none
Autodiscover bei einer .local-Domain mit Exchange 2013 und Outlook 2013 RRS feed

  • Frage

  • Ich habe schon mehrere Exchange 2013-Server in einer .local-Domänenumgebung eingerichtet. Als Clients wurden jedoch bislang immer Outlook 2010 - Clients eingesetzt. Die Einbindung der Outlook-Clients habe ich immer manuell vorgenommen.

    Jetzt will ich aber Outlook 2013 nutzen. Hier bekomme ich aber keine verbindung zum Exchange-Server hin.

    Was habe ich nach der Exchange-Standardinstallation konfiguriert:

    interne Domäne:      domain.local

    externe Domäne:     xxx.kunde.de (Vorgaben)

    1. Erstellung eines Exchange 2013 Serverzertifikats über die interne CA

    2. Einrichtung der Zertifizierungsstelle

    3. Erstellen - Import Zertifikat

    4. Entsprechenden Dienste auswählen, welche für das Zertifikat verwendet werden sollen

    5. Split-DNS-Eintrag am DNS-Server der Domäne vornehmen

    6. Überprüfung der Exchange-Einstellungen nach einer Vorlage aus dem Internet:Autodiscover, autodiscoverVirtualDirectory etc.

    --> die Konfiguration von OWA funktioniert, die automatische Konfiguration von Outlook nicht.

    Die Überprüfung von:

    https://autodiscover.domain.local/autodiscover/autodiscover.XML führt zum Ergebnis, dass er die site findet, aber dort den Errorcode 600 ausgibt. Was ich gelesen habe, soll dies aber nicht falsch sein.

    Mit dem Remote Connectivity Analyzer teste ich die Outlook-Autoermittlung:

    Ergebnis: Fehler bei der Autoermittlung

    Meldungen:

    Es wird versucht, den Hostnamen autodiscover.domain.local im DNS aufzulösen. Der Hostname konnte nicht aufgelöst werden.

    es wird versucht, den SRV-datensatz _autodiscover._tcp.domain.local im DNS zu finden. Der SRV-eintrag für die Autoermittlung wurde im DNS nicht gefunden.

    Mit nslookup oder über den Browser erhalte ich die Adressen aber richtig aufgelöst.

    Was läuft hier falsch. Gibt es hier noch irgendwo ein ToDo um meine Einstellungen nochmals gegenzuprüfen.

    mfg

    jf


    Montag, 9. November 2015 21:12

Antworten

  • Hast du im internen LAN den SCP korrekt gesetzt? Dieser wird per set-clientaccesserver AutoDiscoverServiceInternalUri "deine interne Url" gesetzt. Und über den Remote Connectivity Analyzer kannst du nur den Weg von "Außen" testen, heißt du mußt dort deine externen URLs angeben und die müssen auch erreichbar sein.

    und gerade bei Exchange 2013 muss Autodiscover sauber funktionieren, oder willst du die GUID bei der Erstkonfiguration jedes Benutzer erst über die Exchange Shell auslesen und dann in den "Dialog" eintippen?

    Montag, 9. November 2015 21:29