none
Fehler mit Wsearch stürzt immer ab und dann bleibt der Explorer hängen RRS feed

  • Allgemeine Diskussion

  • Hallo liebe Gemeinde,

    ich habe folgendes Problem ich habe einen Windows Server 2012 und habe die Rolle/Feature = Windows Suche Dienst (Wsearch) installiert. Ich benutze diesen Server als Fileserver bei uns im Netzwerk dort liegen alle intern und Kundendaten der Mitarbeiter drauf. Jetzt ist es so das der Wsearch sporadisch einfach aufhängt und das hat dann zur folge das der Explorer bei allen Usern nicht mehr zu bedienen ist. Das äußert sich auch so das oben in der Explorer Leiste ein grüner Balken kommt und dann einfach nur versucht zu laden.

    Was ich schon getan habe ist den Wsearch neu zu installieren leider ohne Erfolg. Habe auch alle Updates installiert ich weiß nicht mehr was ich machen soll das Ereignislog sagt folgendes:

    Vom Suchdienst wurden beschädigte Datendateien im Index {id=4810 - enduser\mssearch2\search\ytrip\tripoli\inverted\decodinglayeroccurrences.cpp (596)} erkannt. Vom Dienst wird versucht, dieses Problem durch Neuerstellung des Indexes automatisch zu beheben.

    Details:

    Die Daten sind unzulässig. 0x8007000d (0x8007000d)

    Ereignis ID 7040

    und es kommt noch eine weitere Meldung:

    Windows Search wird aufgrund eines Problems bei der Indizierung The catalog is corrupt beendet.

    Details:

    Der Inhaltsindexkatalog ist fehlerhaft. 0xc0041801 (0xc0041801)

    Ereignis ID 7042

    Wenn jemand eine Idee hat einfach her damit :-)

    Vielen Dank schonmal und ein schönes Wochenende

    Carsten

    Freitag, 11. September 2015 14:51

Alle Antworten

  • Neuinstallation behebt normalerweise keine Probleme. So auch in deinem Fall, denn die Neuinstallation repariert die korrupte Katalogdatei nicht.

    Normalerweise repariert der Dienst die Katalogdatei beim Neustart selbst. Das steht auch so im Ereignisprotokoll. Also wäre der erste Versuch den Dienst neu zu starten.

    Falls das nicht erfolgreich ist, kann man versuchen, die Datenbank selbst zu reparieren:

    1. net stop wsearch
    2. esentutl /p %ProgramData%\Microsoft\Search\Data\Applications\Windows\Windows.edb
    3. net start wsearch

    Sollte das Problem damit nicht behoben sein, käme die Holzhammermethode: Dienst deinstallieren (erfordert Neustart), Katalogdateien löschen (Ordner %ProgramData%\Microsoft\Search) und Dienst neu installieren. Dadurch wird der Index neu erstellt, was je nach zu indizierendem Datenumfang etwas dauern kann.


    Wenn dir meine Antwort nützt, kannst du "Als Antwort vorschlagen" anklicken. Warum? Das steht hier.

    • Bearbeitet mslux Freitag, 11. September 2015 17:10
    Freitag, 11. September 2015 17:05
  • Als Ergänzung zu mslux: den Suchindex kannst Du auch ohne Neuinstallation des Dienstes neu aufbauen, dazu gibt es eine entsprechende Option unter den Einstellungsmöglichkeiten in der Systemsteuerung (weiß gerade nicht aus dem Kopf, wie das heißt :-)

    Gruß

    Ben

    MCSA Windows 8 (.1) MCSA Windows Server 2012 (R2)

    Wenn Dir meine Antwort hilft, markiere sie bitte entsprechend als Antwort! Danke! :-)

    Hinweis: Meine Posts werden "wie besehen" ohne jedwede Gewähr bereitgestellt, da menschliche, technische und andere Fehler nicht ausgeschlossen werden können.

    Samstag, 12. September 2015 07:13
  • Servus mslux,

    Danke für deinen Tipp, bekomme diesen Fehler beim ausführen des esentutl.

    Ok werde dann heute Abend nochmal die Hardcore Methode probieren.

    Extensible Storage Engine Utilities for Microsoft(R) Windows(R)
    Version 6.2
    Copyright (C) Microsoft Corporation. All Rights Reserved.

    Error: Access to source database '%ProgramData%\Microsoft\Search\Data\Applications\Windows\Windows.edb' failed with Jet
    error -1811.

    Operation terminated with error -1811 (JET_errFileNotFound, File not found) after 0.16 seconds.

    LG


    Carsten

    Montag, 14. September 2015 07:03
  • File not found

    bedeutet, dass die Datei nicht gefunden wurde. Dafür gibt es aus meiner Sicht zwei Möglichkeiten:

    • die Pfadangabe stimmt nicht oder enthält einen Tippfehler -> versuche Kopieren und Einfügen oder die Pfadnamenergänzung bei Tippen mit der Tab-Taste
    • auf einem Windows Server 2012 liegt die Datei woanders, Ich habe das auf einem Windows Server 2012 R2 getestet. -> suche nach alternativen Orten / Dateinamen, zum Beispiel indem du dir die Datenträgeraktivität im Ressourcenmonitor anschaust

    Wenn dir meine Antwort nützt, kannst du "Als Antwort vorschlagen" anklicken. Warum? Das steht hier.

    Montag, 14. September 2015 16:12
  • Kaum macht man es richtig klappt es auch:

    Extensible Storage Engine Utilities for Microsoft(R) Windows(R)
    Version 6.2
    Copyright (C) Microsoft Corporation. All Rights Reserved.

    Initiating REPAIR mode...
            Database: C:\ProgramData\Microsoft\Search\Data\Applications\Windows\Windows.edb
      Temp. Database: TEMPREPAIR24332.EDB

    Checking database integrity.

                         Scanning Status (% complete)

              0    10   20   30   40   50   60   70   80   90  100
              |----|----|----|----|----|----|----|----|----|----|
              ...................................................


    Integrity check successful.

    Note:
      It is recommended that you immediately perform a full backup
      of this database. If you restore a backup made before the
      repair, the database will be rolled back to the state
      it was in at the time of that backup.

    Operation completed successfully in 29.547 seconds.

    Mal sehen ob sich morgen einer meiner Kollegen meldet, ob der Fehler noch weiterhin besteht.

    Vielen Dank erstmal und einen schönen Abend.

    Montag, 14. September 2015 17:55
  • Das war es leider wohl auch nicht. Ich denke es kommt von den Gruppenrichtlinien immer wenn ich mich abmelde sehe ich im Nagios das etwas am Wsearch passiert. Muss wohl hier mal den Fehlerteufel suchen gehen.
    Dienstag, 15. September 2015 07:03
  • Hallo,

    also ich konnte keine Auffälligkeit finden. Vielleicht noch jemand eine andere Idee. Habe mir überlegt auf Windows Server 2012 R2 up zu graden. Aber ob dann der Fehler weg ist.

    LG

    Carsten

    Mittwoch, 16. September 2015 06:43
  • Bevor du so einen gravierenden Schritt wie einen Versionswechsel machst, würde ich erst einmal versuchen, das Problem zu lösen. Denn möglicherweise kommst du vom Regen (Windows Server 2012) in die Traufe (Windows Server 2012 R2), soll heißen, nach der Aktualisierung hast du möglicherweise dasselbe Problem und noch ein paar andere.

    Nochmal von Anfang an, du schriebst:

    Jetzt ist es so das der Wsearch sporadisch einfach aufhängt und das hat dann zur folge das der Explorer bei allen Usern nicht mehr zu bedienen ist.

    Warum hat ein Problem mit einem Serverdienst Auswirkungen auf die Explorer der Benutzer? Das könnte doch nur passieren, wenn ein Benutzer die Suche im Explorer benutzt.

    Woran merkst du, dass sich Windows Search aufhängt?

    Woher weißt du, dass das Aufhängen Ursache für die Unbedienbarkeit des Explorers bei allen Usern ist?

    Hast du die Problembehandlung schon laufen lassen? (Systemsteuerung, Indizierungsoptionen, Erweitert, Problembehandlung für Suche und Indizierung) Wenn ja, mit welchem Ergebnis?

    Was meinst du mit

    Ich denke es kommt von den Gruppenrichtlinien immer wenn ich mich abmelde sehe ich im Nagios das etwas am Wsearch passiert.

    Kannst du das bitte präzisieren? Es gibt über 3000 Einstellungen in den Gruppenrichtlinien. Welche du gesetzt hast, wissen wir nicht. Also können wir daraus auch nichts ableiten. Und was du im Nagios siehst steht auch nicht in meiner Glaskugel.

    Ebenso wenig wissen wir, was in deinem Ereignisprotokoll steht.

    Daher die Empfehlung: gib uns etwas mehr Informationen, dann können wir vielleicht auch etwas für dich tun. Einfach herum zu probieren, wie auf R2 zu aktualisieren, halte ich für eine schlechte Idee.

    @Ben

    Systemsteuerung, Indizierungsoptionen, Erweitert, Neu erstellen


    • Bearbeitet mslux Mittwoch, 16. September 2015 19:51
    Mittwoch, 16. September 2015 19:49
  • @mslux: danke, ich wusste es nur in dem Moment nicht - aber man kann ja auch mal selbst suchen, learning by doing. ;-))


    Gruß

    Ben

    MCSA Windows 8 (.1) MCSA Windows Server 2012 (R2)

    Wenn Dir meine Antwort hilft, markiere sie bitte entsprechend als Antwort! Danke! :-)

    Hinweis: Meine Posts werden "wie besehen" ohne jedwede Gewähr bereitgestellt, da menschliche, technische und andere Fehler nicht ausgeschlossen werden können.

    Donnerstag, 17. September 2015 07:01
  • Hallo Ben,

    wenn ich ja wüsste warum sich der Explorer bei allen aufhängt hätte ich mich nicht an die Community gewannt. Dann versuche ich es genauer zu schreiben. Ich als Admin merke das so nicht, es rufen mich User im Haus an und sagen mir das sie keinen Namen oder Ordner mehr erstellen können. Zum Verständnis wir haben einen Fileserver und die User bekommen die Freigaben als Laufwerke gemappt. Sehen das der Dienst nicht mehr richtig Funktioniert kann ich nur unter Indezierungsoptionen dort steht dann warten auf Search Dienst und er indeziert dann nichts mehr.

    Woher ich es weiß das es bei allen so ist, weil ich bei mir und bei meinen Kollegen sobald der Fehler auftritt die selben Symptome habe, dass mein Explorer nur ganz dräge oder garnicht mehr reagiert ich bekomme noch nicht mal die Standardprogramme angezeigt mit denen ich die Dateien öffnen kann also die Symbole sind dann weg.

    Habe die Problem Behandlung auch schonmal laufen gelassen hier das Ergebnis dazu 

    Falsche Berechtigungen für Windows
    Search-Verzeichnisse
    Nicht behoben
    Datenverzeichnisberechtigungen
    <data id="Description" name="Beschreibung">Berechtigungen für Windows
    Search-Datenverzeichnis</data>

    NT-AUTORITÄT\SYSTEM

    <data id="Description" name="Beschreibung">Wenn in den
    Datenverzeichnissen von Windows Search falsche Berechtigungen gesetzt sind, kann
    der Suchindex des Computers möglicherweise nicht vom Suchdienst abgerufen oder
    aktualisiert werden. Dies kann zu langsamen Suchvorgängen oder unvollständigen
    Suchergebnissen führen.</data>

    Das bedeutet aber nur das er nicht alles indezieren kann??

    Wegen de GPO da bin ich drauf gekommen das vielleicht damit was zutun, weil wenn ich mich länger nicht an dem Server anmelde dann passiert das Problem deutlich weniger, als wenn ich mich jeden Tag ab und anmelde. Habe in den GPO mal nachgesehen und das hier gefunden.

    Software\Policies\Microsoft\Windows\Windows Search\PreventIndexOnBattery

    Software\Policies\Microsoft\Windows\Windows Search\HideUNCTab 

    Sonst habe ich keine erdenklichen Änderung in der GPO die irgendwas mit dem Search zutun haben könnten.

    Was im Ereignisprotokoll steht habe ich doch oben ganz am Anfang gepostet.

    Neuerstellen und löschen vom Index alles schon versucht.

    Das hat mir ein Techniker von Microsoft geschrieben als ich vor kurzem ein anderes Problem hatte und ihn kurz darauf angesprochen.

    Windows Desktop Search ist ein offizielles Add-in und integriert sich mit dem Windows Index. Bis jetzt habe ich nie einen Fall gehabt, wo dieses Add-in die Ursache für eine Störung ist. Wsearch ist Adware, im Sinne von MS Professional Support ist das eine dritt-anbieter Anwendung, die wir nicht unterstützen.

    Allerdings heißt der Dienst halt Wsearch und ist eine Erweiterte Rolle im Windows Server 2012.

    Falls ihr noch was wissen wollt Fragt einfach versuche mein bestes.

    Danke für die Hilfe

    Carsten

    Donnerstag, 17. September 2015 12:49
  • Hi Carsten,

    mein Kommentar war nicht auf Dich bezogen, falls Du das so verstanden hast. Ich wollte nur damit sagen, dass man Dinge eher lernt, wenn man sie selbst sucht bzw. findet (z.B. Azubis), weil ich ja die Option in der Indizierung nicht mehr wusste.

    ;-)

    Die Aussage des MS-Technikers halte ich für Schwachsinn. Seit Windows Vista ist die Windows Search im Betriebssystem verankert, seine Aussage gilt allerhöchstens noch für XP, wo sie nachinstalliert werden musste.


    Gruß

    Ben

    MCSA Windows 8 (.1) MCSA Windows Server 2012 (R2)

    Wenn Dir meine Antwort hilft, markiere sie bitte entsprechend als Antwort! Danke! :-)

    Hinweis: Meine Posts werden "wie besehen" ohne jedwede Gewähr bereitgestellt, da menschliche, technische und andere Fehler nicht ausgeschlossen werden können.

    Donnerstag, 17. September 2015 13:15
  • Habe die Problem Behandlung auch schonmal laufen gelassen hier das Ergebnis dazu 

    Falsche Berechtigungen für Windows
    Search-Verzeichnisse
    Nicht behoben
    Datenverzeichnisberechtigungen
    <data id="Description" name="Beschreibung">Berechtigungen für Windows
    Search-Datenverzeichnis</data>

    NT-AUTORITÄT\SYSTEM

    <data id="Description" name="Beschreibung">Wenn in den
    Datenverzeichnissen von Windows Search falsche Berechtigungen gesetzt sind, kann
    der Suchindex des Computers möglicherweise nicht vom Suchdienst abgerufen oder
    aktualisiert werden. Dies kann zu langsamen Suchvorgängen oder unvollständigen
    Suchergebnissen führen.</data>

    Das bedeutet aber nur das er nicht alles indezieren kann??

    Nein, dass bedeutet, dass das Betriebssystem nicht auf das Datenverzeichnis des Windows Suchdienstes zugreifen kann. Und damit wird gar nichts indiziert und der Index kann auch nicht gelesen werden.

    Die Berechtigungen müssen so aussehen und an die Unterordner vererbt werden:

    Deshalb meine Empfehlung:

    1. Dienst WSearch beenden
    2. Berechtigungen korrigieren
    3. Dienst wieder starten

    Die Gruppenrichtlinien sehe ich erst einmal nicht als ursächlich an, ich habe sie noch nicht überprüft.


    Wenn dir meine Antwort nützt, kannst du "Als Antwort vorschlagen" anklicken. Warum? Das steht hier.

    Donnerstag, 17. September 2015 15:31
  • Genau so sieht es leider aus. Leider darf ich keine Bilder hochladen.

    Donnerstag, 17. September 2015 15:55
  • Das hört sich nun widersprüchlich an. Aber ok, dann überwache einfach mal rekursiv den Zugriff auf den Ordner, bis zum nächsten Auftreten des Fehlers. Vielleicht sind wir dann schlauer.

    Wenn dir meine Antwort nützt, kannst du "Als Antwort vorschlagen" anklicken. Warum? Das steht hier.

    Donnerstag, 17. September 2015 19:09
  • Jetzt ist es heute Nacht so gegen 23 Uhr erneut aufgetreten.

    Im ereignislog stehen immer diese beide Ereignise:

    Ereignis ID 7040

    Vom Suchdienst wurden beschädigte Datendateien im Index {id=4810 - enduser\mssearch2\search\ytrip\tripoli\inverted\encodinglayer.cpp (599)} erkannt. Vom Dienst wird versucht, dieses Problem durch Neuerstellung des Indexes automatisch zu beheben.

    Details:

    Die Daten sind unzulässig.   0x8007000d (0x8007000d)

    Und direkt danach dieser

    Ereignis ID 7042

    Windows Search wird aufgrund eines Problems bei der Indizierung The catalog is corrupt beendet.

    Details:

    Der Inhaltsindexkatalog ist fehlerhaft.   0xc0041801 (0xc0041801)

    Dienst wurde komplett angehalten und musste ihn dann heute morgen von Hand starten.

    Freitag, 18. September 2015 07:50