none
Beschädigte(?) DB RRS feed

  • Frage

  • Hallo NG,

    seit ein paar Tagen habe ich ein Problem zu dem mir bisher nichts eingefallen ist.

    Nach dem starten des PC und starten des SQL-Servers ist eine DB, immer die gleiche, in irgend einer Weise nicht aktiv. Im Management-Studio ist sie zwar zu sehen aber man kann nicht zugreifen. Das Kästchen zum aufklappen fehlt. Die *.mdf und *.log sind vorhanden und auch von der Grösse ok.

    Wenn ich die DB trenne und anfüge ist wieder alles i.O.

    Ich bedanke mich für jeden Tipp.

    Gruss Uli

    Freitag, 13. April 2012 06:55

Antworten

Alle Antworten

  • Was sagt ein DBCC CHECKDB dazu?
    Freitag, 13. April 2012 07:11
    Moderator
  • Hallo Uli,

    da würde ich als erstes mal in SQL Server Log nachsehen, was da gemeldet wird; ob ein Reparaturlauf durchgeführt wird oder ein Rollback oder ...


    Olaf Helper
    * cogito ergo sum * errare humanum est * quote erat demonstrandum *
    Wenn ich denke, ist das ein Fehler und das beweise ich täglich
    Blog Xing

    Freitag, 13. April 2012 07:11
  • Hallo,

    danke für Eure schnelle Hilfe.

    Jetzt sagt DBCC CHECKDB

    "CHECKDB found 0 allocation errors and 0 consistency errors in database"

    ich habe allerdings heute früh Detach/Attach durchgeführt.

    Kann man denn mit DBCC CHECKDB eine DB testen wenn man nicht zugreifen kann?

    Wie und wo kann ich denn "in SQL Server Log nachsehen", habe ich noch nie gemacht?

    Gruss Uli

    Freitag, 13. April 2012 07:39
  • in SSMS (SQL Server Management Studio).

    Server verbinden, Knoten Management -> Server Logs

    alternativ einfach mal auf Job History klicken und dann SQL  Error Logs in linkem Fenster auswaehlen.

    Im Management-Studio ist sie zwar zu sehen aber man kann nicht zugreifen.

    kannst Du das Eigenschaftsfenster fuer diese Datenbank oeffnen oder welche Fehlermeldung kommt?

    hat es nach dem Datenbanknamen noch zusaetzlichen Text?

    Freitag, 13. April 2012 07:51
  • Wie und wo kann ich denn "in SQL Server Log nachsehen", habe ich noch nie gemacht?

    Hallo Uli,

    in SSMS: Verwaltung => SQL Server Protokolle, dort findest Du die letzten 6 Logs. Einfach einen Doppelklick auf ein Log, dann wird es geöffnet.

    Ansonsten kann man sie auch als Textdatei öffnen, sie liegen als ERRORLOG Dateien im Unterorder LOGS der SQL Server Installation.


    Olaf Helper
    * cogito ergo sum * errare humanum est * quote erat demonstrandum *
    Wenn ich denke, ist das ein Fehler und das beweise ich täglich
    Blog Xing

    Freitag, 13. April 2012 07:51
  • Hallo,

    ich muss noch mal nachfragen. Also unmittelbar nach Start des PC und dem Start des SQL-Servers greift ein Prozess auf die DB zu?

    Kann das sein, oder ist dies eher ein Problem vom beenden am Vortag?

    Habe ich eine Möglichkeit noch dichter an das Problem heranzukommen?

    Gruss Uli

    Error: 18456, Severity: 14, State: 16.
    Login failed for user 'NT-AUTORITÄT\SYSTEM'. [CLIENT: <local machine>]
    Error: 17207, Severity: 16, State: 1.
    FCB::Open: Operating system error 32(Der Prozess kann nicht auf die Datei zugreifen, da sie von einem anderen Prozess verwendet wird.) occurred while creating or opening file 'C:\Programme\Microsoft SQL Server\MSSQL.1\MSSQL\DATA\CORAK0.mdf'. Diagnose and correct the operating system error, and retry the operation.

    Error: 17204, Severity: 16, State: 1.
    FCB::Open failed: Could not open file C:\Programme\Microsoft SQL Server\MSSQL.1\MSSQL\DATA\CORAK0.mdf for file number 1.  OS error: 32(Der Prozess kann nicht auf die Datei zugreifen, da sie von einem anderen Prozess verwendet wird.).

    Error: 5120, Severity: 16, State: 101.
    Unable to open the physical file "C:\Programme\Microsoft SQL Server\MSSQL.1\MSSQL\DATA\CORAK0.mdf". Operating system error 32: "32(Der Prozess kann nicht auf die Datei zugreifen, da sie von einem anderen Prozess verwendet wird.)".

    Recovery is complete. This is an informational message only. No user action is required.
    Error: 18456, Severity: 14, State: 16.
    Login failed for user 'HOME\UM'. [CLIENT: 192.168.178.22]
    Error: 947, Severity: 16, State: 1.
    Error while closing database 'CORAK0'. Check for previous additional errors and retry the operation.

    Using 'xpstar90.dll' version '2005.90.1399' to execute extended stored procedure 'xp_instance_regread'. This is an informational message only; no user action is required.

    Freitag, 13. April 2012 08:27
  • Sieht nach einem simplen NTFS Berechtigungsproblem aus.. Läuft ein neues Backup-System oder ähnliches welches die Dateien anfasst? Ggf. mal überprüfen, ob die Berechtigungen auf dem Verzeichnis auf Vererbung für untergeordnete Objekte stehen.
    Freitag, 13. April 2012 08:42
    Moderator
  • Ich tippe auch auf eine Dateisystemproblematik.

    Backup, Virenscanner etc.

    besteht das Problem auch, wenn du den SQL Server nicht automatisch startets, den Rechner hochfährst und wenn dieser dann den SQL Server Dienst von Hand startest?

    Gruß

    Theo

    Freitag, 13. April 2012 09:34
  • definitiv Virenscanner der dazwischenfunkt.

    Lies diesen KB Artikel welche SQL Server Dateien von Virenscanner ausgeschlossen werden sollten:

    How to choose antivirus software to run on computers that are running SQL Server

    • Als Antwort markiert Uli Münch Samstag, 14. April 2012 08:31
    Freitag, 13. April 2012 10:02
  • Hallo,

    die Ursache war, wie von Euch vermutet, der Virenscanner. Der verlinkte Artikel war der Bringer.

    Besten Dank und schönes Wochenende

    Gruss Uli

    Samstag, 14. April 2012 08:30