none
Server 2008 R2 GPO klassische Ansicht funktioniert nur teilweise RRS feed

  • Frage

  • Hallo,

    Technische Daten:

    - 2x Windows Server 2008 R2 Französisch (Ja... ich habe die Ehre)

    - Server 1 = S-Services: DNS, DHCP, AD Domaincontroller

    - Server 2 = S-Terminal: AD Domaincontroller (Replikation mit S-Services), Terminaldienste

    - Client PCs: Windows 7 Professional 64bit

    Ich habe ein Problem in der GPO, wenn ich mit den Ansichten herumspielen will. Und zwar will ich, wenn sich die Benutzer über Remote Desktop auf dem Terminalserver anmelden, dass sie die klassische Windows ansicht zu sehen bekommen (blauer Hintergrund, graue Taskleiste, das alte Startmenü etc...). Die Funktionier aber nur Teilweise.

    Kurz einige Erklärungen:

    Ich habe im Active Directory 3 Organisation Units erstellt und jeweils die dazugehörige Gruppe mit den Benutzer darin erstellt. Danach habe ich für jede OU eine eigene Gruppenrichtlinie erstellt und natürlich eingestellt, auf welche Gruppe sie angewendet werden soll.

    Hier kurz ein Schema davon:

    Das mit den Richtlinien funktioniert, habe es mit verschiedenen Funktionien bei allen Gruppen getestet - Die Zuteilung stimmt also.

    Wenn ich mich jetzt aber zum Beispiel mit dem Benutzer raemyl aus der Gruppe Directeurs anmelde, dann erhalte ich zwar den blauen Hintergrund und graue Taskleiste, nicht aber das klassische Startmenü. Mit dem Benutzer chatagnyl aus der gleichen Gruppe erhalte ich einen schwarzen Hintergrund mit der Taskleiste aus Windows 7 und das neue Startmenü.

    Ich verstehe nicht ganz, wie das sein kann, dass zwei Benutzer aus der gleichen Gruppe völlig verschiedene Ansichten bekommen, obwohl ich das eigentlich in der GPO eingestellt habe.

    Die Funktionen, die eingestellt wurden:

    - Klassisches Startmenü erzwingen

    - Klassisches Interface aktivieren

    Hat jemand eine Ahnung, was ich falsch gemacht habe oder welche Optionen ich noch aktivieren muss? Da ich auf Französisch arbeiten "darf", bitte ich euch, mir anzugeben, wo sich diese Optionen ungefähr befinden (Benutzerkonfiguration/Administrative Vorlagen/...).

    Wenn ihr weitere Informationen benötigt, lasst es mich wissen.

    Gruss

    Penguins71

    Freitag, 1. Juni 2012 11:09

Antworten

  • Hallo,

    so wie ich das herauslese benutzt du kein Loopback?
    Das wäre im Normalfall der erste Schritt.
    Dann kannst du alle Richtlinien auf die OU legen in der die Terminalserver sind.

    http://www.msxfaq.de/verschiedenes/gpo.htm

    Ich habe ein Problem in der GPO, wenn ich mit den Ansichten herumspielen will. Und zwar will ich, wenn sich die Benutzer über Remote Desktop auf dem Terminalserver anmelden, dass sie die klassische Windows ansicht zu sehen bekommen (blauer Hintergrund, graue Taskleiste, das alte Startmenü etc...).

    Prüfe doch bitte einmal ob die Richtlinien übernommen werden.
    Dazu kannst du verschiedene Tools nutzen:

    rsop.msc
    gpresult /h report.html
    gpresult /z (ausführliche Ansicht)

    Wenn nur ein der Richtlinieneinstellungen übernommen wird, dann sollte das schon einmal nichts mehr mit der Filterung durch die
    Gruppen zu tun haben.

    PS:

    Dass der Terminalserver auch DC ist, ist natürlich keine optimale Konfiguration.
    (Sowohl aus Performance- als auch Sicherheitsgründen).


    MVP Group Policy - Mythen, Insiderinfos und Troubleshooting zum Thema GPOs: Let's go, use GPO!



    Sonntag, 3. Juni 2012 11:52
    Beantworter
  • Am 01.06.2012 schrieb Penguins71:
    Hi,

    Ich habe ein Problem in der GPO, wenn ich mit den Ansichten herumspielen will. Und zwar will ich, wenn sich die Benutzer über Remote Desktop auf dem Terminalserver anmelden, dass sie die klassische Windows ansicht zu sehen bekommen (blauer Hintergrund, graue Taskleiste, das alte Startmenü etc...). Die Funktionier aber nur Teilweise.

    Ich hätte jetzt behauptet, das alte Startmenü funktioniert nicht nur
    teilweise, sondern gar nicht in W7 und 2008 R2.

    Ich habe im Active Directory 3 Organisation Units erstellt und jeweils die dazugehörige Gruppe mit den Benutzer darin erstellt. Danach habe ich für jede OU eine eigene Gruppenrichtlinie erstellt und natürlich eingestellt, auf welche Gruppe sie angewendet werden soll.

    Hier kurz ein Schema davon:

    <https://dl.dropbox.com/u/6395530/abschlussarbeit/schemaAD.jpg>

    Befinden sich die Benutzerkonten denn auch in den OUs, oder sind sie nur
    Mitglieder der Gruppe in der jeweiligen OU? Falls letzteres kannst du das
    vergessen, da Gruppenrichtlinien nicht auf Gruppen wirken, sondern auf
    Benutzer- und Computerkonten.

    Das mit den Richtlinien funktioniert, habe es mit verschiedenen Funktionien bei allen Gruppen getestet - Die Zuteilung stimmt also.

    OK.

    Wenn ich mich jetzt aber zum Beispiel mit dem Benutzer raemyl aus der Gruppe Directeurs anmelde, dann erhalte ich zwar den blauen Hintergrund und graue Taskleiste, nicht aber das klassische Startmenü. Mit dem Benutzer chatagnyl aus der gleichen Gruppe erhalte ich einen schwarzen Hintergrund mit der Taskleiste aus Windows 7 und das neue Startmenü.

    Wie gesagt, ich behaupte mal, dass es kein klassisches Startmenü in 2008R2
    und W7 gibt.

    Ich verstehe nicht ganz, wie das sein kann, dass zwei Benutzer aus der gleichen Gruppe völlig verschiedene Ansichten bekommen, obwohl ich das eigentlich in der GPO eingestellt habe.

    Du kennst?
    http://www.gruppenrichtlinien.de/HowTo/Terminal_Server.htm

    Hat jemand eine Ahnung, was ich falsch gemacht habe oder welche Optionen ich noch aktivieren muss? Da ich auf Französisch arbeiten "darf", bitte ich euch, mir anzugeben, wo sich diese Optionen ungefähr befinden (Benutzerkonfiguration/Administrative Vorlagen/...).

    Nimm dir doch einfach entweder nen deutsches WIndows 7 mit installiertem
    RSAT, oder richte dir nen Central Store mit deutschen Dateien ein.
    http://www.gruppenrichtlinien.de/Vista/Vista_GPMC_runas_Administrator.htm
    http://www.gruppenrichtlinien.de/Vista/Central_Store_PolicyDefinitions.htm

    Bye
    Norbert


    Dilbert's words of wisdom #19:
    Am I getting smart with you? How would you know?

    Sonntag, 3. Juni 2012 14:25
    Moderator

Alle Antworten

  • Hallo,

    so wie ich das herauslese benutzt du kein Loopback?
    Das wäre im Normalfall der erste Schritt.
    Dann kannst du alle Richtlinien auf die OU legen in der die Terminalserver sind.

    http://www.msxfaq.de/verschiedenes/gpo.htm

    Ich habe ein Problem in der GPO, wenn ich mit den Ansichten herumspielen will. Und zwar will ich, wenn sich die Benutzer über Remote Desktop auf dem Terminalserver anmelden, dass sie die klassische Windows ansicht zu sehen bekommen (blauer Hintergrund, graue Taskleiste, das alte Startmenü etc...).

    Prüfe doch bitte einmal ob die Richtlinien übernommen werden.
    Dazu kannst du verschiedene Tools nutzen:

    rsop.msc
    gpresult /h report.html
    gpresult /z (ausführliche Ansicht)

    Wenn nur ein der Richtlinieneinstellungen übernommen wird, dann sollte das schon einmal nichts mehr mit der Filterung durch die
    Gruppen zu tun haben.

    PS:

    Dass der Terminalserver auch DC ist, ist natürlich keine optimale Konfiguration.
    (Sowohl aus Performance- als auch Sicherheitsgründen).


    MVP Group Policy - Mythen, Insiderinfos und Troubleshooting zum Thema GPOs: Let's go, use GPO!



    Sonntag, 3. Juni 2012 11:52
    Beantworter
  • Am 01.06.2012 schrieb Penguins71:
    Hi,

    Ich habe ein Problem in der GPO, wenn ich mit den Ansichten herumspielen will. Und zwar will ich, wenn sich die Benutzer über Remote Desktop auf dem Terminalserver anmelden, dass sie die klassische Windows ansicht zu sehen bekommen (blauer Hintergrund, graue Taskleiste, das alte Startmenü etc...). Die Funktionier aber nur Teilweise.

    Ich hätte jetzt behauptet, das alte Startmenü funktioniert nicht nur
    teilweise, sondern gar nicht in W7 und 2008 R2.

    Ich habe im Active Directory 3 Organisation Units erstellt und jeweils die dazugehörige Gruppe mit den Benutzer darin erstellt. Danach habe ich für jede OU eine eigene Gruppenrichtlinie erstellt und natürlich eingestellt, auf welche Gruppe sie angewendet werden soll.

    Hier kurz ein Schema davon:

    <https://dl.dropbox.com/u/6395530/abschlussarbeit/schemaAD.jpg>

    Befinden sich die Benutzerkonten denn auch in den OUs, oder sind sie nur
    Mitglieder der Gruppe in der jeweiligen OU? Falls letzteres kannst du das
    vergessen, da Gruppenrichtlinien nicht auf Gruppen wirken, sondern auf
    Benutzer- und Computerkonten.

    Das mit den Richtlinien funktioniert, habe es mit verschiedenen Funktionien bei allen Gruppen getestet - Die Zuteilung stimmt also.

    OK.

    Wenn ich mich jetzt aber zum Beispiel mit dem Benutzer raemyl aus der Gruppe Directeurs anmelde, dann erhalte ich zwar den blauen Hintergrund und graue Taskleiste, nicht aber das klassische Startmenü. Mit dem Benutzer chatagnyl aus der gleichen Gruppe erhalte ich einen schwarzen Hintergrund mit der Taskleiste aus Windows 7 und das neue Startmenü.

    Wie gesagt, ich behaupte mal, dass es kein klassisches Startmenü in 2008R2
    und W7 gibt.

    Ich verstehe nicht ganz, wie das sein kann, dass zwei Benutzer aus der gleichen Gruppe völlig verschiedene Ansichten bekommen, obwohl ich das eigentlich in der GPO eingestellt habe.

    Du kennst?
    http://www.gruppenrichtlinien.de/HowTo/Terminal_Server.htm

    Hat jemand eine Ahnung, was ich falsch gemacht habe oder welche Optionen ich noch aktivieren muss? Da ich auf Französisch arbeiten "darf", bitte ich euch, mir anzugeben, wo sich diese Optionen ungefähr befinden (Benutzerkonfiguration/Administrative Vorlagen/...).

    Nimm dir doch einfach entweder nen deutsches WIndows 7 mit installiertem
    RSAT, oder richte dir nen Central Store mit deutschen Dateien ein.
    http://www.gruppenrichtlinien.de/Vista/Vista_GPMC_runas_Administrator.htm
    http://www.gruppenrichtlinien.de/Vista/Central_Store_PolicyDefinitions.htm

    Bye
    Norbert


    Dilbert's words of wisdom #19:
    Am I getting smart with you? How would you know?

    Sonntag, 3. Juni 2012 14:25
    Moderator
  • so wie ich das herauslese benutzt du kein Loopback?

    Stimmt, bei dem ganzen Kauderwelsch hab ich das komplett vergessen, danke :)

    Prüfe doch bitte einmal ob die Richtlinien übernommen werden.

    Kann ich morgen auf der Arbeit ausprobieren. Aber normalerweise werden die übernommen, die anderen Optionen funktionieren einwandfrei mit derselben Richtlinie - Nur die Anzeige funktioniert nicht ganz.

    Dass der Terminalserver auch DC ist, ist natürlich keine optimale Konfiguration.
    (Sowohl aus Performance- als auch Sicherheitsgründen).

    Ich weiss. Aber hier mach ich es nun so, weil ich keine Zeit mehr habe das zu ändern - Die Sicherheit ist bei der ganzen Sache nicht von Bedeutung.

    Danke für deine Antwort, hat mir geholfen!

    Sonntag, 3. Juni 2012 20:47
  • Ich hätte jetzt behauptet, das alte Startmenü funktioniert nicht nur
    teilweise, sondern gar nicht in W7 und 2008 R2.

    Win7 weiss ich aber bei 2008 R2 dachte ich, dass es geht. Warum sollte sonst die Option noch vorhanden sein in den GPO? Aber sicher bin ich mir nicht.

    Befinden sich die Benutzerkonten denn auch in den OUs, oder sind sie nur
    Mitglieder der Gruppe in der jeweiligen OU?

    Die Benutzer sind zusammen mit den Gruppen in den OUs.

    Du kennst?
    http://www.gruppenrichtlinien.de/HowTo/Terminal_Server.htm

    Danke für den Link, es wird wohl das sein. Werde es gleich morgen ausprobieren und bescheid geben.

    Nimm dir doch einfach entweder nen deutsches WIndows 7 mit installiertem
    RSAT, oder richte dir nen Central Store mit deutschen Dateien ein.

    Leider nicht möglich, da die ganze Firma Französisch ist. Wenn ich mal nicht da bin, müssen andere, Französisch sprachige Mitarbeiter ran.

    Danke für deine Antwort und die zusätzlichen Informationen, waren eine grosse Hilfe für mich!

    Sonntag, 3. Juni 2012 20:54
  • Am 03.06.2012 schrieb Penguins71:
    Hi,

    Win7 weiss ich aber bei 2008 R2 dachte ich, dass es geht. Warum sollte sonst die Option noch vorhanden sein in den GPO? Aber sicher bin ich mir nicht.

    Ich bin mir zu 99% sicher. Und warum sollte sie nicht mehr vorhanden sein?
    Kannst ja mit den admx auch ein Windows 2000/XP usw. administrieren.

    Die Benutzer sind zusammen mit den Gruppen in den OUs.

    OK.

    Leider nicht möglich, da die ganze Firma Französisch ist. Wenn ich mal nicht da bin, müssen andere, Französisch sprachige Mitarbeiter ran.

    Die können doch dann mit dem französischen System arbeiten. Ich seh das
    Problem nicht. ;)

    Bye
    Norbert


    Dilbert's words of wisdom #34:
    When you don't know what to do, walk fast and look worried.

    Montag, 4. Juni 2012 09:03
    Moderator
  • Hallo,

    Tut mir leid wegen der zweimonatigen Verspätung. Hatte viel zu tun und so ging das hier ein wenig vergessen.

    Es ist alles geklärt und funktioniert nun einwandfrei. Vielen Dank für die Antworten, hat mir sehr geholfen.

    Gruss

    Donnerstag, 9. August 2012 06:51