none
UAC in der Domäne und dem Taskmanager RRS feed

  • Allgemeine Diskussion

  • Hallo zusammen,

    wir haben aktuell ein Phänomen, welches wir uns nicht so recht erklären können. Die UAC ist auf Stufe 3 aktiviert. Wenn nun als "normaler" Benutzer der Taskmanager gestartet wird, dann fordert Windows den Benutzer auf, das Passwort einzugeben.

    Wenn jedoch ein lokaler "normaler" Benutzer angemeldet ist, dann kommt diese Meldung mit der Passwortabfrage nicht und der Taskmanager öffnet sich ohne Abfrage. Ich habe auf anderen Foren bereits gelesen, dass ein Zusammenhang mit der Mitgliedschaft in der Gruppe der Netzwerkoperatoren sein kann. In beiden Fällen ist der Benutzer nicht Mitglied dieser Gruppe, somit also ausgeschlossen.

    Es kann lediglich noch sein, dass eine lokale Sicherheitseinstellung dem Domänenbenutzer es nicht gestattet eine gewisse Abfrage durchzuführen.

    Ich bin um jeden Tipp Dankbar

    Dienstag, 5. Juni 2018 18:32

Alle Antworten

  • taskmgr.exe ist im Manifest hinsichtlich "requestedExecutionLevel" auf "highestAvailable" eingestellt. In Standardkonten erscheint also kein UAC-Prompt. In Konten, in denen Adminrechte erreichbar sind, will der Taskmgr dann auch Adminrechte haben und es kommt UAC. Könnte man vermeiden, indem man den Aufruf über "RunAsInvoker" macht.

    Mittwoch, 6. Juni 2018 13:19
  • Wie ist denn die UAC Stufe 3 eingestellt worden?

    Per GPO?

    Falls ja würde ich hier mal bei der Sicherheitsfilterung ansetzen.

    Evtl. ist diese Richtlinie auf Domänen-Benutzer beschränkt.


    Mittwoch, 6. Juni 2018 13:37