locked
Windows-7 erkennt meine Laufwerke nicht RRS feed

  • Frage

  • Ich habe bei der Installation von Windows 7 Professional (von der DVD) ein Problem.

    Nachdem ich von der DVD gebootet habe, kommt irgendwann die Stelle, an der ich "Installieren" klicken kann. Wenn ich hier klicke, folgt ein Bildschirm, in dem man normalerweise die Laufwerke des Rechners sehen kann, und ich eins für die Installation auswählen kann.
    Aber heir sind keine Laufwerke enthalten, stattdessen fragt mich Win7 nach einem Medium mit den Treibern. Ich benutze ein Asus P5Q Mainboard mit einem Intel Matrix Storage COntroller drauf, an den 3 Festplatten als RAID angeschlossen sind.

    Wieso will der jetzt auf einmal Treiber von mir haben? In Vista waren die Treiber schon enthalten und die Laufwerke wurden direkt erkannt!!

    Also bin ich dann zähneknirschend losgezogen und habe von asus die entsprechenden Treiber für mein Win7-64Bit besorgt und auf einen USB-Stick kopiert. Wenn ich dann im Setup-Dialog auf "Durchsuchen" klicke, und den richtigen Pfad auswähle, dann findet er darauf auch einen wohl passenden Treiber. Also klicke ich den an und drücke auf "weiter". Dann denkt der Rechner 1 Minute lang nach und sagt dann, daß ihm der Treiber nicht gefällt.

    Ich habe nun schon ein paar Treiber von Asus und auch von Intel direkt versucht, aber immer der selbe effekt.
    Ich habe sogar ein BIOS-Update des Mainboards gemacht, ebenfalls ohne Erfolg.

    Vor lauter Verzweifelung habe ich auch noch den RAID aufgelöst und die Platten als ganz normale SATA Platten eingebunden. Aber: das selbe Problem, nix geht.

    Fazit: für mich ist Windows 7 VÖLLIG unbrauchbar, es sei denn jemand von Euch hat noch eine tolle Idee....

    Frage: Gibt es eine Stelle, wo man ein aktualisiertes Installations-Image herunterladen kann? Mit dieser Version, die auf meiner CD ist gehts jedenfalls nicht.
    • Verschoben Alex Pitulice Freitag, 4. Mai 2012 11:38 Zusammenfuehrung Plan (aus:Windows 7 Installationsprobleme)
    Freitag, 16. Oktober 2009 21:38

Antworten

  • Hier noch ein abschließender Post zu meinem Problem:

    Also mein Myterium ist gelöst, wenn auch nicht entschlüsselt.

    Also es kam so:
    In meinem PC ist ein DVD-Laufwerk am IDE-Port angeschlossen (Marvell-Controller) und der DVD-Brenner ist am SATA-Port angeschlossen (Intel Matrix Storage Controller).
    Ich habe die Windows-DVD natürlich immer in das DVD-Laufwerk gelegt und davon gebootet.
    als mir absolut nichts mehr einfiel, habe ich die DVD stattdessen in den Brenner gelegt und oh Wunder, auf einmal werden meine Festplatten inkl. Dem Raid-Cluster erkannt!!
    Aber wie kann das davon abhängen, von welchem Laufwerk ich die DVD gebootet habe?

    Aber egal, nun habe ich inzwischen W7 installiert und es scheint nun rund zu laufen.

    Im englischen Support-forum meinte jemand, man müsste eine neue Firmware in die Laufwerke installieren. ..
    • Als Antwort markiert Breenild Montag, 26. Oktober 2009 09:32
    Montag, 26. Oktober 2009 09:32

Alle Antworten

  • Zur Info: Hier wurde mein Problem auch schon (erfolglos) diskutiert:
    http://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t=648381
    Freitag, 16. Oktober 2009 21:41
  • Hallo Breenhild

    das hängt alles von den Hersteller ab. Wenn dieser die Treiber für die Hardware liefern, werden Sie ins Installationsmedium eingebunden. Wenn nicht, dann kannst du diese wie du schon versucht hast, nachträglich installieren.

    Ich sehe es wurden Windows 7 32bit und 64bit auf der Asus Seite für die SATA Controllern zur Verfügung gestellt. Wenn diese bei der Installationsroutine nicht erkannt werden, leite deine Frage bitte an das Support von Asus weiter. Sie sollten dir in dieser Hinsicht weiterhelfen können.

    Gruß
    Andrei
    Dienstag, 20. Oktober 2009 08:27
  • Hallo Andrei,

    kannst du eventuell den Link zu den treibern Online stellen? Ich habe das gleiche Problem mit meinem Asus P5N32-E-SLI-PLUS und kann die Treiber bei Asus nicht finden. (Ich brauche ganz dringend die 64-bit Treiber).

    Ich habe die 64-bit Vista Treiber aus dem Chipsatz probiert, dann hat es wenigstens meine optischen Laufwerke gefunden, aber meine HDD´s sind immernoch verschollen. Versuche gerade auf eine IDE HDD zu installieren, aber irgendwie steht da seit einer halben Stunde "Windows wird gestartet".

    DANKE!
    Dienstag, 20. Oktober 2009 16:25
  • Hallo

    für das Asus P5N32-E-SLI-PLUS Model gibt es keine offiziellen Windows 7 Treiber. Die gibt es aber für das P5Q Model.

    Frag mal bei ASUS nach, ob sie die Treiber auch für dein Model liefern werden.

    Gruß
    Andrei
    Freitag, 23. Oktober 2009 10:39
  • Was ich hier lese, verwundert mich.

    Ein RAID wird nicht so aufgelösst, dass man die Platten einfach nur  anders steckt.

    Sind die Platten dann danach platt gemacht? so richtig platt?  Wenn nicht, wird auch nichts gehen.  Platten, die vorher im RAID waren, können sich anders verhalten.

    Samstag, 24. Oktober 2009 07:32
  • Hier noch ein abschließender Post zu meinem Problem:

    Also mein Myterium ist gelöst, wenn auch nicht entschlüsselt.

    Also es kam so:
    In meinem PC ist ein DVD-Laufwerk am IDE-Port angeschlossen (Marvell-Controller) und der DVD-Brenner ist am SATA-Port angeschlossen (Intel Matrix Storage Controller).
    Ich habe die Windows-DVD natürlich immer in das DVD-Laufwerk gelegt und davon gebootet.
    als mir absolut nichts mehr einfiel, habe ich die DVD stattdessen in den Brenner gelegt und oh Wunder, auf einmal werden meine Festplatten inkl. Dem Raid-Cluster erkannt!!
    Aber wie kann das davon abhängen, von welchem Laufwerk ich die DVD gebootet habe?

    Aber egal, nun habe ich inzwischen W7 installiert und es scheint nun rund zu laufen.

    Im englischen Support-forum meinte jemand, man müsste eine neue Firmware in die Laufwerke installieren. ..
    • Als Antwort markiert Breenild Montag, 26. Oktober 2009 09:32
    Montag, 26. Oktober 2009 09:32
  • Als ich mein w7 installierte, konnte vom Träger im DVD-LW nicht gebootet werden, dafür aber von DVD-Brenner.
    Ich würde mich auch freuen, wenn jemand Ihr Mysterium erklären könnte. Dafür musste man aber woanders die Frage stellen.

    Ich könnte hiermit nur ein Vermutung aufstellen (und ich ärgere mich darüber, weil hier nur Fakten und Tatsachen gehandelt werden sollten): ein Brenner liest ein Träger etwas .... genauer (?), na ja , auf jeden Fall anders. Und wenn dieser Träger dazu noch von diesen Brenner erstellt wurde (nehme ich an, weil am 16 OKT noch keine Vollversion auf dem Markt war) war es um so einfacher für den Brenner, es auszulesen. DVD-LWs (als player) schauen nicht so genau hin. Solche Datenträger sind mir schon einige Male begegnet, nicht nur als bootfähige.
    Montag, 26. Oktober 2009 10:37
  • Meine Vermutung geht eher in folgende Richtung:
    Das windows-installationsprogramm erkennt, daß die DVD von einem IDE-Laufwerk aus gebootet wurde und scannt dann nur den IDE-Bus nach Laufwerken, auf die Installiert werden könnte.
    Findet natürlich keine, weil die ja alle am SATA hängen.
    Montag, 26. Oktober 2009 14:42