mar 2016
     12:29:28 +0100
    Received: from DSPAM-Daemon (localhost [127.0.0.1]) by mxcheck5.riconnect.de
     (Postfix) with SMTP id C82E0B3A6D for <adressat_empfaenger@empfaengerdomain.de>; Tue,
      8 Mar 2016 12:29:27 +0100 (CET)
    X-CTCH-RefID: str=0001.0A0C0202.56DEB798.0193,ss=1,re=0.000,recu=0.000,reip=0.000,cl=1,cld=1,fgs=0
    X-ricowhite: none t-online.com DNSWLId 1972
    Received: from mailout07.t-online.de (mailout07.t-online.de [194.25.134.83])
     (using TLSv1 with cipher DHE-RSA-AES256-SHA (256/256 bits)) (No client
     certificate requested) by mxcheck5.riconnect.de (Postfix) with ESMTPS id
     83C63B3A6B for <adressat_empfaenger@empfaengerdomain.de>; Tue,  8 Mar 2016 12:29:27
     +0100 (CET)
    Received: from fwd04.aul.t-online.de (fwd04.aul.t-online.de [172.20.26.149])
     by mailout07.t-online.de (Postfix) with SMTP id B82C6532189 for
     <adressat_empfaenger@empfaengerdomain.de>; Tue,  8 Mar 2016 12:29:26 +0100 (CET)
    Received: from MXer_Absender.Absenderdomain.local
     (ExbQcvZartudJVeDOtynAbjwCPN7BrZCAsvTBiTeu4tOqmFOO8TlLbyQOKn47Lze7MLWM2E5yR@[84.161.209.202])
     by fwd04.t-online.de with (TLSv1.2:ECDHE-RSA-AES256-SHA384 encrypted) esmtp
     id 1adFpJ-1j7eG80; Tue, 8 Mar 2016 12:29:21 +0100
    Received: from MXer_Absender.Absenderdomain.local (192.168.100.11) by
     MXer_Absender.Absenderdomain.local (192.168.100.11) with Microsoft SMTP Server (TLS)
     id 15.0.1130.7; Tue, 8 Mar 2016 12:29:31 +0100
    Received: from MXer_Absender.Absenderdomain.local ([::1]) by
     MXer_Absender.Absenderdomain.local ([::1]) with mapi id 15.00.1130.005; Tue, 8 Mar
     2016 12:29:31 +0100
    From: "User_2" <User_1@Absenderdomain.de>
    To: "adressat_empfaenger@empfaengerdomain.de" <adressat_empfaenger@empfaengerdomain.de>
    Subject: Test Dienstag User_2@
    Thread-Topic: Test Dienstag User_2@
    Thread-Index: AdF5LZQeaYOHv1HbRiq8C85NKH+6TA==
    Date: Tue, 8 Mar 2016 11:29:30 +0000
    Message-ID: <0a26efff38a84017972eb3eef83cfeed@MXer_Absender.Absenderdomain.local>
    Accept-Language: de-DE, en-US
    X-MS-Has-Attach:
    X-MS-TNEF-Correlator:
    x-ms-exchange-messagesentrepresentingtype: 1
    x-ms-exchange-transport-fromentityheader: Hosted
    x-originating-ip: [192.168.100.51]
    X-ID: ExbQcvZartudJVeDOtynAbjwCPN7BrZCAsvTBiTeu4tOqmFOO8TlLbyQOKn47Lze7MLWM2E5yR
    X-TOI-MSGID: 5a9621bf-9f13-42d8-a9c1-8c16fcf1953a
    X-DSPAM-Result: Spam
    X-DSPAM-Processed: Tue Mar  8 12:29:27 2016
    X-DSPAM-Confidence: 0.7544
    X-DSPAM-Probability: 1.0000
    X-DSPAM-Signature: 1,56deb797200371181477462
    X-DSPAM-Factors: 15,
     x-ms-exchange-transport-fromentityheader*Hosted, 0.01000,
     1">+<meta, 0.01000,
     Accept-Language*DE+en, 0.98981,
     Accept-Language*DE, 0.98753,
     Accept-Language*de, 0.98734,
     Accept-Language*de+DE, 0.98725,
     Accept-Language*en, 0.98695,
     Accept-Language*en+US, 0.98675,
     Accept-Language*US, 0.98675,
     Content-Language*de+DE, 0.98675,
     Content-Language*DE, 0.98675,
     Content-Language*de, 0.98632,
     Url*http, 0.98205,
     Content-Type*8859+1", 0.98074,
     Content-Type*1", 0.98074
    Content-Language: de-DE
    Content-Type: multipart/alternative;
     boundary="_000_0a26efff38a84017972eb3eef83cfeedMXer_AbsenderAbsenderdomainloca_"
    MIME-Version: 1.0
    Return-Path: User_1@Absenderdomain.de
    X-MS-Exchange-Organization-AuthSource: MXer_Empfänger.Empfaengerdomain.local
    X-MS-Exchange-Organization-AuthAs: Anonymous

    Vielen Dank für einen Hinweis bzw. Tipp, was ich tun kann, damit auch die richtige Antwortadresse beim Versandt von Email über ein zusätzliches Postfach verwendet werden kann...


    Mit freundlichem Gruss - Harald Haas - MCSE Server Infrastructure 2012; MCTS Exchange Server 2010 Configuration;




    • Bearbeitet H.Haas Dienstag, 8. März 2016 12:11
    Dienstag, 8. März 2016 11:36

Antworten

  • GELÖST!

    Hallo Norbert,

    Es lag am Sendeconnector ...

    Letzten Endes war der falsche smtp-Server eingetragen!
    Eingetragen war securesmtp.t-online.de und benötigt wird securesmtprelay.t-online.de.

    Dann wird ein bestimmter Port mit aktiviertem TLS oder SSL für den neuen SMTP-Server benötigt.

    Für den alten SMTP wurde wurde erfolgreich der Port 587 verwendet - benötigt wird für den neuen SMTP  aber 25 mit TLS oder 465 mit SSL!

    Als das so eingerichtet war und der Transport-Dienst neu gestartet wurde, lief es.


    Mit freundlichem Gruss - Harald Haas - MCSE Server Infrastructure 2012; MCTS Exchange Server 2010 Configuration;

    • Als Antwort markiert H.Haas Mittwoch, 9. März 2016 11:34
    Mittwoch, 9. März 2016 11:34

Alle Antworten

  • Warum machst du deswegen einen neuen Thread auf?

    Wenn du die weitere Adresse sowieso als zusätzliches Konto eingerichtet hast, wozu der Reg-Key?

    Was mich stutzig macht ist deine Pos. 5, das 1te Postfach müsste ganz oben stehen.

    ;)


    Gruß Norbert

    Dienstag, 8. März 2016 12:40
    Moderator
  • Hallo Norbert,

    na ja, normalerweise antwortet hier im Forum immer jemand relativ schnell und da der Thread über drei Wochen brach lag, war ich mir nicht mehr sicher, ob diesen noch jemand auf dem Schirm hat - deswegen der neue Thread.Wir hatten zu Beginn der Konstellation das Thema, dass eine gesendete E-Mail, welche "von" dem zusätzlichen Postfach aus gesendet werden soll, in dem Ordner "gesendete Elemente" des primären Postfaches angezeigt wurden!? Wieso auch immer.

    Dagegen half der Regkey, da die CLI in der verwendeten Exchange Version das Commando "Set-MailboxSentItemsConfiguration" nicht mehr kennt.

    Bei deiner letzten Anmerkung - in Outlook werden eingebundene Postfächer links ja untereinander angezeigt.

    Somit ist nach meiner Konfiguration das Postfach des User_2 jenes, was über dem Postfach des angemeldeten Benutzers in Outlook eingebunden ist.
    Ist der Punkt 5. damit etwas klarer geworden?


    Mit freundlichem Gruss - Harald Haas - MCSE Server Infrastructure 2012; MCTS Exchange Server 2010 Configuration;

    Dienstag, 8. März 2016 14:09
  • Hallo an alle Interessierten,

    könnte meine beschriebene Situation denn auch am Sendeconnector liegen?

    Ich frage deshalb, weil intern der Nachrichtenfluss so funktioniert, wie er soll - sprich, sende ich eine E-Mail von einem zusätzlich eingebundenen Postfach, so kommt sie auch mit der richtigen Adresse als Antwort an.

    Und wenn ich eine E-Mail von dem Postfach User_1 als primär eingebundenes Postfach sende, dann kommt eigentartigerweise diese E-Mail auch schon mit falscher Antwortadresse an.

    Sprich, es liegt nicht an der Thematik Postfach über Autodiscover oder als weiteres zusätzlich eingebundenes Postfach - die E-Mail wird beim Versenden "verbogen".

    Kann mir also auf Grundlage dieser aktuellen Informationen jemand weiterhelfen?

    Wir haben ganz klassisch für die Organisation einen Sendconnector, der sich mit dem Smarthost "securesmtp.t-online.de" verbindet eingerichtet.

    Die folgenden Abbildungen zeigen die Einrichtung des Sendeconnectors...

    Ich hoffe einmal auf Antworten...

    Vielen Dank euch allen.


    Mit freundlichem Gruss - Harald Haas - MCSE Server Infrastructure 2012; MCTS Exchange Server 2010 Configuration;



    • Bearbeitet H.Haas Mittwoch, 9. März 2016 06:07
    Mittwoch, 9. März 2016 05:59
  • Moin,

    habe mir das jetzt nicht bis ins Detail angesehen, kann ich mir aber nicht vorstellen, da Address Rewrite nur mit Edge oder 3rd Party möglich ist und du ja sonst keine Probleme hast.

    Hast du das Postfach schon mal in eine andere DB verschoben?

    Sieht ja so aus, als wäre nur die Kombination dieser beiden User betroffen.

    ;)


    Gruß Norbert

    Mittwoch, 9. März 2016 07:21
    Moderator
  • GELÖST!

    Hallo Norbert,

    Es lag am Sendeconnector ...

    Letzten Endes war der falsche smtp-Server eingetragen!
    Eingetragen war securesmtp.t-online.de und benötigt wird securesmtprelay.t-online.de.

    Dann wird ein bestimmter Port mit aktiviertem TLS oder SSL für den neuen SMTP-Server benötigt.

    Für den alten SMTP wurde wurde erfolgreich der Port 587 verwendet - benötigt wird für den neuen SMTP  aber 25 mit TLS oder 465 mit SSL!

    Als das so eingerichtet war und der Transport-Dienst neu gestartet wurde, lief es.


    Mit freundlichem Gruss - Harald Haas - MCSE Server Infrastructure 2012; MCTS Exchange Server 2010 Configuration;

    • Als Antwort markiert H.Haas Mittwoch, 9. März 2016 11:34
    Mittwoch, 9. März 2016 11:34
  • Moin,

    sehr ungewöhnlich, dann hättest du an mehr Stellen das Problem haben sollen.

    Aber wenn es denn nun wie gewünscht klappt - wunderbar!

    Bis zum nächsten Mal!

    ;)

    PS: wie bist du jetzt auf die Lösung gekommen?


    Gruß Norbert

    Mittwoch, 9. März 2016 11:38
    Moderator
  • Hi,

    ich habe zuerst den internen E-Mail Verkehr getestet und als da die Absenderadresse des betreffenden Postfachs richtig war, wusste ich, dass die Adresse erst nach Verlassen des Firmennetzwerkes "verbogen" wird.

    Ich muss an der Stelle vielleicht erwähnen, dass es derzeit nur drei Postfächer gibt (ja, Exchange ist hier etwas unterfordert aber das Unternehmen entwickelt sich und der Kunde möchte so arbeiten).

    Soll heißen, alle User haben ein "Sammelpostfach" eingebunden, welches die funktionierende E-Mail Adresse hat.

    Bei den beiden anderen in der Exchange Umgebung vorhandenen Adressen wurde bei externer Zustellung immer die Adresse des "Sammelpostfaches" angezeigt.

    Die E-Mail Adressen waren aber korrekt im HPC von T-Online eingetragen und die Passwörter stimmten auch...

    So kam ich auf den SendeConnector und als ich mit dem Support von T-Online sprach, war denen diese Situation auch schon bekannt und verwiesen mich auf den richtigen SMTP-Server (relay) mit den dazugehörigen Sicherheitseinstellungen...

    Du hast natürlich recht - mit mehr Postfächern wäre der Konfigurationsfehler früher aufgefallen aber Hauptsache, es konnte eine Lösung gefunden werden...


    Mit freundlichem Gruss - Harald Haas - MCSE Server Infrastructure 2012; MCTS Exchange Server 2010 Configuration;

    Mittwoch, 9. März 2016 12:30